Blitzeranwalt: Wann ist der Rat vom Experten sinnvoll?

Ist ein spezialisierter Blitzeranwalt grundsätzlich notwendig?
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft! Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten: » Hier kostenlos prüfen

Kann ein Anwalt bei Tempoverstößen helfen?

Ist ein spezialisierter Blitzeranwalt grundsätzlich notwendig?

Ist ein spezialisierter Blitzeranwalt grundsätzlich notwendig?

Werden Autofahrer bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung von einem Blitzer erwischt, folgt in der Regel innerhalb weniger Wochen ein Bußgeldbescheid. Nicht selten fragen sich die vermeintlichen Verkehrssünder in einem solchen Fall, ob sie die drohenden Sanktionen akzeptieren sollen oder ob sich ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid lohnen kann. Bei dieser Entscheidung kann ein sogenannter Blitzeranwalt unterstützen, denn dieser kennt sich unter anderem bei den möglichen Schwachstellen der verschiedenen Blitzer aus.

Doch was zeichnet einen Blitzeranwalt darüber hinaus aus? Über welches Fachwissen verfügt dieser? Mit welchen Kosten müssen Sie rechnen? Und wann ist es sinnvoll, einen auf Blitzer spezialisierten Anwalt zu konsultieren? Antworten auf diese und weitere Fragen liefert der nachfolgende Ratgeber.

Wann kann ein Blitzeranwalt helfen?

Geblitzt? Einen Anwalt sollten Sie einschalten, wenn zum Beispiel Zweifel an der Eichung des Messgerätes bestehen.

Geblitzt? Einen Anwalt sollten Sie einschalten, wenn zum Beispiel Zweifel an der Eichung des Messgerätes bestehen.

Bei einem Blitzeranwalt handelt es sich in der Regel um einen Anwalt für Verkehrsrecht, der sich in erster Linie mit Geschwindigkeitsüberschreitungen und dem Einspruch gegen Bußgeldbescheide befasst. Darüber hinaus kann sich dieser aber auch sonstigen Verkehrsvergehen annehmen, wie der Unterschreitung des Mindestabstands oder einem Rotlichtverstoß.

Zentrale Tätigkeit bleiben allerdings in den meisten Fällen die durch Blitzer dokumentierten Verkehrsverstöße und die Überprüfung der entsprechenden Messungen. Denn nicht immer erfolgt die Messung durch die verschiedenen Blitzer korrekt. So können zum Beispiel eine mangelnde Eichung des Gerätes oder Fehler bei der Bedienung zur Ungültigkeit der Messung und somit des Bußgeldbescheides führen.

Um mögliche Missstände aufzudecken, kann ein Blitzeranwalt unter anderem die Akteneinsicht beantragen und die Messprotokolle des jeweiligen Blitzers anfordern. Zudem gilt es zu prüfen, ob die zuständigen Beamten ausreichend für den Umgang mit einem mobilen Blitzer geschult wurden.

Die Dienste eines Blitzeranwalts können sich auch dann lohnen, wenn Sie ein drohendes Fahrverbot in ein höheres Bußgeld umwandeln wollen oder Sie der Meinung sind, dass das Blitzerfoto nicht ausreicht, um den Fahrer eindeutig zu identifizieren.
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft! Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten: » Hier kostenlos prüfen

Wer trägt die Kosten für einen Blitzeranwalt?

Die Rechtsschutzversicherung kann die Kosten für einen auf Blitzer spezialisierten Anwalt tragen.

Die Rechtsschutzversicherung kann die Kosten für einen auf Blitzer spezialisierten Anwalt tragen.

Das bei einer juristische Beratung in der Regel Kosten anfallen, ist den meisten Menschen klar. Daher scheuen sich viele vermeintliche Verkehrssünder, sich an einen Rechtsanwalt zu wenden, wenn es ausschließlich um die Überprüfung von einem Blitzer geht. Ein Anwalt und dessen Kosten können sich allerdings lohnen, wenn sich damit ein Fahrverbot oder ein punktebedingter Führerscheinverlust verhindern lässt.

Zumal bei einem erfolgreichen Einspruch gegen den Bußgeldbescheid die Kosten für den Blitzeranwalt in der Regel von der zuständigen Behörde zu tragen sind. Aus diesem Grund sollten Sie im Vorfeld überprüfen, wie gut Ihre Erfolgsaussichten aussehen. Viele Rechtsanwälte werben zu diesem Zweck mit einer kostenlosen Ersteinschätzung.

Welche Kosten Sie im Einzelnen bei einem Anwalt für Blitzer- und Verkehrsrechtsangelegenheiten einplanen müssen, hängt insbesondere davon ab, welche Grundlage für die Berechnung gewählt wird. Diese kann nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) oder nach einer individuellen Vereinbarung erfolgen.

Verfügen Sie über eine Rechtsschutzversicherung, die auch das Verkehrsrecht umfasst, kommt diese in den meisten Fällen für die Kosten auf, die durch einen Blitzeranwalt entstehen.

Übrigens! Auch wenn Sie ohne die Unterstützung von einem Rechtsanwalt gegen einen Blitzer bzw. dessen Messung vorgehen wollen, entstehen Kosten. Denn das Gericht erhebt mindestens Gebühren in Höhe von 50 Euro. Darüber hinaus können Ausgaben für Gutachten anfallen.
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft! Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten: » Hier kostenlos prüfen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (39 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Loading...

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder