20 km/h zu schnell außerorts & innerorts: Droht ein Punkt?

Von Sarah K.

Letzte Aktualisierung am: 18. Oktober 2023

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Bußgeldkatalog 20 km/h zu schnell

Innerorts 20 km/h zu schnell gefahren

Innerorts 20 km/h zu schnell mit...SanktionLohnt ein Einspruch?
Pkw, Motorrad70 EURHier prüfen **
Lkw, Fahrzeug mit Anhänger160 EUR und ein PunktHier prüfen **

Außerorts 20 km/h zu schnell gefahren

Außerorts 20 km/h zu schnell mit...SanktionLohnt ein Einspruch?
Pkw, Motorrad60 EURHier prüfen **
Lkw, Fahrzeug mit Anhänger140 EUR und ein PunktHier prüfen **

Bußgeldrechner für Geschwindigkeitsüberschreitungen

FAQ: 20 km/h zu schnell

20 km/h zu schnell innerorts bei erlaubten 50: Was droht?

Werden Sie innerhalb geschlossener Ortschaften mit 20 km/h zu schnell erwischt, droht ein Bußgeld in Höhe von 70 Euro. Einen Punkt gibt es erst ab einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 21 km/h.

20 km/h zu schnell in der Probezeit erwischt: Greifen die Probezeitmaßnahmen?

Nein. Überschreiten Sie das Tempolimit um 20 km/h, so müssen Sie keine Probezeitmaßnahmen befürchten. Allerdings befinden Sie sich ganz knapp an der Grenze: Ein Tempoverstoß mit 21 km/h oder mehr würde einen A-Verstoß darstellen. In diesem Fall würde sich die Probezeit auf insgesamt vier Jahre verlängern und Sie müssten ein kostenpflichtiges Aufbauseminar besuchen.

Was kostet 20 km/h zu schnell außerorts?

Wer Sie außerhalb geschlossener Ortschaften mit einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 20 km/h erwischt, müssen Sie ein Bußgeld in Höhe von 60 Euro bezahlen.

20 km/h zu schnell innerorts können tödlich enden

Sind Sie innerorts 20 km/h zu schnell, kann das schwerwiegende Folgen haben.
Sind Sie innerorts 20 km/h zu schnell, kann das schwerwiegende Folgen haben.

Innerhalb geschlossener Ortschaften müssen sich unterschiedliche Verkehrsteilnehmer die Straßen teilen. Von Pkw über Motorräder bis hin zu Fahrradfahrern und Fußgängern. Eine gegenseitige Rücksichtnahme aller Beteiligten ist daher unerlässlich.

Daher gelten innerorts auch deutlich geringere Tempolimits als außerhalb geschlossener Ortschaften. Je höher das Tempo eines Kfz ist, desto länger wird nämlich auch der Bremsweg. Ein zu hohes Tempo kann, gerade wenn plötzlich Fußgänger auf der Fahrbahn auftauchen, zu schwerwiegenden Kollisionen mit Personenschäden führen.

Werden Sie von einem Blitzer dabei erwischt, wie Sie 20 km/h zu schnell innerorts bei erlaubten 30 km/h fahren, müssen Sie mit einem Bußgeld in Höhe von 70 Euro rechnen. Ein Fahrverbot oder Punkte in Flensburg werden bei diesem Tempo (noch) nicht ausgesprochen.

Wichtig: Wenn Sie nicht 20 km/h, sondern 21 km/h zu schnell unterwegs sind, erhöht sich das fällige Bußgeld auf 115 Euro. Zudem wird ein Punkt in Flensburg gegen Sie verhängt.

20 km/h zu schnell außerorts auf der Landstraße

Auch auf Landstraßen kann erhöhtes Tempo schnell zu schwerwiegenden Unfällen führen. Hier sind zwar keine Kollisionen mit Fußgängern zu befürchten, allerdings sind auf der Landstraße Wildunfälle keine Seltenheit.

Daher gelten auch in diesem Bereich außerhalb geschlossener Ortschaften Tempolimits. Diese hängen teilweise von dem Gefährt, mit welchem Sie sich fortbewegen, ab. Für Pkw und Motorräder ist eine Geschwindigkeit von 100 km/h erlaubt. Überschreiten Sie dieses Limit und fahren 20 km/h zu schnell, müssen Sie eine Geldbuße in Höhe von 60 Euro bezahlen.

Gut zu wissen: Sowohl innerhalb als auch außerhalb geschlossener Ortschaften kann eine Geschwindigkeitsbegrenzung auch durch Verkehrsschilder ausgewiesen werden. Diese sind für alle Verkehrsteilnehmer bindend.

Auf der Autobahn 20 km/h zu schnell

Die deutschen Autobahnen weisen eine Besonderheit auf: Es gibt einige Abschnitte, auf welchen kein Tempolimit gilt. Dort ist lediglich eine Richtgeschwindigkeit von 130 km/h angegeben. Diesen Wert dürfen Sie, ohne Sanktionen fürchten zu müssen, überschreiten, sofern die Verkehrslage es zulässt.

Viele andere Abschnitte verfügen allerdings über eine Geschwindigkeitsbegrenzung. Auf Stadtautobahnen (die im Übrigen Fahrten innerhalb geschlossener Ortschaften darstellen) sind das meist 80 km/h.

Fahren Se hier 20 km/h zu schnell, müssen Sie 70 Euro Bußgeld bezahlen. Handelt es sich um eine Autobahn außerorts, so werden 60 Euro fällig.

Mit Anhänger oder Lkw 20 km/h zu schnell

Für Pkw mit Anhänger oder Lkw greifen andere Sanktionen als bei Fahrten mit Motorrädern oder Pkw ohne Anhänger. Hierbei fallen die Bußgelder höher aus und es kommt schneller zu einem Punkt in Flensburg. Nachfolgend eine Übersicht:

  • Mit einem Pkw mit Anhänger innerorts 20 km/h zu schnell: 160 Euro sowie ein Punkt in Flensburg
  • Mit einem Pkw mit Anhänger außerorts 20 km/h zu schnell: 140 Euro sowie ein Punkt in Flensburg
  • Mit einem Lkw innerorts 20 km/h zu schnell: 140 Euro sowie ein Punkt in Flensburg
  • Mit einem Lkw außerorts 20 km/h zu schnell: 160 Euro sowie ein Punkt in Flensburg

Über den Autor

Sarah
Sarah K.

Nach ihrem Journalismus-Studium schloss sich Sarah im Jahr 2016 der Redaktion von bussgeldkatalog.net an und schreibt seither Ratgeber zu unterschiedlichen Themen rund um das Verkehrsrecht.

** Anzeige
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (25 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
20 km/h zu schnell außerorts & innerorts: Droht ein Punkt?
Loading...

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder