Startseite / Wie Sie sich richtig verhalten bei einem Unfall
Wie viel Schadensersatz steht Ihnen nach einem Verkehrsunfall zu?
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihren maximalen Anspruch auf Entschädigung.
Hier klicken →

Wie Sie sich richtig verhalten bei einem Unfall

Verhalten bei Unfällen: Rettungskette einhalten!

Was machen bei einem Unfall? Wichtig ist, dass Sie sich selbst nicht gefährden.
Was machen bei einem Unfall? Wichtig ist, dass Sie sich selbst nicht gefährden.

Manchmal führt Unaufmerksamkeit zu einem Unfall und in vielen Fällen sind Sie gar nicht selbst daran schuld, sondern waren einfach nur zur falschen Zeit am falschen Ort. Oder vielleicht waren Sie auch nur Zeuge eines Unfalls.

Egal, welche Situation auf Sie zutrifft: Unfälle sind niemals auf die leichte Schulter zu nehmen. Einfach umdrehen und weggehen ist also unangebracht. Welches Verhalten bei einem Unfall ist demzufolge das richtige? Gibt es eine bestimmte Vorgehensweise nach einem Autounfall, die Sie als Beteiligter befolgen sollten?

Was Sie tun können bei einem Verkehrsunfall und in welcher Reihenfolge die einzelnen Schritte am sinnvollsten sind, können Sie in diesem Ratgeber nachlesen. Hier dreht sich alles um das korrekte Verhalten bei einem Verkehrsunfall.

Wie Sie nach einem Autounfall vorgehen: Sichern Sie zuerst die Unfallstelle ab.
Wie Sie nach einem Autounfall vorgehen: Sichern Sie zuerst die Unfallstelle ab.

Schon in der Fahrschule werden die Fahrschüler auf den Ernstfall eines Unfalls vorbereitet, denn das richtige Verhalten am Unfallort gehört zum Unterricht dazu. Aus diesem Grund ist es nicht verwunderlich, dass es sogar eine Fahrschulfrage dazu gibt, wie Sie bei einem Unfall richtig vorgehen: „Sie sind an einem Verkehrsunfall beteiligt, wozu sind Sie verpflichtet?“ heißt es in den Theoriefragebögen.

Aber wie sieht nun das richtige Verhalten bei einem Unfall wirklich aus? Was ist zu beachten?

Wichtig ist vor allem, dass Sie zunächst einmal versuchen, Ruhe zu bewahren. In Hektik zu geraten, hilft niemandem und führt nicht selten zu Fehlern oder dazu, dass Sie sich selbst in Gefahr bringen. Fakt ist: Es müssen Prioritäten gesetzt werden! Dringende Dinge zuerst und danach der Rest.

Das bedeutet konkret, dass Sie bei der Vorgehensweise bei einem Autounfall in erster Linie darauf achten sollten, sich nicht selbst zu gefährden. Deshalb ist es wichtig, dass Sie zuerst die Unfallstelle absichern. Vor allem bei schlechten Witterungsverhältnissen oder einer schlecht einsehbaren Straßenstelle ist das besonders wichtig, damit keine weiteren Unfälle passieren.

Das heißt:

  • Warnblinkanlage einschalten,
  • Warnweste anziehen und
  • Warndreieck aufstellen.

Unter Umständen können Sie Ihr Fahrzeug auch bei leichten Schäden noch an die Seite fahren. Allerdings sollten Sie vorher Beweisfotos für die Polizei bzw. die Versicherungen schießen. Gibt es jedoch Verletzte, sollten diese natürlich Priorität haben vor eventuellen Beweisfotos.

Nach einem Unfall: Was Sie tun sollten, können Sie unserer Checkliste entnehmen.
Nach einem Unfall: Was Sie tun sollten, können Sie unserer Checkliste entnehmen.

Mit diesem Verhalten bei einem Unfall haben Sie sich selbst und nachfolgende Verkehrsteilnehmer abgesichert. Nun können Sie sich um andere Unfallbeteiligte kümmern. Das heißt vor allem, Erste Hilfe zu leisten, sofern dies möglich ist. Wiederbelebungsmaßnahmen können hier hilfreich sein, um eine Person wieder ins Leben zu bringen und am Leben zu halten bis der Notarzt kommt. Aber auch hier gilt: Ein korrektes Verhalten bzw. Vorgehen bei einem Unfall setzt voraus, dass Sie sich nicht selbst gefährden – etwa indem Sie jemanden aus einem brennenden Fahrzeug zu retten versuchen.

Im Anschluss daran sollten Sie den Notruf wählen. Diesen Schritt kann zwischenzeitlich auch ein anderer Unfallbeteiligter oder ein Zeuge übernehmen. Sind keine Personen zu Schaden gekommen, sollten Sie trotzdem die Polizei verständigen. Auf jeden Fall zählt es zum richtigen Verhalten nach einem Verkehrsunfall mit Verletzten, die Situation dem Notruf kurz und knapp zu schildern, aber dennoch präzise genug, damit Ihnen eventuell bereits aus der Ferne geholfen werden kann.

Zu guter Letzt müssen auf jeden Fall alle Unfallbeteiligten nach einem Unfall die persönlichen Versicherungsdaten austauschen. Ist ein anderer Beteiligter nicht mehr in der Lage dazu, sollten Sie nach einem Unfall wie folgt vorgehen: Teilen Sie alle relevanten Daten der Polizei mit, sobald diese am Unfallort eingetroffen ist. Verlassen Sie keinesfalls vorher den Unfallort!

Nützlich zu wissen: Für Unfallzeugen existiert ebenfalls eine vorgeschriebene Vorgehensweise bei einem Unfall. Sie sollten sich in Ihrem Verhalten bei einem Unfall an folgenden Punkten orientieren:

  • Helfen Sie bei der Sicherung der Unfallstelle.
  • Leisten Sie Erste Hilfe, wenn nötig.
  • Rufen Sie gegebenenfalls einen Krankenwagen bzw. die Polizei.

Unfall: Was tun? – Eine To-Do-Liste

Der Ernstfall ist eingetreten: Ein Autounfall – was tun, wie vorgehen, wie reagieren? Es ist gar nicht so einfach, im Schockzustand und unter Stress, bei einem Unfall die richtige Vorgehensweise einzuhalten. Aus diesem Grund finden Sie nachfolgend eine Checkliste, die Ihnen das korrekte Verhalten nach einem Unfall erleichtern soll:

Checkliste Unfall: Was ist zu tun?

Sicherung der Unfallstelle:

  • Warnblinkanlage einschalten
  • Warnweste überziehen
  • Warndreieck aufstellen
  • bei geringen Schäden: Fahrzeug aus dem Gefahrenbereich entfernen
  • bei größeren Schäden: Fahrzeug nicht bewegen und mögliche Spuren nicht verändern
  • am Unfallort bleiben und auf die Polizei warten

Versorgung von Verletzten:

  • Erste Hilfe leisten
  • Rettungskräfte informieren bzw. jemand anderen darum bitten, damit Sie weiterhin Erste Hilfe leisten können

Dokumentation des Unfalls:

  • Ausweis des Unfallgegners zeigen lassen
  • Unfallbericht ausfüllen (einmal Sie selbst und einmal Ihr Unfallgegner)
  • Fotos von Schäden und Spuren machen bzw. Unfallskizze anfertigen
  • Unfallbericht mit der Polizei ausfüllen, falls Unsicherheiten bestehen

Schaden beim Versicherer melden:

  • Versicherung innerhalb einer Woche benachrichtigen

Nachfolgend finden Sie die Checkliste für richtiges Verhalten bei Unfällen auch als PDF-Datei zum Herunterladen:

download-icon-pdfJetzt das Muster für die Checkliste herunterladen!

Muster Checkliste Verhalten bei einem Unfall (.pdf)

Polizei rufen oder nicht?

Was tun bei einem Verkehrsunfall? – Ruhe bewahren ist das A und O.
Was tun bei einem Verkehrsunfall? – Ruhe bewahren ist das A und O.

Was also machen bei einem Unfall: Polizei rufen oder nicht? Viele Autofahrer wissen zwar, wie sie eine Unfallstelle absichern oder Erste Hilfe leisten, aber was genau sie tun müssen nach einem Unfall, wenn es um die Verständigung offizieller Stellen geht, ist oftmals unklar.

Generell gilt: Die Polizei muss nur bei einem Personenschaden gerufen werden. Empfehlenswert ist es jedoch, diese immer zu verständigen. Doch was kann sie tun bei einem Verkehrsunfall? Vor allem dient sie als Streitschlichter und Schreiber eines objektiven Unfallprotokolls.

Die Polizei weiß nach einem Kfz-Unfall genau, was zu tun ist und worauf geachtet werden muss. Rufen Sie die Beamten, sind Sie immer auf der sicheren Seite.

Verhaltensweisen bei Unfällen: Was ist wichtig für den Versicherer?

Sie haben einen Unfall verursacht und was Sie tun müssen, wissen Sie nicht so ganz? Ein paar Tage später ist der Schock, dass Sie einen Unfall gehabt haben vorüber. Was Sie nun tun müssen, ist: Alles der Versicherung melden, damit die Schadensregulierung erfolgen kann.

Unabhängig von der Versicherungsform müssen Sie nach jedem Unfall einen Unfallbericht einreichen. Dieser muss von beiden Streitparteien unterzeichnet werden. Haben Sie keinen Unfallbericht zur Hand, sollten Sie trotzdem alle wichtigen Dinge notieren und den Unfall der Versicherung melden. Oftmals bekommen Sie noch im Nachhinein einen Unfallfragebogen von der Versicherung zugeschickt.

Als richtiges Verhalten bei einem Unfall gilt hier, direkt danach niemals ein Schuldeingeständnis abzugeben – egal ob Sie schuldig sind oder nicht!

Das Gesetz gefragt: Was tun bei einem Unfall?

Was zu tun ist bei einem Autounfall, ist auch gesetzlich vorgeschrieben: in der Straßenverkehrsordnung (StVO). Im § 34 StVO ist exakt das festgehalten, was Sie weiter oben im Text in der Checkliste nachlesen können.

Das Verhalten bei einem Unfall, also die Unfallstelle zu sichern, Beteiligten zu helfen, Daten auszutauschen oder Einsatzkräfte zu rufen, ist demnach sogar rechtlich festgelegt.

Wer nicht hilft oder die Unfallstelle unerlaubt verlässt, begeht eine Straftat! (§ 142 Strafgesetzbuch (StGB)

Was Sie nicht tun sollten bei einem Unfall

Unfall mit dem Auto: Was tun? – Helfen Sie erst sich selbst, dann anderen.
Unfall mit dem Auto: Was tun? – Helfen Sie erst sich selbst, dann anderen.

Egal ob als Beteiligter oder als Zeuge: Richtiges Vorgehen bei einem Autounfall ist das A und O. Schließlich kann nach einem Autounfall so manches Handeln zum einen nicht weiterhelfen und zum anderen sogar strafbar sein. Fragen Sie sich also, was Sie nicht tun sollten bei einem Autounfall, dann sind sicherlich folgende Punkte hilfreich für Sie:

  1. Die Unfallstelle nicht absichern: Legen Sie nicht direkt los, anderen zu helfen. Kommt es zu einem Kfz-Unfall, ist das, was Sie zuerst tun müssen, die Unfallstelle zu sichern. Nur so können Folgeunfälle vermieden werden – auch wenn Sie vielleicht am liebsten direkt helfen würden.
  2. Nicht aktiv werden: Nicht nur, dass unterlassene Hilfeleistung strafbar ist, von Ihren Erste-Hilfe-Maßnahmen können auch Leben abhängen. Haben Sie also keine Furcht, Fehler zu machen. Nichts zu tun, ist wesentlich schlimmer.
  3. Leicht beschädigte Fahrzeuge nicht zur Seite fahren: Was Sie zu tun haben nach einem Unfall, sollte nun im Allgemeinen klar sein. Was Sie allerdings außerdem nicht vergessen dürfen, ist, dass Autos weggefahren werden sollten, wenn sie nur einen leichten Schaden davontragen. So wird der weitere Verkehrsfluss nicht behindert. Dafür droht sogar ein Bußgeld.
Wie viel Schadensersatz steht Ihnen nach einem Verkehrsunfall zu?
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihren maximalen Anspruch auf Entschädigung.
Hier klicken →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.