Startseite / Bußgeldkatalog Geschwindigkeitsüberschreitung (§ 3 StVO) / Einspruch bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung einlegen
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Einspruch bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung einlegen

Tempoverstöße: Ein Sicherheitsrisiko

Wann ist ein Einspruch wegen einer Geschwindigkeitsüberschreitung möglich?
Wann ist ein Einspruch wegen einer Geschwindigkeitsüberschreitung möglich?
Geschwindigkeitsüberschreitungen sind auch auf deutschen Straßen alltäglich und werden von den betroffenen Fahrern oftmals als Bagatelle abgetan. Sie sind sicher, dass die vorgeschriebenen Höchstgeschwindigkeiten zu gering veranschlagt sind und sie ihr Fahrzeug auch bei höherem Tempo sicher beherrschen. Die Ursache der meisten Verkehrsunfälle ist aber erwiesenermaßen die Überschreitung der zulässigen Geschwindigkeit.

Um die Verkehrssicherheit zu erhöhen, versucht die Polizei möglichst viele Temposünder zu überführen. Diese finden dann in der Regel bald darauf einen Bußgeldbescheid in ihrem Briefkasten. Doch was können Sie tun, wenn Sie die Ihnen vorgeworfene Tat nicht begangen haben? Wir erklären Ihnen, wie Sie Einspruch wegen einer Geschwindigkeitsüberschreitung einlegen können.

Wann lohnt sich der Einspruch bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung?

Einspruch gegen Geschwindigkeitsüberschreitung: Für Berufskraftfahrer u. U. sinnvoll.
Einspruch gegen Geschwindigkeitsüberschreitung: Für Berufskraftfahrer u. U. sinnvoll.
Wer geblitzt wurde, erhält in der Regel innerhalb von drei Monaten den Bußgeldbescheid. Dieser informiert den Fahrer darüber, dass ein Bußgeldverfahren gegen ihn eröffnet wurde und liefert ihm Informationen, zu der ihm vorgeworfenen Tat. Ist sich der Fahrer keiner Schuld bewusst oder sich sogar sicher, nicht zu schnell gefahren zu sein, kann ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid wegen einer Geschwindigkeitsüberschreitung unter Umständen lohnend sein.

Fehler können sich natürlich immer einschleichen und zu einem ungerechtfertigten Bescheid führen. Gerade, wenn Ihnen ein Fahrverbot droht, Sie beruflich aber auf den Führerschein angewiesen sind, kann eine Untersuchung, wie Sie dem Einspruch nach einer Geschwindigkeitsüberschreitung folgt, sinnvoll sein.

Genauso können Fahranfänger, die mit 21 km/h oder mehr zu schnell inner- oder außerorts unterwegs waren, Einspruch einlegen. So ließen sich unangenehme Probezeitmaßnahmen möglicherweise verhindern. Droht Ihnen hingegen nur ein geringes Bußgeld wegen erhöhter Geschwindigkeit ist ein Einspruch in den meisten Fällen weniger sinnvoll.

Ob und wann ein Einspruch wegen der Geschwindigkeitsüberschreitung lohnend ist, lässt sich nicht pauschal beantworten, sondern hängt stets vom Einzelfall ab. Bei der Abwägung und auch beim Einlegen des Einspruchs kann Ihnen ein Anwalt für Verkehrsrecht mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Mögliche Fehlerquellen, die einen Einspruch bei der Geschwindigkeitsüberschreitung rechtfertigen, wären:

  • Technischer Defekt oder fehlende Eichung des Blitzers
  • Fehlerhafte Montage des Blitzgeräts
  • Unsachgemäße Bedienung des Messinstruments
  • Lückenhaftes Messprotokoll
  • Fehler bei der Bearbeitung des Bußgeldbescheids
Um Einspruch wegen einer Geschwindigkeitsüberschreitung einzulegen, bleiben den Betroffenen lediglich 14 Tage Zeit. Nach dieser gesetzlichen Frist gilt der Bußgeldbescheid als rechtskräftig und kann nicht mehr angefochten werden.
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Wie geht es nach dem Einspruch gegen die Geschwindigkeitsüberschreitung weiter?

Dem Einspruch bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung kann eine Hauptverhandlung folgen.
Dem Einspruch bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung kann eine Hauptverhandlung folgen.
Entscheiden Sie sich dazu, gegen den Bußgeldbescheid nach einer Geschwindigkeitsüberschreitung Einspruch einzulegen, wird der gegen Sie lancierte Vorwurf in einer Zwischenverhandlung nochmalig geprüft. Wird Ihrem Einspruch stattgegeben, endet das Bußgeldverfahren und die angedrohten Sanktionen (Bußgeld, Punkte, Fahrverbot) werden nicht vollstreckt.

Können die Vorwürfe hingegen nicht entkräftet werden, kommt es zur Hauptverhandlung vor Gericht. Hier erhalten Sie Gelegenheit, sich zur Geschwindigkeitsüberschreitung zu äußern, also den Einspruch gegen den Bußgeldbescheid wegen erhöhter Geschwindigkeit nochmalig zu begründen. Außerdem werden Zeugen vernommen und die Beweismittel gesichtet. Anschließend wird das Urteil gefällt.

Sind Sie mit dem Ausgang der Verhandlung nicht zufrieden, können Sie sich mit Ihrem Rechtsanwalt beraten, ob eine Rechtsbeschwerde womöglich Aussicht auf Erfolg hat.

Wie sieht ein Einspruch bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung aus?

Um Aussicht auf Erfolg zu haben, sollte bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung der Einspruch gut begründet werden. Ein vager Hinweis darauf, dass es unter Umständen zu Fehlern gekommen sein könnte, bietet wenig Anhaltspunkte für eine Untersuchung.

Da Sie auch das Recht haben, den Einspruch gegen den Bußgeldbescheid ohne juristischen Beistand selbst einzulegen, wollen wir Ihnen ein Muster dazu an die Hand geben. Dabei handelt es sich lediglich um eine Vorlage, die entsprechend abgewandelt werden muss, wenn Sie Einspruch gegen die Geschwindigkeitsüberschreitung einlegen möchten.

download-icon-pdfSie wollen Einspruch gegen die Geschwindigkeitsüberschreitung einlegen? Die Vorlage können Sie mit einem Klick auf den jeweiligen Link kostenlos herunterladen.

Muster: Einspruch gegen Geschwindigkeitsüberschreitung (.doc)

Muster: Einspruch gegen Geschwindigkeitsüberschreitung (.pdf)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (25 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.