Startseite / Schmerzensgeld nach einem Unfall – Wann steht es Ihnen zu?

Schmerzensgeld nach einem Unfall – Wann steht es Ihnen zu?

Weitere Ratgeber zum Schmerzensgeld

Hier finden Sie weiterführende Informationen zum Thema Schmerzensgeld:

Unfall – Anspruch auf Schmerzensgeld stellen

Nach einem Autounfall kann Schmerzensgeld beantragt werden.
Nach einem Autounfall kann Schmerzensgeld beantragt werden.

Täglich geschehen zahlreiche Unfälle auf deutschen Straßen. Häufige Ursachen dafür sind eine zu hohe Geschwindigkeit, zu dichtes Auffahren und Unaufmerksamkeit. Allerdings können Sie auch in einen Unfall verwickelt sein, wenn Sie sich an die Straßenverkehrsregeln halten.

Wenn Sie Opfer eines Unfalls geworden sind und psychische oder physische Schäden davon getragen haben, stellt sich oftmals die Frage nach dem Schmerzensgeld. Aber wann kann man den Anspruch auf Schmerzensgeld bei einem Autounfall geltend machen? Wer muss das Schmerzensgeld zahlen und wie hoch fällt es aus? Antworten finden Sie in unserem Ratgeber.

Was ist Schmerzensgeld?

Aus dem Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) lässt sich der Schmerzensgeldanspruch ableiten. Demnach kann Schadensersatz geleistet werden, wenn es sich um eine körperliche oder gesundheitliche Verletzung bzw. Schäden handelt. Zudem kann Ihnen Schmerzensgeld auch zustehen, wenn Ihre Freiheit oder sexuelle Selbstbestimmung verletzt wurde.

Der Anspruch auf Schmerzensgeld soll den erlittenen Nichtvermögenschaden (sog. immaterieller Schaden) ausgleichen. Hauptanwendungsfall ist die “körperliche Unversehrtheit”, die dann beeinträchtigt ist, wenn auf Sie in unangemessener Art und Weise eingewirkt worden ist. Diese kann entweder durch einen Verkehrsunfall oder eine Straftat erfolgen, oder auf anderem Wege, etwa durch die Verletzung von Aufklärungspflichten im Bereich der Arzthaftung. (§ 253 Absatz 2 BGB)

Höhe des Schmerzensgeldes nach einem Verkehrsunfall

In der Schmerzensgeldtabelle sind für Schleudertrauma Urteile zusammengefasst.
In der Schmerzensgeldtabelle sind für Schleudertrauma Urteile zusammengefasst.

Die Höhe des Schmerzensgeldes nach einem Autounfall kann nicht eindeutig geklärt werden. Allerdings gibt es Berechnungskriterien, die die Schadenshöhe beeinflussen können. Dazu zählen folgende Punkte:

  1. Dauer: Hierbei wird unterschieden zwischen der Dauer eines Krankenhausaufenthalts, der Arbeitsunfähigkeit über einen bestimmten Zeitraum hinweg und auch wie lange und wie sehr das Opfer durch seine Verletzungen oder Schmerzen beeinträchtigt wurde.
  2. Sozialer Alltag: Inwiefern haben sich die Verletzungen eines Unfalls auf den sozialen Alltag ausgewirkt? Sind bestimmte Hobbies vielleicht nicht mehr möglich?
  3. Alter: Ihr Lebensalter kann sich ebenfalls auf die Berechnung des Schmerzensgeldes auswirken.
Wenn Sie an psychischen Verletzungen leiden, dann muss ein medizinisch nachweisbares Krankheitsbild für den Schmerzensgeldanspruch vorliegen. Generelle Trauer durch den Verlust eines geliebten Menschen, wird in der Regel nicht mit Schmerzensgeld aufgewogen.

Schmerzensgeldtabelle

Regelmäßig werden Urteile zu Entschädigungen in einer so genannten Schmerzensgeldtabelle heraus gegeben. Zu einer sehr bekannten zählt die Beck’sche Schmerzensgeldtabelle. Dazu muss allerdings gesagt werden, dass jeder Fall in Deutschland individuell behandelt wird und sämtliche Faktoren dabei eine Rolle spielen.

Das Schmerzensgeld bei einem Schleudertrauma kann vergleichsweise sehr hoch ausfallen, steht aber dennoch in Abhängigkeit der Berechnungskriterien. Im Folgenden finden Sie eine Schmerzensgeldtabelle, die beim Autounfall bestimmte Höhen von Entschädigungssummen berücksichtigt:

Unfall mit FolgenGerichtUrteilsnummer Schmerzensgeld
An einer Tankstelle fuhr ein Autofahrer einem Motorradfahrer auf. Dieser litt dadurch an einem Innenmeniskusriss. Landgericht Essen12 O 170/02 vom 12. März 20045.112,92 €
Ein Vorfahrtsverstoß sorgte beim Geschädigten für ein Schleudertrauma. Später konnte der Psychiater auch eine Schmerzverarbeitungsstörung feststellen.Landgericht Essen18 O 100/01 vom 17. Juni 200419.667,51 €
Durch einen Unfall an einer Kreuzung, der durch einen Rotlichtverstoß ausgelöst wurde, erlitt der Geschädigte ein Schädel-Hirn-Trauma, Schnittwunden an Augenbrauen und Stirn und eine Prellung am Knie.Amtsgericht Dorsten3 C 170/06 vom 11. Dezember 2006500 €
Missachtung der Vorfahrt an einem unbeschrankten Bahnübergang sowie Kollision mit einem Zug. Durch das Mitschleifen von 50 m zog er sich schwere Verletzungen zu.Oberlandesgericht Oldenburg1 U 113/13 vom 19. Juni 20140 €
Durch Rollsplitt in einer Kurve, vor der sich kein Warnhinweis befand, stürzte ein Motorradfahrer und verletzte sich an Hand und Knie.Oberlandesgericht Schleswig Holstein7 U 143/14 vom 18. Juni 20154000 €

Pauschal kann also nicht gesagt werden, dass bei einem Schleudertrauma bzw. einer HWS-Distorsion (Verletzung der Halswirbelsäule) das Schmerzensgeld generell bei fast 20.000 Euro liegt, da dies vom Einzelfall und der Gesundheit abhängig ist. Auch eine spezielle Schmerzensgeldtabelle zum Thema Autounfall macht daher eher wenig Sinn, da die Urteile der Gerichte sehr unterschiedlich ausfallen können.

Schmerzensgeld beantragen – Das ist wichtig!

Auch nach einem Auffahrunfall kann Schmerzensgeld beantragt werden.
Auch nach einem Auffahrunfall kann Schmerzensgeld beantragt werden.

Sollten Sie in Erwägung ziehen, Schmerzensgeld zu beantragen, ist es ratsam sich einen Anwalt für Verkehrsrecht zu nehmen. Dieser steht Ihnen während des Prozesses vor Gericht und selbstverständlich auch davor und danach, tatkräftig zur Seite. Aber auch ohne Anwalt können Sie einen Antrag bei Ihrer Versicherung stellen.

Wichtig: Lassen Sie als Geschädigter alle Verletzungen und Beeinträchtigungen, die durch den Unfall entstanden sind, dokumentieren. Dazu zählen auch mögliche Folgen, die zukünftig auftreten können.

Verjährung von Schmerzensgeld

Generell verjährt der Anspruch auf Schmerzensgeld nach drei Jahren. Nach einem Verkehrsunfall kann das Schmerzensgeld auch noch 30 Jahre danach beantragt werden. Bei Unfällen sind Folgeschäden nämlich auch noch Jahrzehnte nach dem Zusammenstoß möglich, sodass die Grenze in diesem Fall höher liegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.