Was kostet 32 km/h zu schnell inner- und außerorts?

Von Sarah K.

Letzte Aktualisierung am: 18. Oktober 2023

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

header 32 km/h zu schnell

Bußgeldkatalog 32 km/h zu schnell

Innerorts 32 km/h zu schnell gefahren

FahrzeugBuß­geldPunk­teFahr­ver­bot (in Monaten)Lohnt ein Einspruch?
Pkw, Motor­rad260 €21Hier prüfen **
Lkw, Fahrzeug mit Anhänger340 €21Hier prüfen **

Außerorts 32 km/h zu schnell gefahren

FahrzeugBuß­geldPunk­teFahr­ver­bot (in Monaten)Lohnt ein Einspruch?
Pkw, Motor­rad200 €1-Hier prüfen **
Lkw, Fahrzeug mit Anhänger255 €21Hier prüfen **

Bußgeldrechner für Geschwindigkeitsüberschreitungen

FAQ: 32 km/h zu schnell

32 km/h zu schnell innerorts: Welche Sanktionen drohen?

Fahren Sie innerhalb geschlossener Ortschaften 32 km/h zu schnell, sieht der Bußgeldkatalog als Sanktionen eine Geldbuße in Höhe von 260 Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein Fahrverbot von einem Monat vor.

Wie teuer ist es, auf der Autobahn 32 km/h zu schnell zu fahren?

Auf der Autobahn kommt es darauf an, wo sich der jeweilige Streckenabschnitt befindet. Die meisten Autobahnen sind außerorts. Fahren Sie dort 32 km/h zu schnell, müssen Sie mit 200 Euro Bußgeld sowie einem Punkt in Flensburg rechnen.

Ich war 32 km/h zu schnell außerorts: Gibt es ein Fahrverbot?

Nein. Fahren Sie außerorts 32 km/h zu schnell, ist dafür laut Bußgeldkatalog erst einmal kein Fahrverbot vorgesehen. Sind Sie allerdings Wiederholungstäter (als solcher gelten Sie, wenn Sie innerhalb eines Jahres die Höchstgeschwindigkeit schon einmal um 26 km/h oder mehr überschritten haben), dann droht ein Fahrverbot von einem Monat.

Mit 32 km/h zu schnell außerorts in der Probezeit: Welche Konsequenzen drohen?

Werden Sie mit 32 km/h außerorts oder innerorts in der Probezeit erwischt, so begehen Sie einen A-Verstoß. Das führt dazu, dass sich die Probezeit um zwei Jahre verlängert und Sie an einem kostenpflichtigen Aufbauseminar teilnehmen müssen.

Innerorts 32 km/h zu schnell gefahren

32 km/h zu schnell: Innerorts droht dafür ein Fahrverbot.
32 km/h zu schnell: Innerorts droht dafür ein Fahrverbot.

Innerhalb geschlossener Ortschaften treffen viele Verkehrsteilnehmer unmittelbar aufeinander: Kfz-Fahrer, Radler, Fußfänger und E-Scooter-Fahrer. Daher ist eine gegenseitige Rücksichtnahme von großer Bedeutung. Zudem müssen sich alle an die Verkehrsregeln halten.

Gerade Geschwindigkeitsüberschreitungen in einem hohen Tempo stellen ein enormes Unfallrisiko dar und haben sich selten verehrende Konsequenzen. Daher sind die Sanktionen gemäß Bußgeldkatalog innerorts auch härter als außerorts.

Werden Sie zum Beispiel mit 32 km/h innerorts zu schnell geblitzt, müssen Sie mit einem Bußgeld in Höhe von 260 Euro rechnen. Zusätzlich werden zwei Punkte in Flensburg vermerkt und Ihnen wird ein Fahrverbot von einem Monat auferlegt.

Achtung: Wenn Sie 32 km/h zu schnell in einer 30er Zone fahren, kann Ihnen die Bußgeldstelle auch einen Vorsatz vorwerfen. In diesem Fall ist es möglich, dass die vorgesehenen Sanktionen gemäß Bußgeldkatalog verdoppelt werden.

Außerhalb geschlossener Ortschaft 32 km/h zu schnell auf der Landstraße

Außerorts sieht der Bußgeldkatalog bei einem Tempoverstoß geringere Sanktionen vor als bei Verstößen innerhalb geschlossener Ortschaften. Sind Sie 32 km/h zu schnell, droht in diesem Fall kein Fahrverbot.

Sie müssen allerdings mit einer Geldbuße in Höhe von 200 Euro rechnen. Zudem wird ein Punkt in Flensburg vermerkt. Haben Sie insgesamt acht Punkte in Flensburg „gesammelt“, wird Ihnen die Fahrerlaubnis entzogen. Diese können Sie erst nach Ablauf einer Sperrfrist erneut beantragen.

32 km/h zu schnell auf der Autobahn

In Deutschland befinden sich die meisten Autobahnen außerhalb geschlossener Ortschaften. Es gibt aber auch Städte, wie zum Beispiel Berlin, die über eine Stadtautobahn verfügen. Verstoßen Sie hier gegen die maximale Geschwindigkeit, so greifen die Sanktionen für Verstöße innerorts.

32 km/h zu schnell: mit einem Lkw oder Pkw mit Anhänger

32 km/h zu schnell: In der Probezeit ist das ein A-Verstoß.
32 km/h zu schnell: In der Probezeit ist das ein A-Verstoß.

Für Lkw und Kfz, die mit einem Anhänger unterwegs sind, gelten andere Sanktionen als die, die wir im bisherigen Textverlauf beschrieben haben. Abschließend finden Sie hier eine Auflistung der Sanktionen, die Sie erwarten müssen, wenn Sie mit einem Fahrzeug mit Anhänger oder Lkw 32 km/h zu schnell gefahren sind:

  • 32 km/h mit einem Pkw inklusive Anhänger zu schnell innerorts: 340 Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein Fahrverbot von einem Monat
  • 32 km/h mit einem Pkw inklusive Anhänger zu schnell außerorts: 255 Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein Fahrverbot von einem Monat
  • 32 km/h mit dem Lkw zu schnell innerorts: 340 Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein Fahrverbot von einem Monat
  • 32 km/h mit dem Lkw zu schnell außerorts: 255 Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein Fahrverbot von einem Monat

Über den Autor

Sarah
Sarah K.

Nach ihrem Journalismus-Studium schloss sich Sarah im Jahr 2016 der Redaktion von bussgeldkatalog.net an und schreibt seither Ratgeber zu unterschiedlichen Themen rund um das Verkehrsrecht.

** Anzeige
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (34 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Was kostet 32 km/h zu schnell inner- und außerorts?
Loading...

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder