Mit 1 km/h zu schnell geblitzt: Drohen Sanktionen?

Von Sarah K.

Letzte Aktualisierung am: 18. Oktober 2023

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

header 9 km/h zu schnell

Bußgeldkatalog 1 km/h zu schnell

Innerorts 1 km/h zu schnell gefahren

Inner­orts 1 km/h zu schnell mit…Buß­geldLohnt ein Einspruch?
Pkw, Motor­rad30 €Hier prüfen **
Lkw, Ge­spann40 €Hier prüfen **

Außerorts 1 km/h zu schnell gefahren

Außer­orts 1 km/h zu schnell mit…Buß­geldLohnt ein Einspruch?
Pkw, Motor­rad20 €Hier prüfen **
Lkw, Ge­spann30 €Hier prüfen **

Bußgeldrechner für Geschwindigkeitsüberschreitungen

FAQ: 1 km/h zu schnell

Droht ein Bußgeld, wenn ich 1 km/h zu schnell fahre?

Ja. Auch wenn Sie die zulässige Höchstgeschwindigkeit um 1 km/h (nach Abzug der Toleranz) überschreiten, müssen Sie mit einer Geldbuße rechnen. Punkte in Flensburg oder ein Fahrverbot werden für eine solche Geschwindigkeitsüberschreitung hingegen nicht ausgesprochen.

Warum lösen Blitzer bei 1 km/h zu schnell überhaupt aus?

Bei jeder Messung durch Blitzer und Radarfallen erfolgt ein Toleranzabzug. Dieser würde, wenn Sie tatsächlich nur 1 km/h zu schnell fahren, dafür sorgen, dass Sie keine Geldbuße bezahlen müssen. Erhalten Sie einen Bußgeldbescheid, der Ihnen einen Tempoverstoß um 1 km/h vorwirft, so wird die tatsächlich gefahrene Geschwindigkeit entweder 3 km/h oder 3 Prozent über diesem Wert liegen.

Was kostet eine Geschwindigkeitsüberschreitung von 1 km/h?

Werden Sie innerorts mit 1 km/h zu schnell erwischt, müssen Sie mit einer Geldbuße in Höhe von 30 Euro rechnen. Außerorts sind es 20 Euro.

1 km/h zu schnell innerorts

1 km/h zu schnell innerorts: Dafür droht eine Geldbuße in Höhe von 30 Euro.
1 km/h zu schnell innerorts: Dafür droht eine Geldbuße in Höhe von 30 Euro.

Wem vorgeworfen wird, dass er 1 km/h zu schnell innerhalb geschlossener Ortschaften gefahren wird, der verdreht oft die Augen. Ist eine Geldbuße bei solch einer kleinen Geschwindigkeitsüberschreitung wirklich gerechtfertigt?

Darüber ließe sich sicherlich streiten. Fakt ist allerdings: Erhalten Sie einen Bußgeldbescheid, weil Sie 1 km/h zu schnell gefahren sind, lag die tatsächlich gemessene Geschwindigkeit 4 km/h über dem gültigen Tempolimit. Bei jeder Geschwindigkeitsmessung erfolgt nämlich ein Toleranzabzug.

Der Bußgeldkatalog sieht aber eben schon ab einer Überschreitung von 1 km/h Sanktionen vor. Werden Sie bei einem entsprechenden Verstoß innerorts geblitzt, müssen Sie eine Geldbuße in Höhe von 30 Euro bezahlen.

Geblitzt mit 1 km/h zu schnell außerorts auf der Landstraße

Auch außerhalb geschlossener Ortschaften können Sie bei einem Tempoverstoß von 1 km/h geblitzt werden. Die Geldbuße fällt hier allerdings niedriger aus als innerorts: Sie müssen mit 20 Euro rechnen.

Gut zu wissen: Sind Sie auf der Autobahn mit 1 km/h zu schnell, so kommt es für die Höhe des Bußgeldes darauf an, ob sich der Streckenabschnitt innerhalb oder außerhalb geschlossener Ortschaften befunden hat. Beides ist bei deutschen Autobahnen möglich.

1 km/h zu schnell: Lohnt ein Einspruch?

1 km/h zu schnell: Ist ein Einspruch sinnvoll?
1 km/h zu schnell: Ist ein Einspruch sinnvoll?

Sie haben bei jedem Bußgeldbescheid die Möglichkeit, schriftlich einen Einspruch einzulegen. Das ist etwa dann sinnvoll, wenn Sie der Meinung sind, die Ihnen vorgeworfene Ordnungswidrigkeit nicht begangen zu haben. Dieser muss binnen zwei Wochen nach Erhalt des Bescheids bei der zuständigen Bußgeldstelle eingehen.

Doch wie sieht es aus, wenn Sie 1 km/h zu schnell gefahren sind? Lohnt sich in einem solchen Fall tatsächlich ein Einspruch? Eher nicht. Da die Geldbußen für einen solchen Verstoß überschaubar sind und weder Punkte noch ein Fahrverbot drohen, lohnt sich ein Einspruch in aller Regel nicht.

Mit Lkw oder Anhänger 1 km/h zu schnell

Die Sanktionen gemäß Bußgeldkatalog variieren bei einigen Ordnungswidrigkeit auch je nach dem Kraftfahrzeug, mit welchem Sie den Verstoß begangen haben. So werden zum Beispiel Geschwindigkeitsüberschreitungen mit einem Lkw oder Pkw mit Anhänger härter sanktioniert.

Nachfolgend fassen wir Ihnen zusammen, wie hoch die Geldbuße dann ausfällt, wenn Sie 1 km/h zu schnell gefahren sind:

  • 1 km/h mit dem Lkw zu schnell innerorts: 40 Euro
  • 1 km/h mit dem Lkw zu schnell außerorts: 30 Euro
  • 1 km/h mit einem Pkw inklusive Anhänger zu schnell innerorts: 40 Euro
  • 1 km/h mit einem Pkw inklusive Anhänger zu schnell außerorts: 30 Euro

Video: Informationen zur Geschwindigkeitsüberschreitung

Was bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung zu erwarten ist, erfahren Sie im Video.
Was bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung zu erwarten ist, erfahren Sie im Video.

Über den Autor

Sarah
Sarah K.

Nach ihrem Journalismus-Studium schloss sich Sarah im Jahr 2016 der Redaktion von bussgeldkatalog.net an und schreibt seither Ratgeber zu unterschiedlichen Themen rund um das Verkehrsrecht.

** Anzeige
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (49 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Mit 1 km/h zu schnell geblitzt: Drohen Sanktionen?
Loading...

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder