TRAFFIPAX TraffiStar S 330: Ein stationärer Blitzer

Der TRAFFIPAX TraffiStar S 330 arbeitet mit Piezosensoren.
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Buß‌geldbescheid?
Viele Buß‌geldbescheide sind fehlerhaft! Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten: » Hier kostenlos prüfen

Wie funktioniert der TRAFFIPAX TraffiStar S 330?

Der TRAFFIPAX TraffiStar S 330 arbeitet mit Piezosensoren.

Der TRAFFIPAX TraffiStar S 330 arbeitet mit Piezosensoren.

Zahlreiche Autofahrer halten sich auf den deutschen Straßen nicht an vorgegebene Geschwindigkeitslimits. Dies führt immer wieder zu schweren Verkehrsunfällen. Um den Verkehrssündern auf die Spur zu kommen und gleichzeitig für mehr Sicherheit im Straßenverkehr zu sorgen, existieren Geschwindigkeitsmessgeräte an vielen Standorten.

Solch einen Blitzer stellt der TRAFFIPAX TraffiStar S 330 dar. Durch ihn können viele Autofahrer, die zu schnell unterwegs sind, ertappt werden. Doch wie arbeitet der TRAFFIPAX TraffiStar S 330 eigentlich? Welche Messfehler können entstehen und wodurch? Nachfolgend werden Ihnen diese Fragen im Ratgeber beantwortet.

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Buß‌geldbescheid?
Viele Buß‌geldbescheide sind fehlerhaft! Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten: » Hier kostenlos prüfen

So werden Verkehrssünder geschnappt!

Damit Geschwindigkeitsübertretungen auch verfolgt werden können, müssen diese natürlich zunächst einmal erfasst werden. Bei dem TRAFFIPAX TraffiStar S 330, welcher stationär verwendet wird, funktioniert das wie folgt:

Ähnlich seinem Vorgänger, dem Traffipax TraffiPhot S, kommt hierbei die sogenannte Piezotechnik zum Einsatz. Das bedeutet, dass Piezosensoren in regelmäßigen Abständen von einem Meter in die Fahrbahn eingelassen wurden. Diese erfassen dann Fahrzeuge, welche die Schwelle der Sensoren überqueren und leiten alle notwendigen Messdaten an einen Rechner weiter.

Mittels der Zeit-Weg-Analyse kann dieser Rechner herausbekommen, wie schnell das betreffende Fahrzeug unterwegs ist. Sollte eine Geschwindigkeitsüberschreitung gegeben sein, wird ein Blitzer ausgelöst. Durch das geschossene Foto kann der Fahrer des Autos in einem Bußgeldverfahren zur Rechenschaft gezogen werden.

Nützlich zu wissen: Der TRAFFIPAX TraffiStar S 330 kann sowohl innerhalb als auch außerhalb geschlossener Ortschaften eingesetzt werden.

TRAFFIPAX TraffiStar S 330: Mögliche Fehlerquellen

TRAFFIPAX TraffiStar S 330: Existiert ein Messfehler, kann sich ein Einspruch lohnen.

TRAFFIPAX TraffiStar S 330: Existiert ein Messfehler, kann sich ein Einspruch lohnen.

  • Zum einen können die Sensoren an sich kaputt sein. Manchmal beschädigen hohe Temperaturen diese. Als Folge dessen entstehen verfälschte Messergebnisse.
  • Zum anderen unterscheidet der TRAFFIPAX TraffiStar S 330 nicht zwischen mehreren Fahrzeugen. Werden Sie also beispielsweise auf Höhe der Sensoren von einem anderen Fahrzeug überholt, verwendet der Geschwindigkeitsmesser unter Umständen die Messwerte des anderen Fahrzeugs statt des eigentlichen Fahrzeugs.
  • Zu guter Letzt können auch Fehler entstehen, wenn das Gerät nicht regelmäßig gewartet wird.
Wer sich unsicher ist, ob die Vermutung eines Messfehlers der Wahrheit entspricht, sollte einen Rechtsanwalt zu Rate ziehen. Kommt heraus, dass beim TRAFFIPAX TraffiStar S 330 tatsächlich eine Verfälschung der Messwerte vorliegt, ist ein Urteil vom Gericht darüber zu fällen, inwieweit der Bußgeldbescheid ungerechtfertigt ist.
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Buß‌geldbescheid?
Viele Buß‌geldbescheide sind fehlerhaft! Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten: » Hier kostenlos prüfen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (52 Bewertungen, Durchschnitt: 4,71 von 5)
Loading...

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder