Gelbe WBK – Besitzberechtigung für Sportschützen

Eine gelbe Wbk ist für Sportschützen wichtig.

Die Gelbe Waffenbesitzkarte ist beim Schießsport von Bedeutung

Die gelbe WBK muss von Sportschützen für bestimmte Waffen beantragt werden.

Die gelbe WBK muss von Sportschützen für bestimmte Waffen beantragt werden.

Warum ist eine gelbe Waffenbesitzkarte (WBK) für Sportschützen wichtig und für welche Waffen muss eine solche beantragt werden?

Das sind Fragen mit denen sich Mitglieder in einem Schützen- oder Schießsportverein beim Erwerb von bestimmten Waffen beschäftigen müssen. Denn für den Besitz der meisten Sportwaffen gilt es, gesetzliche Vorgaben zu beachten.
Legal erworbene Waffen, die für den Schieß­sport verwendet werden, sind in der Regel Schusswaffen für deren Besitz eine Berechtigung vorliegen muss. Ohne eine solche waffenrechtliche Erlaubnis ist der Besitz dieser Waffen strafbar.

Was eine solche Berechtigung beinhaltet und wie Sportschützen eine gelbe WBK beantragen können, beleuchtet der nachfolgende Artikel näher.

Was ist eine Waffenbesitzkarte?

Das Waffengesetz in Deutschland befasst sich sehr ausführlich mit dem Umgang, Erwerb und Besitz von Waffen. Dabei wird zwischen verbotenen, erlaubnispflichtigen und erlaubnisfreien Waffen unterschieden.

Bei ersteren ist sowohl der Erwerb als auch der Besitz grundsätzlich verboten. Waffen der zweiten Kategorie dürfen nur mit einer bestimmten waffenrechtlichen Erlaubnis, der Waffenbesitzkarte, besessen werden. Erwerb und Besitz von Waffen der dritten Kategorie unterliegen keinen Einschränkungen, wenn der Besitzer volljährig ist.

Die Waffenbesitzkarte, also auch die gelbe WBK, ist schriftlich bei der zuständigen Behörde zu beantragen. Je nach Landkreis und Bundesland kann eine andere Verwaltungseinrichtung als Waffenbehörde fungieren. In der Regel sind jedoch die Kreisverwaltung, das Ordnungsamt oder eine Polizeidirektion zuständig.

Eine Waffenbesitzkarte für erlaubnispflichtige Waffen wird in den meisten Fällen von Jägern, Sportschützen, Sammlern und Erben beantragt. Dabei wird zwischen drei Berechtigungen unterschieden.

Bei der WBK in Gelb ist neu, dass Sportschützen ein Bedürfnis für den Besitz vorweisen müssen.

Bei der WBK in Gelb ist neu, dass Sportschützen ein Bedürfnis für den Besitz vorweisen müssen.

Die WBK ist in gelb, grün oder rot erhältlich. Die jeweiligen Farben bestimmen den Umfang der Besitzberechtigung, sodass hierdurch bereits eine Kennzeichnung stattfindet. Das macht es bei Kontrollen einfacher festzustellen, ob der Waffenbesitzer berechtigt ist, diese Waffen zu besitzen.

Eine grüne WBK ist in Deutschland für Jäger und Sportschützen wichtig, wohingegen die rote Karte für Sammler und Sachverständige von Bedeutung ist.
Legal erworbene Waffen und die entsprechende Munition müssen der Waffenbehörde gemeldet werden. Diese trägt die Waffen dann in die Besitzkarte ein.

Wichtig ist hier, dass die Berechtigung zum Besitz keine Erlaubnis zum Führen der Waffen in der Öffentlichkeit darstellt. Eine Waffenbesitzkarte ist kein Waffenschein.

Was macht eine gelbe Waffenbesitzkarte aus?

Die gelbe WBK ist besonders für Sportschützen von Bedeutung. Gemäß § 14 Abschnitt 4 Waffengesetz (WaffG) wird diese nach Antragstellung dann gewährt, wenn der Antragsteller Mitglied in einem anerkannten Schießsportverein oder Verband ist.

Die gelbe WBK ermöglicht den Besitz sowie den Transport der Waffe zum Schießstand oder zur Reparatur. Auch die Beförderung vom Geschäft zur eigenen Wohnung oder den Geschäftsräumen ist erlaubt.

Die Waffe muss jedoch ungeladen in einem verschlossenen Behältnis, getrennt von der Munition befördert werden. Ist die Waffe schuss- und griffbereit, gilt dies als Führen der Waffen, was ohne das Vorliegen eines großen Waffenscheins untersagt und strafbar ist.

Wurde die gelbe WBK erteilt, dürfen Sportschützen folgende Waffen besitzen:

  • Einzellader mit glatten und gezogenen Läufen
  • mehrschüssige Repetier-Langwaffen mit gezogenen Läufen
  • einläufige Einzellader-Kurzwaffen für Patronenmunition
  • mehrschüssige Kurz- und Langwaffen mit Zündhütchenzündung (Perkussionswaffen)

Eine Beschränkung in Bezug auf die Anzahl der zu erwerbenden Waffen gibt es bei einer gelben Waffenbesitzkarte nicht. Allerdings ist der Erwerb in der Regel auf zwei Waffen in sechs Monaten begrenzt.

Erworbene Waffen müssen innerhalb von 14 Tagen bei der Waffenbehörde gemeldet werden, damit diese die Waffen in die gelbe WBK eintragen kann.

Voraussetzungen für die gelbe WBK

Die gelbe WBK ist für die zuvor genannten erlaubnispflichtigen Waffen zu beantragen. Antragsteller müssen dazu volljährig sein, eine persönliche Eignung sowie eine waffenrechtliche Zuverlässigkeit nachweisen.

Für die WBK in Gelb ist die persönliche Eignung wichtig. Alkoholmissbrauch schließt diese aus.

Für die WBK in Gelb ist die persönliche Eignung wichtig. Alkoholmissbrauch schließt diese aus.

Die persönliche Eignung betrifft hier die körperliche und geistig Fähigkeit, verantwortungsvoll mit Waffen umzugehen. Die waffenrechtliche Zuverlässigkeit dient als Nachweis, dass der Antragsteller Waffen nicht missbräuchlich oder fahrlässig verwendet hat oder verwenden würde.

Die Bedingungen für die gelbe Waffenbesitzkarte wurden mehrmals angepasst. Für die WBK in Gelb ist neu, dass die Waffen in einer Disziplin der Sportordnung eines anerkannten Schießsport­vereins zugelassen sein müssen. Für die alte gelbe WBK gab es diese Einschränkung noch nicht. Bei einem Antrag für die gelbe WBK ist daher eine Bescheinigung des Schießsportvereins vorzulegen.

Neu ist auch, dass Antragsteller für eine gelbe WBK ein Bedürfnis für den Waffenbesitz nachweisen müssen.

Neben diesen Voraussetzungen, ist darüber hinaus auch ein Nachweis über die Teilnahme an einem Sachkundelehrgang vorzulegen. Werden die Bestimmungen für die gelbe WBK (neu) nicht erfüllt, wird der Antrag in der Regel abgelehnt.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (62 Bewertungen, Durchschnitt: 4,23 von 5)
Loading...

Kommentare

  1. Klingler sagt:

    “Legal erworbene Waffen und die entsprechende Munition müssen der Waffenbehörde gemeldet werden. Diese trägt die Waffen dann in die Besitzkarte ein.”
    Kleine Anmerkung – diese Aussage trifft nur auf die gelbe WBK zu, da es sich um eine unbefristete Erlaubnis handelt, die Waffe muss aber innerhalb von 14 Tagen nach Erwerb der entsprechenden Erlaubnisbehörde gemeldet werden. Ein entsprechender Voreintrag der Erlaubnisbehörde findet nicht statt. Die Anzahl ist nicht begrenzt. Das betrifft Einzellader-Langwaffen mit glatten und gezogenen Läufen, Repetier-Langwaffen mit gezogenen Läufen sowie einläufige Einzellader-Kurzwaffen für Patronenmunition und mehrschüssige Kurz- und Langwaffen mit Zündhütchenzündung (Perkussionswaffen). Bei der Grünen WBK wird vorher die Waffe mit entsprechender Munition in die WBK eingetragen und erst dann kann diese Waffe vom Überlassenden erworben werden. Der Erwerb muss auch hier innerhalb von 14 Tagen der Erlaubnisbehörde gemeldet werden. Die Anzahl ist auf 2 Stück pro halbes Jahr begrenzt.

    1. Götz sagt:

      Aber die Bedürfnisbescheinigung des Verbandes ist im Vorfeld zu beantragen und dann bei der Eintragung der Waffe vorzulegen, oder?
      Zumindest les ich das daraus.

      1. Roland K. sagt:

        Die Bedürfnisbescheinigung braucht man lediglich für die (gelbe) WBK, nicht jedoch für die Waffen, die dort eingetragen werden. Allerdings müssen diese Waffen zu einer Schießsportordnung passen.

  2. Jörg, Sportschütze sagt:

    Bei der Regel : 2 Waffen pro halbes Jahr ist ganz wichtig: Der Tag des Erwerbs ist entscheidend, nicht der Monat.
    Durch diese ” Erbsenzählerei ” bin ich fast meine waffenrechtliche Erlaubnis losgeworden … denn ich hatte meine letzte Waffe 7 Tage ( :-) zu früh gekauft.

  3. Jetfast sagt:

    Das Waffenrecht ist wichtig man muss es befolgen.
    An interpretationen von Gesetzestexten sollte man sich nicht begeben, ganz einfach so befolgen wie es da steht.
    Natürlich darf man sich der Politik bedienen auch diese Gesetze zu ändern.

  4. Marco sagt:

    Ich besitze eine alte gelbe ( 1992 )WBK ! Kann ich mir auf diese einen Repetierer kaufen, oder muss ich die neue beantragen

    1. bussgeldkatalog.net sagt:

      Hallo Marco,

      wie oben aufgeführt dürfen Sie als Sportschütze mit der gelben WBK, mehrschüssige Repetierlangwaffen mit gezogenen Läufen erwerben.

      Das Team von bussgeldkatalog.net

    2. Hans sagt:

      Hi, du kannst mit der alten Gelben nur einschüssige Repetierer kaufen, also Repetierer, wo jede Patrone einzeln geladen werden muss, also kein 2 oder 5 schüssiges Magazin dran ist.

      1. Roland K. sagt:

        Ein einschüssiger Repetierer? Nein, ein Repetierer ist keine Einzelladerwaffe. Da Repetierer IMMER ein Magazin aufweisen, ist die Bezeichnung einschüssig so nicht richtig.

  5. dieter sagt:

    Neuling mit gelber und grüner WBK –
    habe auf meiner Grünen -1 eintrag Pistole 9mm –kein thema- habe auf meine gelbe ein Unterhebler kein thema- darf ich jetzt noch eine Flinte 12/70 auf die gelbe im ersten halbjahr eintragen -? oder muss ich da warten ?

    1. Redaktion sagt:

      Hallo dieter,

      in der Regel ist für die gelbe Waffenbesitzkarte der Erwerb auf zwei Waffen pro halbes Jahr beschränkt. Da Ihre erste Waffen auf der anderen WBK eingetragen ist, sollte es noch möglich sein eine zutreffende Waffe für die gelbe Karte eintragen zu lassen. Am besten wenden Sie sich an die zuständige Waffenbehörde. Diese kann Ihnen bezüglich der Eintragungen weiterhelfen.

      – Die Redaktion

  6. Hartmut sagt:

    Hallo,

    ich besitze die neue gelbe WBK. Eingetragen ist ein KK-Gewehr.
    Kann ich einen K98 in 8x57IS kaufen ohne eine Bedürfnissbescheinigung hierfür?

    Das Problem ist, im meinem Verein darf dieses Kaliber nicht geschossen werden.
    Ich würde aber regelmäßig als Gastschütze in einen Nachbarverein schießen.

    1. Redaktion sagt:

      Hallo Hartmut,

      pauschal können wir diese Frage nicht beantworten. Wenden Sie sich hier am besten an die zuständige Waffenbehörde. Diese kann Ihnen bezüglich der Eintragungen und des Erwerbs weiterhelfen.

      – Die Redaktion

    2. Roland K. sagt:

      Ich habe in meinen WBKs auch diverse Waffen, die ich auf dem Stand meines Stammvereins nicht schießen darf. Gehe aber – wie du – in unregelmäßige Abständen auf Schießstände, wo diese Waffen geschossen werden dürfen. Das einzige Kriterium, das die Waffen auf der Gelben erfüllen müssen ist, dass sie zu einer Schießsportordnung des Verbandes passen.

  7. saul s. sagt:

    Hallo
    es fällt auf – Repetierlangwaffen- ( im Bericht Gelbe WBK )
    Richtig – Repetier – Langwaffen

    Sinngemäß sind Repetierlangwaffen alle repetierenden Langwaffen

    Tätigkeit – Repetieren

    Waffe – Repetierer der vom Gesetz eine “untechnische Interprätation” ist

    Der kleine Bindestrich ist da sehr wichtig und auch in einem der Zahlreichen
    Gesetzesblätter erwähn um die Eindeutigkeit des Begriffes Repetierer
    von der lAlgemeinen Bezeichnung zu unterscheiden

    Es gibt von der Bundesdruckerrei Ausführung Gelbe WBK 2011
    ganz Ordentlich und Eindeutige Ausführung als Maßstab für
    die Richtigkeit der Einrtagung ind der Urkunde

    Grüße Saul

    1. Redaktion sagt:

      Hallo saul s.,

      vielen Dank für den Hinweise. Der Artikel wurde angepasst.

      – Die Redaktion

  8. Mick sagt:

    Hallo Zusammen,

    gibt es bei der Beantragung für unter 25 Jährige, die jedoch die nötigen Untersuchungen positiv abschließen, ein Mindestalter? Dass man über 18 sein muss ist wohl selbst verständlich. Hatte irgendwo gelesen dass das Mindestalter 21 Jahre in dem Fall beträgt. Könnt ihr mir da konkret eine Aussage zu geben?

    LG

    1. Redaktion sagt:

      Hallo Mick,

      in der Regel müssen Antragsteller für den Erwerb und den Besitz von großkalibrigen Sportwaffen mindestens 21 Jahre alt sein. Möchten Sie die WBK für andere Waffen beantragen, reicht es üblicherweise aus 18 Jahre alt zu sein. Im Zweifel sollten Sie sich bei der zuständigen Waffenbehörde erkundigen.

      – Die Redaktion

  9. Thomas S. sagt:

    Zwei befreundete Sportschüzen haben sich Waffen gekauft und wollten diese in der 2-wöchigen Frist beim zuständigen Landratsamt eintragen lassen. Diese Eintragung wurde ihnen verweigert ( ohne Angabe eines Grundes )
    Da ich jetzt schon fast 4 Monate auf meine beantragte WBK warte und bald vor dem selben Problem stehen könnte, will ich auf diesem Wege mal nachfragen, was ich in diesem Falle tun könnte?

    1. Redaktion sagt:

      Hallo Thomas S.,

      wir können nicht beurteilen, warum diese Erlaubnis verweigert wurde oder ob das in Ihrem Fall auch so geschehen wird. Im Zweifel sollten Sie sich an einen Anwalt wenden und mit diesem die Angelegenheit besprechen. Eine rechtliche Beratung bieten wir nicht an.

      – Die Redaktion

  10. Tobias sagt:

    Darf man mit der neuen gelben WBK mehrere Kurzwaffen mit gleichem Kaliber erwerben, wenn man die 6 Monate einhält? Ein Kollege aus dem Schützenverein meinte, dass das wohl nicht so einfach geht.

    1. Redaktion sagt:

      Hallo Tobias,

      in der Regel ist der Erwerb auf zwei Waffen innerhalb von sechs Monaten begrenzt. Ob das auf Sie zutrifft sollten Sie jedoch direkt mit der zuständigen Waffenbehörde klären.

      – Die Redaktion

    2. Roland K. sagt:

      (Mehrschüssige) Kurzwaffen bekommst du auf die Gelbe überhaupt nicht. Es sei denn, du redest von Vorderladern.

  11. Sauerwein W. sagt:

    Gibt es bei der Gelben WBK auch einen Voreintrag, wie bei der Grüne WBK, oder genügt es nur das Bedürfnis vom Dachverband und die beabsichtigte zum Kauf Waffe wird sofort eingetragen?

    1. Redaktion sagt:

      Hallo Sauerwein W.,

      in der Regel findet bei der gelben WBK kein Voreintrag statt. Die Bedürfnisbescheinigung muss jedoch im Vorfeld vorliegen.

      – Die Redaktion

  12. Andre sagt:

    Hallo, mir ist eines noch nicht klar. Wenn ich eine Repetier-Langwaffe kaufen möchte und diese auf die Gelbe- WBK eintragen lassen möchte, brauche ich einen Voreintrag oder kann ich die Waffe kaufen und dann den Eintrag in die WBK vornehmen lassen ?

    1. Ralph L. sagt:

      Hallo Andre,
      auf gelb gibt es keinen Voreintrag sondern nur auf gruen.UM die gelbe erstmal zu bekommen muss man ein Bedruerfnis nachweisen. Wenn Du das hast,die mesten machen das mit ner.22 zb. DANACH ist alles an Repetierern OHNE Voreintrag zu erwerben,unter der Beruecksichtigung der2/6 Regelung im halben Jahr.
      Gruß Ralph

  13. Uwe G sagt:

    Ich habe einen Sportsfreund der in Berlin wohnt , seit einem Jahr ist er Mitglied in einem Schützenverein .
    Die Prüfung für die Sachkunde und der Standaufsicht hat er abgelegt .
    Seit einem Jahr betreiben wir Tontaubenschießen .
    Beim beantragen der gelben WBK wurde ihm gesagt er bekommt sie erst wenn er auch das Kurzwaffenschießen nachweißt .
    Er will nur eine Flinte erwerben niemals eine KW .
    Was für Möglichkeiten hat er ?

  14. johannes sagt:

    hallo
    bin Sportschütze
    Meine Marlin 30,30 Win. wurde vom Landkreis
    auf eine grüne Wbk eingetragen.
    laut Waffengesetz gehört diese auf eine
    Gelbe Wbk.
    wenn ich jetzt einen 2.Unterhebelr.
    erwerben will muß ich dann wieder
    einen voreintrag haben?
    oder kann mannd
    die Waffen umtragen auf Gelb?

  15. mathias sagt:

    Hallo,

    ich habe meine wbk 1996 bekommen und habe vor drei jahren alle waffen verkauft. es ist also gerade keine waffe eingetragen. das ordnungsamt will meine wbk jetzt einziehen, dürfen die das so einfach?

  16. Tom sagt:

    Gelbe WBK. Es wird hier manchmal unterschiedlich erklärt. Das mit 2 Waffen pro Halbjahr ist ja klar.
    Wenn das aber Sonderwaffen (Repetierer, Flinten usw.) sind und ich damit keine Wettbewerebe schieße, weil ich vielleicht gerne eine original Winchester zuhause hätte, dann brauch ich dafür auch ein genehmigtes Bedürfnis? Vorher bräuchte ich ja eh nicht zur Waffenbehörde. Man sagte mir mal, wenn du deine gelbe WBK hast, kannst du einkaufen gehen. Etwas flaps gesagt, aber klar was er aussagen wollte.
    Für mich triff in 6 Monaten zu, dass ich eine Winchester aus Sammelgründen und ein Präzissionsgewehr für bis zu 300 Meter möchte, weil ich immer wieder mal gefragt werde ob ich zum Schießen auf den 300 Meter Stand mit will. Und da würde ich doch gerne mit was Eigenem schießen. Aber mit beiden Langwaffen niemals Wettbewerbe. Geht das?

    1. Roland K. sagt:

      Die Teilnahme an Wettbewerben ist m. E. keine Voraussetzung für den Eintrag. Seit ich (wieder) Mitglied in zwei Schützenvereinen bin habe ich noch nie an einem Wettbewerb teilgenommen und konnte trotzdem Waffen auf die Gelbe eintragen lassen.

  17. Lutz sagt:

    Hallo Uwe G.

    das ist absoluter Quatsch, er kann natürlich eine Bock-Doppelflinte auf die neue Gelbe WBK erwerben,
    unabhängik was er noch schießt oder nicht, wichtig ist bloß, das in seinem Dachverband überhaupt
    diese Disziplin (Sket oder Trap im Kal. 12/70 mit 2,4mm Schrot) geschossen wird. Bei mir, ich bin im SSB
    ist das kein Problem. Das klingt mir wieder wie Willkür der Behörde.
    Am besten er sucht die Disziplin mit Nummer von seinem Dachverband raus und legt es der Behörde vor.

    P.S.
    Habe hier Deinen Wortlaut nochmal genau nachgelesen, die wollen Ihn als Sportschütze die gelbe WBK erst ausstellen wenn er Kurzwaffe geschossen hat. Das ist Haaresträubend, die WBK-gelb wird blank ausgestellt ohne Voreintrag, und wenn er sie bei seinem Dachverband beantragt hat und der Dachverband dies bestätigt hat, muß die Behörde die WBK-gelb ausstellen, Punkt aus. Er soll zu seinem Anwalt gehen, das geht garnicht was hier die Behörde hier veranstaltet.

  18. Thomas L. sagt:

    Hallo,
    ich bin Sportschütze,habe damals die grüne WBK bekommen, und möchte jetzt die gelbe WBK beantragen, weil es den Kauf erleichtert (habe mich was den Hersteller angeht, noch nicht festgelegt),was muss ich vorlegen?

    MfG Thomas

  19. Konrad H. sagt:

    Hallo,
    ich habe eine grüne WBK, auf der ich eine 9 mm eingetragen habe, aber noch keine Langwaffe. Jetzt möchte ich einen K98 kaufen, d. h. ich beantrage eine gelbe WBK.
    Nun wurde mir von Vereinskollegen gesagt, dass ich für den Erwerb der ersten Langwaffe das Bedürfnis für genau diese Waffe nachweisen muss. Ich gehe regelmäßig mit meiner 9 mm zum Training und dies ist auch im Schießbuch nachgewiesen, war auch schon 2 Mal mit Langwaffen schießen. Reicht das Training
    mit der Kurzwaffe für das Bedürfnis oder muss ich hier noch warten bis ich die 12 x für das Jahr voll habe? Vielen Dank im Voraus,

  20. Udo sagt:

    Leider gibt es – wenigstens beim HSV – die Voreintragspflich auch für die gelbe WBK. Ich darf aus diesem Grund noch 2 Monate warten, bis ich die WBK beantragen kann (und ich rede nicht vom Kauf einer Waffe, sondern nur um die Karte beim Ordnungsamt zu beantragen) ( das Ordnungsamt braucht keinen voreintrag, nur der HSV ( Hessischer-Schuetzenverband) besteht darauf, natürlich inc. Schießnachweis ))

  21. Stefan N. sagt:

    Ist eigentlich irgendjemandem hier aufgefallen, dass das Bild auf dieser Seite keinen “Schützen” sondern einen “Sportler” darstellt, weil er keine Waffe, sondern ein Sportgerät in den Händen hält?

    1. Redaktion sagt:

      Hallo Stefan N.,

      vielen Dank für den Hinweise. Das Bild wurde angepasst.

      – Die Redaktion

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder