Innerorts geblitzt: Welche Sanktionen drohen nun?

Inhalt des Artikels:

    Wer innerorts geblitzt wird, fragt sich unweigerlich, welche Sanktionen ihm nun drohen.

    Bußgeldrechner: Geschwindigkeitsüberschreitung (Pkw & Lkw)

    Polizei und Kommunen blitzen innerorts

    Wer innerorts geblitzt wird, fragt sich unweigerlich, welche Sanktionen ihm nun drohen.
    Wer innerorts geblitzt wird, fragt sich unweigerlich, welche Sanktionen ihm nun drohen.

    Da Geschwindigkeitsverstöße zu den im Straßenverkehr am häufigsten begangenen Ordnungswidrigkeiten und auch Unfallursachen zählen, machen Polizei und Kommunen mit Blitzern Jagd auf Verkehrssünder. Die Geräte dokumentieren dabei nicht nur Überschreitungen der Höchstgeschwindigkeit, sondern auch Rotlicht- und Abstandsverstöße.

    Gerade innerhalb von geschlossenen Ortschaften ist das Unfallrisiko durch Geschwindigkeitsüberschreitungen besonders groß. Aus diesem Grund wird an risikoreichen Stellen innerorts besonders gern geblitzt. Die Fahrer, die innerorts zu schnell gefahren sind, fragen sich oftmals, welche Folgen die Geschwindigkeitsüberschreitung in der Ortschaft hat. Diese Frage soll der folgende Ratgeber Ihnen beantworten.

    FAQ: Innerorts geblitzt

    Welche Strafe droht, wenn ich innerorts geblitzt werde?

    Wie hoch das Bußgeld bei einem Tempoverstoß innerorts ausfallen kann, können Sie mit unserem Rechner ermitteln.

    Wie schnell darf ich innerorts fahren?

    Innerhalb geschlossener Ortschaften gilt in aller Regel ein Tempolimit von 50 km/h. Dieses kann allerdings durch Verkehrsschilder herabgesetzt werden.

    Bis wann kann ich Einspruch gegen den Bußgeldbescheid einlegen?

    Sie haben nach dem Erhalt vom Bußgeldbescheid zwei Wochen Zeit, einen Einspruch einzulegen.

    Im Video: Wo darf geblitzt werden?

    Antworten dazu, wo geblitzt werden darf, bietet dieses Video.

    Innerorts geblitzt: Kosten und Strafe

    Wer innerorts zu schnell gefahren ist und dabei geblitzt wurde, muss sich je nachdem, mit wie viel km/h zu viel er unterwegs war, auf ein Bußgeld, Punkte im Fahreignungsregister in Flensburg oder gar ein Fahrverbot einstellen. Dabei fallen die Sanktionen im Verhältnis zu außerorts stets höher aus, wenn sie innerorts geblitzt wurden. Das liegt darin begründet, dass die Unfallgefahr hier schlicht größer ist.

    Innerorts geblitzt: Ab wann droht ein Fahrverbot?
    Innerorts geblitzt: Ab wann droht ein Fahrverbot?

    Um die Gefahr durch Raser zu bannen, sollen diese durch die im Bußgeldkatalog vorgeschriebenen Sanktionen abgeschreckt und von ihrer gefährlichen Fahrweise kuriert werden. Die Geschwindigkeitskontrollen dienen also dem Zweck, die Verkehrssicherheit insbesondere innerorts zu erhöhen.

    Für die Höhe der Sanktionen spielt es im Übrigen keine Rolle, wo genau Sie innerorts geblitzt wurden. Entscheidend ist lediglich, wie weit die zulässige Höchstgeschwindigkeit von Ihnen überschritten wurde. Anhand dieser lässt sich dann ermitteln, welche Konsequenzen dies für den Verkehrssünder nach sich zieht.

    Hierbei ist zu beachten, dass, wie bei einem Blitzer an jedem anderen Standort, ein gewisser Toleranzabzug auch innerorts vorgenommen wird, um kleinere Messungenauigkeiten auszugleichen. Wer innerorts geblitzt wurde, von dessen Messergebnis werden bis zu einer Geschwindigkeit von 100 km/h in der Regel 3 km/h abgezogen. Je nach verwendeter Messtechnik kann dieser Wert auch höher ausfallen.

    Sind Sie zu schnell gefahren, können innerorts folgende Konsequenzen auf Sie zukommen:

    Über­schrei­tung in km/h (inner­orts)Stra­fe (€)Punk­teFahr­ver­bot
    in Mo­na­ten
    Lohnt ein Ein­spruch?
    bis 1030eher nicht
    11 – 1550Hier prü­fen **
    16 – 2070Hier prü­fen **
    21 – 251151Hier prü­fen **
    26 – 3018011*Hier prü­fen **
    31 – 4026021Hier prü­fen **
    41 – 5040021Hier prü­fen **
    51 – 6056022Hier prü­fen **
    61 – 7070023Hier prü­fen **
    über 7080023Hier prü­fen **
    *Erst wenn es zwei Mal in­ner­halb ei­nes Jah­res zu ei­ner Ge­schwin­dig­keits­über­schrei­tung von mehr als 26 km/h kommt, gibt es ein Fahr­ver­bot. Stich­tag ist der Tag, an dem der Buß­geld­be­scheid rechts­kräf­tig wird.

    Innerorts geblitzt in der Probezeit

    Wie hoch ist das Bußgeld, wenn Sie innerorts zu schnell fahren?
    Wie hoch ist das Bußgeld, wenn Sie innerorts zu schnell fahren?

    Die drohenden Sanktionen für das Zu-Schnell-Fahren innerorts können der Tabelle entnommen werden. Etwas anders sieht es bezüglich der Folgen aus, wenn Sie als Fahranfänger in der Probezeit geblitzt werden. Ob innerorts oder außerhalb der Ortschaft, sobald Sie das Tempolimit um mehr als 20 km/h überschreiten, handelt es sich um einen sogenannten A-Verstoß.

    Welche Auswirkungen hat dies für Sie? Bei dem ersten A-Verstoß verlängert sich die Probezeit von zwei auf vier Jahre. Außerdem können Sie zur Teilnahme an einem kostenpflichtigen Aufbauseminar für Fahranfänger verpflichtet werden. Daneben fällt – je nach Tempo – ein Bußgeld oder gar ein Fahrverbot an, weil Sie zu schnell innerorts unterwegs waren. Letzteres ist bereits ab 31 km/h zu schnell innerorts möglich.

    Bei einem zweiten derartigen Verstoß, weil Sie z. B. mit 21 km/h oder mehr innerorts wiederum geblitzt wurden, erhalten Sie eine schriftliche Verwarnung und die Empfehlung, sich freiwillig einer verkehrspsychologischen Beratung zu unterziehen. Beim dritten A-Verstoß wird den Führerscheinneulingen schließlich der Führerschein für mindestens sechs Monate entzogen.

    Innerorts geblitzt: Wann lohnt sich ein Einspruch?

    Ein Einspruch gegen den Blitzer lohnt sich unter Umständen, wenn Sie sicher sind, nicht zu schnell gefahren oder gar nicht vor Ort gewesen zu sein. Sollten Sie zudem Anlass haben, an der Korrektheit der Messergebnisse zu zweifeln, kann ein Einspruch zudem Sinn machen.

    Immerhin gibt es einige Fehlerquellen, die die Messung verfälschen können und zwar sowohl technischer als auch menschlicher Art. So können bspw. den Messbeamten Fehler bei der Bedienung unterlaufen sein, der Bußgeldbescheid kann Fehler aufweisen oder der feste oder mobile Blitzer war nicht korrekt gewartet.

    Wurden Sie innerorts geblitzt, können Sie selbst Einspruch gegen den Blitzer einlegen oder sich dafür an einen Anwalt wenden, der auf Verkehrsrecht spezialisiert ist. Diesem ist es auch möglich, Sie hinreichend über Ihre Erfolgsaussichten zu informieren.

    ** Anzeige
    1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (21 Bewertungen, Durchschnitt: 4,24 von 5)
    Innerorts geblitzt: Welche Sanktionen drohen nun?
    Loading...

    Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder