Wunschkennzeichen reservieren: Wie lange ist dies möglich?

Header Wunschkennzeichen reservieren

Was gilt es bei der Reservierung zu beachten?

Ihr Nummernschild soll etwas ganz Besonderes sein? Damit Ihnen keiner die Kombination wegschnappt, können Sie das Wunschkennzeichen vorab reservieren.

Ihr Nummernschild soll etwas ganz Besonderes sein? Damit Ihnen keiner die Kombination wegschnappt, können Sie das Wunschkennzeichen vorab reservieren.

Ein Wunschkennzeichen gibt Fahrzeugbesitzern die Möglichkeit, ihrem Auto oder Motorrad eine persönliche Note zu verleihen. Dabei sind manche Kombinationen aus Zahlen und Buchstaben beliebter als andere. Um sicherzustellen, dass die ausgeguckte Variante beim Besuch der Zulassungsstelle auch noch verfügbar ist, besteht die Möglichkeit, dass Wunschkennzeichen im Vorfeld reservieren zu lassen.

Doch was gilt es bei der Reservierung von Wunschnummernschildern zu beachten? Wie lange lassen sich Wunschkennzeichen reservieren? Und welche Kosten fallen dabei an? Antworten auf diese und weitere Fragen liefert der nachfolgende Ratgeber.

Reservierung von Wunschkennzeichen: Wo ist dies möglich?

Möchten Sie noch vor Ihrem Termin auf der Zulassungsstelle ein Wunschkennzeichen reservieren, ist dies online möglich. Die Behörden stellen dafür auf ihrer Internetseite eine Suchmaske bereit, mit der Sie verschiedene Kombinationen abfragen können. Dabei wird Ihr Vorschlag mit einer Datenbank abgeglichen und Sie erfahren umgehend, ob das gewünschte Nummernschild noch verfügbar ist.

Besonders einfach ist die Wunschkennzeichenreservierung online.

Besonders einfach ist die Wunschkennzeichenreservierung online.

Anschließend haben Sie die Möglichkeit, dass Wunschkennzeichen direkt online zu reservieren. Beachten Sie dabei, dass es sich bei der Reservierung zwar um eine Vormerkung handelt, die endgültige Vergabe des Kennzeichens erfolgt aber erst bei der Zulassung. Es kann also grundsätzlich der Fall eintreten, dass Sie trotz Reservierung nicht das gewünschte Kennzeichen erhalten.

Darüber hinaus ist der Zeitraum, in dem die Vormerkung für Wunschkennzeichen besteht, begrenzt. Wie lange sich diese reservieren lassen, hangt dabei von der zuständigen Zulassungsstelle ab. In der Regel beläuft sich die Frist auf 10 bis 90 Tage. Allerdings ist es in der Regel telefonisch möglich, die fürs Wunschkennzeichen vermerkte Reservierung zu verlängern.

Der geplante Autokauf ist gescheitert oder Ihnen gefällt die angedachte Kombination aus Buchstaben und Zahlen nicht mehr? In diesem Fall ist es eigentlich nicht notwendig, die fürs Wunschkennzeichen eingetragene Reservierung zu stornieren. Stattdessen können Sie einfach die Frist auslaufen lassen.

Wichtig! Auf den Internetseiten der verschiedenen Zulassungsstellen können Sie die Wunschkennzeichen nur reservieren und nicht gleichzeitig bestellen. Für die Anfertigung der Nummernschilder müssen Sie daher einen entsprechenden Dienstleister aufsuchen. Alternativ dazu besteht die Möglichkeit, sich direkt an ein Unternehmen zu wenden, die sich um die gesamte Abwicklung des Wunschkennzeichens samt Zulassung kümmert, allerdings geht dies mit zusätzlichen Kosten einher.

Welche Kosten fallen an, wenn Sie für Auto oder Motorrad Wunschkennzeichen reservieren?

Besteht die Möglichkeit, Wunschkennzeichen kostenlos zu reservieren, ohne einen Schilder-Kauf zu tätigen?

Besteht die Möglichkeit, Wunschkennzeichen kostenlos zu reservieren, ohne einen Schilder-Kauf zu tätigen?

Möchten Sie ein Wunschkennzeichen für Ihr Motorrad oder Auto reservieren, müssen Sie mit zusätzlichen Kosten bei der Zulassung rechnen. Denn der Gesetzgeber sieht für diesen Service gemäß der Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr (GebOSt) Ausgaben vor.

Die in Deutschland einheitliche Gebühr für die Reservierung des Wunschnummernschildes beläuft danach auf 2,60 Euro und wird bei der Zulassung des Fahrzeugs erhoben. Allerdings fallen nicht nur Kosten an um das Wunschkennzeichen zu reservieren. Welche durchschnittlichen Ausgaben Sie darüber hinaus noch einplanen sollten, zeigt die nachfolgende Auflistung:

  • Gebühr für die Zuteilung von Wunschkennzeichen: 10,20 Euro
  • Herstellungskosten für die Nummernschilder: 15,00 – 20,00 Euro
  • ggf. Versandkosten für die Kennzeichen: 5,00 Euro
  • Ausgaben für die Zulassung eines Fahrzeugs: 20,00 – 30,00 Euro
Übrigens! Grundsätzlich besteht auch die Möglichkeit, das eigene Wunschkennzeichen ohne eine Reservierung zu erhalten. Hierbei kommt es allerdings darauf an, ob das Glück Ihnen hold ist. Denn auch beim Termin auf der Zulassungsstelle können Sie Wünsche bezüglich des Nummernschildes äußern. Aufgrund der Arbeitsauslastung ist des den Sachbearbeitern aber meist nur möglich, ein oder zwei Vorschläge zu prüfen, ehe Ihnen ein zufälliges Kennzeichen zugeteilt wird.

FAQ: Wunschkennzeichen reservieren

Wie erfolgt die Reservierung eines Wunschkennzeichens?
Besonders einfach können Sie Ihr Kfz-Kennzeichen über eine entsprechende Suchmaske auf den Internetseiten der Zulassungsstellen prüfen und anschließend auch reservieren. Darüber hinaus besteht ggf. auch die Möglichkeit, das Wunschkennzeichen telefonisch zu reservieren. Alternativ dazu können Sie sich auch an einen Dienstleister wenden, der die Abwicklung für Sie übernimmt und gleichzeitig auch die Kennzeichen herstellt.

Wie lange kann man ein Wunschkennzeichen reservieren?
Für welchen Zeitraum Sie bei der Zulassungsstelle ein Wunschkennzeichen reservieren können, ist in Deutschland nicht einheitlich geregelt. Daher kann jede Behörde eigene Fristen festlegen. Konkrete Informationen erhalten Sie bei der zuständigen Zulassungsbehörde.

Kann ich mein Kfz-Wunschkennzeichen kostenlos reservieren?
In der Regel ist dies nicht möglich, denn der Gesetzgeber schreibt für die Wunschkennzeichenreservierung eine Gebühr vor. Demnach entstehen für die Vormerkung von einem Wunschnummernschild Kosten in Höhe von 2,60 Euro.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (48 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Loading...

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder