Mofa mit Anhänger: Wann ist ein solcher erlaubt?

Dürfen Sie ein Mofa mit Anhänger fahren?
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft! Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten: » Hier kostenlos prüfen

Stauraum schaffen durch das Mofa mit Anhänger

Dürfen Sie ein Mofa mit Anhänger fahren?

Dürfen Sie ein Mofa mit Anhänger fahren?

Jugendliche können es oftmals kaum erwarten, selbst aktiv am Straßenverkehr teilnehmen zu dürfen, um endlich mobil zu sein. Insbesondere in Ortschaften, in denen es kaum öffentliche Verkehrsmittel gibt, sind sie allzu oft auf das Elterntaxi angewiesen. Für Jugendliche unter 18 Jahren ist deshalb das Mofa eine verlockende Option, um den eigenen Bewegungsradius und die eigene Unabhängigkeit zu vergrößern. Doch auch Erwachsene, die nur wenig bzw. kurze Strecken fahren oder die das Mofa kultig finden, nutzen es gerne.

Einen Nachteil hat das Mofa im Vergleich zum Auto: es bietet wenig Stauraum. Doch was ist, wenn Sie mit dem Mofa viele und größere Gegenstände transportieren wollen? Dürfen Sie an das Mofa dann einen Anhänger ankoppeln? Und wenn ja, was müssen Sie dabei beachten? Wir erklären es Ihnen in dem folgenden Ratgeber.

Dürfen Sie mit dem Mofa einen Anhänger ziehen?

Welche Vorschriften für ein Mofa samt Anhänger bestehen, erfahren Sie hier.

Welche Vorschriften für ein Mofa samt Anhänger bestehen, erfahren Sie hier.

Das Mofa wird in § 4 Absatz 1 der Fahrerlaubnisverordnung (FeV) als einspuriges Fahrrad mit Hilfsmotor definiert. Als zusätzliches Charakteristikum wird darüber hinaus angegeben, dass es auf Grund seiner Bauart auf ebener Straße nicht schneller fahren kann als 25 km/h. Für das Mofa benötigen Sie keinen Führerschein, sondern erhalten eine Prüfbescheinigung, falls Sie keinen besitzen. Diese Bescheinigung können die angehenden Fahrer ab einem Alter von 15 Jahren erwerben, sodass es hauptsächlich Jugendliche sind, die sich um die Prüfbescheinigung bemühen.
In § 61a der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) ist ein Mofa mit Anhänger erlaubt. Allerdings müssen Sie beim Anhänger für das Mofa einige Vorschriften beachten, um kein Bußgeld zu riskieren.

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft! Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten: » Hier kostenlos prüfen

Welche Regelungen sollten Sie für den Anhänger beim Mofa beachten?

Wer sein Mofa mit einem Anhänger ausstatten will, sollte die folgenden Regeln beachten. Ansonsten könnte es bei einer Verkehrskontrolle nämlich Probleme geben.

    • Gewichtsbegrenzung: Um Ihre eigene Sicherheit und die der anderen Verkehrsteilnehmer zu gewährleisten, dürfen Sie den Mofaanhänger nicht beliebig schwer beladen. Wie groß das Gewicht maximal sein darf, können Sie der Betriebsanleitung Ihres Mofas entnehmen. Hierbei unterscheiden sich die Angaben, je nachdem, ob es sich um einen gebremsten oder ungebremsten Anhänger handelt. Da das Mofa für den Anhänger allein die Bremsleistung erbringen muss, wenn dieser über keine eigene Bremse verfügt, darf die Gesamtmasse von 40 kg nicht überschritten werden. Für ein Mofa mit gebremstem Anhänger gilt hingegen die Grenze von 80 kg als verbindlich.
    • Stützlast: Damit das Mofa mit dem Anhänger sicher auf der Straße fährt, muss die Stützlast mindestens vier Prozent der Gesamtmasse des Hängers betragen.
    • Anhängermaße: Beim Mofa darf der Anhänger inklusive Beladung maximal eine Breite von einem Meter erreichen. Die Länge ist auf zwei Meter begrenzt und die Höhe von 1,4 Metern muss ebenfalls eingehalten werden. Wer Sportgeräte transportieren möchte, muss darauf achten, dass sein Spezialanhänger nicht länger als vier Meter ist.
Der Anhänger vom Mofa wird genauso befestigt wie jener beim Fahrrad.

Der Anhänger vom Mofa wird genauso befestigt wie jener beim Fahrrad.

  • Hinweis zur Beleuchtung: Damit das Mofa gut von anderen Verkehrsteilnehmern wahrgenommen werden kann, muss es hinreichend beleuchtet sein. Nach § 66a StVZO muss der Anhänger mindestens eine rote Schlussleuchte auf der linken Seite, zwei rote Rückstrahler und einen gelben Rückstrahler an jeder Seite besitzen. Ist er breiter als 80 Zentimeter, benötigt er ein weißes Licht vorne links. Ist der Anhänger 60 bis 80 Zentimeter breit, muss er über zwei weiße Rückstrahler verfügen.
  • Anhängerzahl: Sie wollen mit Ihrem Mofa mehrere Anhänger ziehen? Das ist nach § 32a der StVZO verboten. Lediglich ein Anhänger ist erlaubt.
  • Zulassung: Wer mit dem Mofa einen Anhänger ziehen möchte, benötigt dafür weder Hauptuntersuchung noch Nummernschild. Kleinkrafträder sind nämlich vom Zulassungsverfahren befreit. Der Mofa-Anhänger muss damit also nur den Bau- und Betriebsvorschriften entsprechen.

Anhängerkupplung für das Mofa

Größere Lasten können Sie mit einem Mofa nur transportieren, wenn dieses über einen Anhänger verfügt. Um diesen zu befestigen, brauchen Sie für Ihr Mofa eine Anhängerkupplung. Diese sollte als Verbindungsstelle von Mofa und Anhänger ausreichend stabil und auf ihre Sicherheit geprüft sein. Bei der Wahl der passenden Anhängerkupplung sollten Sie die Stützlasten vergleichen. Wählen Sie am besten eine, die dieselbe Stützlast aufweist wie der Anhänger oder sogar darüber liegt, andernfalls verschenken Sie unnötig Kapazitäten bei Ihrem Mofa mit Anhänger.

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft! Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten: » Hier kostenlos prüfen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (60 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Loading...

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder