LEIVTEC XV3: Der Nachfolger des XV2 genau analysiert

Das LEIVTEC XV3 kann tagsüber absolut unaufällig Beweisfotos anfertigen.
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft! Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten: » Hier kostenlos prüfen

Ist das Lasermessgerät fehleranfällig?

Das LEIVTEC XV3 kann tagsüber absolut unaufällig Beweisfotos anfertigen.

Das LEIVTEC XV3 kann tagsüber absolut unaufällig Beweisfotos anfertigen.

Bestimmte Messfehler können bei Geschwin­digkeitsmessungen immer auftreten. Dabei kann das jeweilige Messgerät oder das falsche Handeln der zuständigen Polizeibeamten das Problem sein.

Verkehrsteilnehmer können aus diesem Grund gegen einen Bußgeldbescheid prinzipiell immer einen Einspruch einlegen. Doch oft ist nicht klar, ob Erfolgsaussichten bestehen. Auch nicht beim LEIVTEC XV3.

Aus diesem Grund befasst sich dieser Ratgeber genau mit dem Gerät und den damit durchgeführten Messungen. Hier erfahren Sie, wie das LEIVTEC XV3 funktioniert und aus welchen Gründen eine Messung, die von diesem Laser-Blitzer durchgeführt wurde, anfechtbar sein kann.

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft! Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten: » Hier kostenlos prüfen

So funktioniert die Messung mit dem XV3

Grundsätzlich arbeitet das Lasermessgerät der Firma LEIVTEC mit einer für seine Geräteklasse recht üblichen Technik. Es sendet Infrarotstrahlen in Richtung der Fahrbahn. Fahrzeuge, die den Messbereich passieren, reflektieren die Strahlen zurück zum Apparat. Dadurch ist das LEIVTEC XV3 dann in der Lage, die Geschwindigkeit des jeweiligen Fahrzeugs zu berechnen.

Der Hersteller gibt an, dass mit dem XV3 Messungen auch an unübersichtlichen Stellen, in Baustellen und in Kurven möglich sind. Auch ist es möglich, das Modell aus einem Fahrzeug heraus, auf einem Stativ oder in der Hand flexibel zu nutzen.

Bei Messungen am Tage benötigt das Messgerät keinen Blitz. Die Beweisfotos werden also angefertigt, ohne dass die Verkehrsteilnehmer etwas davon mitbekommen.

Gründe für fehlerhafte Messwerte

Auch wenn der Hersteller sein Gerät als sehr präzise und effektiv beschreibt, kommt es auch beim LEIVTEC XV3 dazu, dass Messfehler auftreten. Folgende Gründe können die Ursachen dafür sein:

  • Mehrere Fahrzeuge im Messbereich: Fahren mehrere Autos nah beieinander, kann dies das Messergebnis verfälschen.
  • Ausbleibende Tests vor der Benutzung: Ohne vorgegebene Vorabtests ist eine Geschwindigkeitsmessung mit dem LEIVTEC XV3 nicht zulässig.
  • Nicht angemessen geschultes Personal: Sind die Beamten nicht vorschriftsmäßig geschult, ist die Messung anzuzweifeln.
Im Mai 2015 wurden auch LEIVTEC-XV3-Modelle als nicht zulässig erklärt, bei denen das Kabel zwischen Rechnereinheit und Funkempfänger länger als drei Meter war. Der Grund dafür: Ein so langes Kabel kann als Antenne wirken und so Störungen im Messgerät hervorrufen. Die Modelle wurden seitdem aus dem Verkehr gezogen. Falls Sie jedoch die Vermutung haben, dass bei Ihnen diese oder eine andere Fehlerquelle aufgetreten ist, kontaktieren Sie am besten einen Rechtsanwalt für Verkehrsrecht. Dieser kann Ihnen sagen, ob sich ein Einspruch lohnt.
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft! Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten: » Hier kostenlos prüfen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (45 Bewertungen, Durchschnitt: 3,82 von 5)
Loading...

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder