§ 5 FeV (Mofa-Prüfbescheinigung: Sonderbestimmungen für Mofas und motorisierte Krankenfahrstühle)

Mofa und Krankenfahrstuhl

Das Mofa und der Krankenfahrstuhl gehören laut § 4 FeV zu der Klasse von Kraftfahrzeugen, die keine Fahrerlaubnis benötigen, jedoch wird für sie unter Umständen eine sogenannte Prüfbescheinigung benötigt.

Bußgeldkatalog Krankenfahrstuhl- und Mofa-Prüfbescheinigung

TBNRTatbestandStrafe (€)
205000Sie führten ein Mofa bzw. einen motorisierten Krankenfahrstuhl, obwohl sie die dafür erforderliche Prüfung nicht abgelegt haben.20
205006Sie führten eine Mofaausbildung bzw. die Ausbildung zum Führen von motorisierten Krankenfahrstühlen durch, ohne die erforderliche Fahrlehrerausbildung zu besitzen oder von ihr Gebrauch machen zu können.25
205012Sie stellten eine Bescheinigung über die Ausbildung zum Führen eines Mofas bzw. eines motorisierten Krankenfahrstuhls aus, obwohl sie keine Ausbildung durchgeführt haben, die den Mindestanforderungen der Anlage 1 zur Fahrerlaubnisverordnung entspricht.25
205100Sie führten beim Führen eines Mofas bzw. eines motorisierten Krankenfahrstuhls, die Prüfbescheinigung oder den Führerschein nicht mit.10
205106Sie händigten auf Verlangen der zuständigen Person die Prüfbescheinigung nicht aus.10

Allgemeine Informationen zur Mofa und Krankenfahrstuhl

Zum Fahren mit dem Mofa ist eine Prüfbescheinigung erforderlich

Zum Fahren mit dem Mofa ist eine Prüfbescheinigung erforderlich

Wer vor 1980 bereits sein 15. Lebensjahr erreicht hat, durfte und darf ein Mofa weiterhin ohne jegliche Fahrerlaubnis oder Prüfbescheinigung fahren.

Für Krankenfahrstühle gab es bis 2002 einen eigenen Führerschein. Dieser Führerschein setzte eine theoretische Ausbildung in der Fahrschule mit 3 Doppelstunden zu je 90 Minuten und eine Theorieprüfung voraus. Seitdem hat sich die Rechtslage jedoch geändert. Das liegt vor allem daran, das keine Krankenfahrstühle mit Verbrennungsmotor mehr gebaut werden, welche höhere Geschwindigkeiten erreichen können. Diese älteren Modelle werden von § 5 FeV mit eingeschlossen. Das bedeutet, dass für sie eine Mofa-Prüfbescheinigung benötigt wird. Um Krankenfahrstühle, die den Vorgaben von § 4 FeV entsprechen, zu fahren, wird hingegen keine Prüfbescheinigung oder Fahrerlaubnis benötigt.

Die Mofa-Prüfbescheinigung ist nicht mit einer Fahrerlaubnis gleichzusetzen und existiert nur in Deutschland. Einer der Hauptunterschiede zu einem normalen Füherschein ist die Prüfung. Diese unterscheidet sich zur Prüfung für eine normale Fahrerlaubnis vor allem im Umfang. Die Ausbildung in für eine Mofa-Prüfbescheinigung der Fahrschule besteht aus lediglich 6 Doppelstunden zu je 90 Minuten in der Theorie und einer Doppelstunde zu 90 Minuten in der Praxis. In der Prüfung selbst muss nur ein Theorietest abgelegt werden.

Bußgelder bei fehlender Mofa-Prüfbescheinigung

Die Bußgelder des § 5 FeV belaufen sich auf 10 bis 25 €. So muss eine Person, die ein Mofa oder einen Krankenfahrstuhl, der nicht von § 4 FeV eingeschlossen wird, führt 10 € zahlen, wenn sie ihre Bescheinigung nicht mitführt. Dasselbe Bußgeld droht, wenn sich der Fahrer weigert, die Bescheinigung der zuständigen Person auszuhändigen. Es wird ein Bußgeld von 20 € verhängt, wenn jemand ohne Prüfbescheinigung ein Mofa oder einen Krankenfahrstuhl, der nicht von § 4 FeV eingeschlossen wird, führt. Sollte eine Person eine Mofaausbildung durchführen oder eine Bescheinigung darüber ausstellen, ohne die nötige Qualifikation zu besitzen, so muss sie 25 € zahlen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (48 Bewertungen, Durchschnitt: 4,63 von 5)
Loading...

Kommentare

  1. Dennis sagt:

    Hallo, ich bin derzeit 16 Jahre alt und besitze die Mofaprüfbescheinigung. Allerdings fuhr ich eine Mofa, die 45 lief und wurde vor ca. 1 Woche angehalten. Ich habe den Beamten gebeichtet, dass ich die Drossel und den Distanzring entfernt habe und die Papier (Versicherungsnachweis etc.) konnte ich Ihnen auch alle zeigen. Jedenfalls durfte ich meine Mofa nach Hause schieben und die Papiere behalten. Die Beamten meinten zu mir, dass es das erste Vergehen wäre und ich normalerweise mit keiner Strafe rechnen kann, bin mir jedoch nicht sicher. Welche Strafen könnte ich denn erwarten? (Autoführerschein mit 21, Sozialarbeit, Bußgeld)
    PS: Habe nächste Woche Mittwoch meine praktische Prüfung für den A1. Muss ich befürchten, dass ich den Führerschein nicht mehr weitermachen darf falls ich doch bestraft werde?

    1. bussgeldkatalog.net sagt:

      Hallo Dennis,

      durch das Entdrosseln deines Mofas hast du dein Fahrzeug unzulässig umgebaut und müsstest mit einer Geldstrafe von 25€ rechnen. Einen Einfluss auf deine Fahrprüfung dürfte diese Strafe jedoch nicht haben.

      Das Team von bussgeldkatalog.net

  2. Zelal D. sagt:

    Ich hätte ne Frage undzwar ,wenn man jetzt ohne prüfbescheinigung gefahren ist und man zahlt diese 25 Euro oder was auch immer …darf man dann eine gewisse Zeit nicht mehr mit dem Mofa weiterfahren bzw. Den Führerschein oder prüfschein machen ?

    1. bussgeldkatalog.net sagt:

      Hallo Zelal,

      außer der angegebenen Geldstrafe sollte nichts weiter zu erwarten sein.

      Das Team von bussgeldkatalog.net

  3. Ali sagt:

    ab den wievielten mal wo man von der polizei angehalten und man mit 14 roller fährt bezahlten man mehr als 20€ ?

    1. bussgeldkatalog.net sagt:

      Hallo Ali,

      sollte Auffallen, dass Sie öfters ohne Prüfbescheinigung Rolle fahren, könnte Ihnen Beharrlichkeit vorgeworfen werden und eine Sperrfrist verhängt werden. Dadurch, kann es passieren, dass Sie Ihren Führerschien nicht gleich mit 18 bzw. 17 Jahren machen dürfen. Dies ist jedoch einzelfallabhängig.

      Das Team von bussgeldkatalog.net

  4. Nick sagt:

    Was ist wenn meine Mofa 30/35 Fährt mit welcher Strafe muss ich rechnen ? Oder ist das noch in der Toleranzgrenze?

    1. bussgeldkatalog.net sagt:

      Hallo Nick,

      Wenn Sie einen Mofa-Führerschein bzw. eine Prüfbescheinigung besitzen, ist es laut Gesetz nicht zulässig eine Geschwindigkeit von 25 km/h zu überschreiten. Wird diese Geschwindigkeit überschritten, gilt das als Fahren ohne Fahrerlaubnis und somit als Straftat. Eine solche Straftat kann mit einer Geldstrafe oder auch einer Haftstrafe von bis zu einem Jahr geahndet werden. Da im Allgemeinen die Umstände des Einzelfalls geprüft werden, unterscheidet sich das Strafmaß von Fall zu Fall.

      Das Team von bussgeldkatalog.net

  5. Anonym sagt:

    Hallo ich bin 15 Jahre alte und bin mit dem Roller von meinem Freund gefahren ich hatte 0.6 Promille und hatte keinen Helm auf die Polizisten haben gesagt das ich 500-600€ bezahlen muss sie konnten mir aber nicht sagen ob ich eine Führerschein Sperre bekomme und ich meinen Mofa Führerschein machen darf da ich kein Besitze. Jetzt wollte ich wissen was alles auf mich zu kommt. Ich freue mich auf eine Antwort.

    1. bussgeldkatalog.net sagt:

      Hallo Anonym,

      Alkohol am Steuer kann ein Bußgeld von 500 €, 2 Punkte und 1 Monat Fahrverbot nach sich ziehen. Wenn die Fahrerlaubnisbehörde Ihre Eignung zum Führen von Kfz anzweifelt und eine MPU verlangt, kann es sein, dass sie diese bestehen müssen, um Ihre Fahrerlaubnis machen zu können. Die Prüfbescheinigung fürs Mofa kann davon ausgenommen sein.

      Das Team von bussgeldkatalog.net

  6. Manni sagt:

    Eine Frage , falls man im Besitz einer Prüfbescheinigung ist und unter Drogeneinfluss beim Fahren erwischt wird. Mofa 25kmh.Kann man mit einem Fahrverbot belegt werden ?

    1. bussgeldkatalog.net sagt:

      Hallo Manni,

      ja, unter Umständen kann das möglich sein.

      Das Team von bussgeldkatalog.net

  7. Karl sagt:

    Hallo,

    angenommen ein Fahrer eines Mofas wird von der Polizei Kontrolliert. Das Mofa ist versichert und hat die Papiere und der Fahrer kann sich ausweisen. Da stellt sich heraus er ist erst 14 Jahre alt und hat natürlich keine Prüfbescheinigung. Dann muss er natürlich die 20 Euro bezahlen. Ist der Fahrer dann gleich schon für den Autoführerschein oder den Traktorführerschein mit 16 Jahren gesperrt oder darf ihn erst später ablegen. Oder entstehen in dieser Sache keine Problem wie Sperrung oder späteres Ablegen?

    Ich bedanke mich schon im voraus für hilfreiche Antworten!

    1. bussgeldkatalog.net sagt:

      Hallo Karl,

      es kann sein, dass derjenige später seine Eignung zum Fahren eines Kfz zunächst nachweisen muss. Darüber könnten wir aber nur spekulieren.

      Das Team von bussgeldkatalog.net

  8. Hehli sagt:

    Ich habe vor ca. 30 Jahren meine Prüfbescheinigung gemacht danach keinen Führerschein mehr. Natürlich weis ich nicht mehr wo dieses graue Papier ist. Was kann ich tun ?

    1. bussgeldkatalog.net sagt:

      Hallo Hehli,

      wir empfehlen Ihnen sich an die Führerscheinstelle zu wenden.

      – Die Redaktion

  9. Artur sagt:

    Hallo ich habe vor 4jahren meine Fahrerlaubnis entzogen bekommen und muss eine MPU machen.
    Würde aber gerne Mofa fahren aber habe noch nie einen Mofa Führerschein gemacht.
    Meine Frage wäre wen ich ein Mofa hatte das versichert ist und 25 km/h fährt und ich angehalten werde was wäre meine Strafe und würde es Probleme bei der MPU stelle geben wen ich meinen führerschein wieder machen würde ?
    Lieben dank!

    1. Redaktion sagt:

      Hallo Artur,

      um Mofa fahren zu dürfen, ist nur eine Prüfbescheinigung notwendig. Fahren ohne Prüfbescheinigung kostet 20 Euro.

      – Die Redaktion

  10. Jonas sagt:

    Hallo ich habe die Frage ob das immer noch gielt mit ?

    Also wenn ich keine Prüfbeseinigung habe und 14 Jahre alt bin umd mit meinem Mofa 25km/h am öffentlichen Verkehr teilnehme wird dies mit einem Bußgeld von meist 20€ bestraft oder ?

    Und wie sieht das aus wenn man einen Unfall baut ?

    1. bussgeldkatalog.net sagt:

      Hallo Jonas,

      auf das Fahren eines Mofas, ohne die Prüfung dafür abgelegt zu haben, wird mit einer Geldstrafe von 20 Euro geahndet. Bei einem Unfall gibt es mehrere Faktoren, die von Einzelfall zu Einzelfall entscheiden.

      Das Team von bussgeldkatalog.net

  11. Salih sagt:

    Hallo meine freund hatte eine mofa Führerschein
    Er ist 16 jahre alt und sein roller hat 25 papier aber er fahrt 80 was passiert wen er angehalten wird.

    1. Redaktion sagt:

      Hallo Salih,

      wenn Sie das Mofa so entdrosseln, kann Ihnen Fahren ohne Fahrerlaubnis vorgeworfen werden. Diese hätte eine Geld- oder Freiheitsstrafe zur Folge.

      – Die Redaktion

  12. Felix sagt:

    Hallo ,

    Bin heute mit einem 50er ohne Helm ohne Fahrerlaubnis und unversichert angehalten worden.
    Meine Ausbildung hängt von meinem Führerschein ab!
    Was kann mir passieren ?

    1. Redaktion sagt:

      Hallo Felix,

      Fahren ohne Fahrerlaubnis ist eine Straftat und kann mit einer Geld- oder Freiheitsstrafe belegt werden. Hat die Fahrerlaubnisbehörde außerdem aufgrund dessen Zweifel an Ihrer Eignung zum Führen von Kfz, kann es sein, dass Sie eine MPU bestehen müssen, bevor Sie Ihren Führerschein erhalten.

      – Die Redaktion

  13. B. F. sagt:

    Hallo, habe eine Frage:

    Habe am Montag die Mofa-Prüfbescheinigung bestanden. Jedoch habe ich erst am Donnerstag Geburtstag. D.h. ich bekomme die Prüfbescheinigung per Post zugesendet. Am Donnerstag ist Feiertag, also kommt keine Post. Was würde mir drohen wenn ich trotzdem ab Donnerstag fahre? Bzw. darf ich das?

    MfG

    1. Redaktion sagt:

      Hallo B.F.,

      wenn Sie die Prüfbescheinigung besitzen, aber nicht mitführen, kann das zu einem Verwarngeld in Höhe von 10 Euro führen.

      – Die Redaktion

  14. Flirian sagt:

    Hi habe da eine Frage.
    Darf ich auf meinem Mofa 1 Zusätzliche Person mit nehmen?

    1. Redaktion sagt:

      Hallo Flirian,

      wenn es sich um ein 2sitziges Fahrzeug handelt, dürfen Sie eine 2. Person mitnehmen.

      – Die Redaktion

  15. Alena sagt:

    Hallo,
    Ich würde gerne wissen wie es ist, wenn jemand der 1961 in Italien geboren wurde, ohne Führerschein jeglicher Art, ein Mofa fahren möchte. Kann er dies ohne Probleme machen oder nicht?
    Lg

    1. Redaktion sagt:

      Hallo Alena,

      um ein Mofa fahren zu dürfen, benötigen Sie eine Prüfbescheinigung. Diese können Sie in einer Fahrschule erlangen.

      – Die Redaktion

  16. Linus sagt:

    Wenn ich ein Mofa ohne Nummernschild und ohne Papiere sowie ohne Prüfungsbescheinigung fahre, was drohen mir für Konsequenzen mit 16 Jahren?

    1. Redaktion sagt:

      Hallo Linus,

      Fahren ohne Prüfbescheinigung und Fahren ohne Zulassung sind Ordnungswidrigkeiten. Erstere hat in der Regel ein Bußgeld von 20 Euro, letztere ein Bußgeld von 70 Euro sowie einen Punkt zur Folge.

      – Die Redaktion

  17. Andrej sagt:

    Hallo, vor 2 Wochen bekam ich meinen Autoführerschein fürs begleitete fahren. Mein Roller (Mofazulassung) wurde heute von der polizei beschlagnahmt. Der Komissar meinte, wenn der Roller schneller als 45 läuft krieg ich Ärger. Mein Roller läuft aber 55 kmh?! Gibt es da eine Tollerransgrenze?
    MfG Andrej

    1. Redaktion sagt:

      Hallo Andrej,

      nein, es gibt keine Toleranzgrenze.

      – Die Redaktion

  18. Tim sagt:

    Hallo
    Ich würde von der Polizei angehalten während ich mit dem eigentlich auf 25km/h gedrosselten Roller meines Freundes gefahren bin. Ich habe keine Fahrerlaubnis aber mein Freund hat dann Papiere und Fahrerlaubnis von sich gezeigt. Wie ich gelesen habe wird das für mich eine 20€ Strafe aber der Polizist meinte es wäre fahren ohne Fahrerlaubnis. Bedeutet dass das gleiche? Bzw. mit welchen Konsequenzen muss ich rechnen wenn ich 14 bin

    1. Redaktion sagt:

      Hallo Tim,

      Fahren ohne Fahrerlaubnis ist eine Straftat und wird mit einer Geld- oder Freiheitsstrafe bestraft. Die genaue Höhe wird vor Gericht entschieden.

      – Die Redaktion

  19. Matze sagt:

    Hallo

    Wollte Fragen ob bei Mofa fahren eine 2 Person erlaubt ist wenn sie einen Helm hat und wenn es noch erlaubt sein sollte was würde man für eine Strafe bekommen?

  20. Thomas sagt:

    Hallo,

    mein Führerschein ist schon länger aufgrund BTM von der Führerscheinstelle eingezogen worden. War heute mal da und habe gefragt ob ich denn Mofa fahren darf (bin Bj.1966) . Die sagten mir ich bräuchte dazu eine Unbedenklichskeitbescheinigung die ich nach Vorlage von Abstinenznachweis und MPU bekommen würde. Wie sinnlos,dann würde ich doch eh meinen Lappen wiederkriegen. Wäre ich vor dem 1.4.65 geboren bräuchte ich keine Bescheinigung und könnte Mofa fahren. Möchte ja nur ein wenig mobil sein wegen Job, aber mir bleibt wohl nur Radfahren, oder fahren ohne Prüfbescheinigung wenn es nur eine Ordnungswidrigkeit für 20€ ist.

  21. Rene sagt:

    Hallo ich habe eine Mofa prüfbescheinigung

    Habe einen Roller gekauft der 45 kmh fuhr jetzt habe ich eine Drossel rein gemacht womit er 25 fahren sollte er fährt aber etwas mehr wie 30 kmh darf ich den Roller fahren oder nicht weil er keine 25 kmh fährt die Drossel ist eingetragen und mehr kann ich ihn nicht drosseln da der Roller gebraucht gekauft wurde ich habe Angst so zu fahren da ich seit wenigen Tagen meine Fahrerlaubnis habe und ich das Geld für einen großen Roller Schein sprich am momentan nicht habe und es das einzige ist was ich Fahren darf

    Mit freundlichen Grüßen

    Rene

  22. Denis .d sagt:

    Ich bin mit meinem Mofa über ein Radweg in einer Gemeinde gefahren der vielleicht 10m lang ist und eine hat mir gesagt sie meldet mich auf dem ordnungs amt was kann mir passieren verliere ich die prüfbescheinigung dadurch ??

    1. bussgeldkatalog.net sagt:

      Hallo Denis,

      Ihnen droht ein Bußgeld zwischen 20 € und 30 € je nachdem, ob Sie jemanden behindert oder gefährdet haben. Die Prüfbescheinigung sollten Sie in der Regel nicht verlieren.

      – Die Redaktion

  23. Ferris sagt:

    Hallo, welche Strafe droht mir wenn och mit einem 50 ccm roller gedrosselt auf 30 km/h ohne prüfbescheinigung, mit 14 Jahren erwischt werde?

    1. bussgeldkatalog.net sagt:

      Hallo Ferris,

      das würde dem Straftatbestand des Fahrens ohne Fahrerlaubnis entsprechen, der mit Geld- oder Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr geahndet wird.

      – Die Redaktion

  24. Julian sagt:

    Hallo, hab die prüfung absolviert und hab den schein bin jedoch erst 14 darf ich schon fahren?wenn nicht was passiert wenn ich erwischt werde wird die erlaubnis entzogen? Danke im vorraus

  25. Olli sagt:

    Hallo meine große Frage ist `Darf ich mit einer Mofa Prüfbescheinigung ein Brandis Duo 4/1 (simson duo) sogenater Krankenfahrstuhl oder Versehrtenfahrzeug fahren hab mich deswegen auch schon bei unseren so genannten Straßenverkehrsamt erkundigen wollen aber da warte ich schon 2 Monate auf Antwort
    Wäre ihnen über eine genaue Auskunft dankbar
    Mfg

    1. bussgeldkatalog.net sagt:

      Hallo Olli,

      ein Mofa darf nicht schneller als 25 km/h sein und einen Hubraum von 50 ccm nicht übersteigen, wenn Sie dieses mit Ihrer Mofa-Prüfbescheinigung führen wollen. Ein Krankenfahrstuhl darf bis zu 15 km/h Höchstgeschwindigkeit ohne Führerschein gefahren werden, wenn Sie mindestens 15 Jahre alt sind. Dafür benötigen Sie auch keine Mofa-Prüfbescheinigung.

      – Die Redaktion

  26. Ronni sagt:

    Hallo, ich bin am (Tag von der Redaktion entfernt).12.1965 geboren.
    Wer vor dem 1.4.1965 geboren ist, braucht ja zum fahren von Mofas keine Fahrerlaubnis-Prüfbescheinigung.
    Ändern sich Daten von Jahr zu Jahr, so dass ich im Jahr 2020 ohne Prüfbescheinigung fahren kann ??
    Also wenn ich vor dem 1.4. 1966 !! geboren wäre, dann könnte ich ohne Prüfbescheinigung Mofa fahren ?

  27. Matthias sagt:

    Hallo,
    Was bekomme ich für eine Strafe, wenn ich mit 14 Mofa fahre, die Prüfung auch schon bestanden habe, aber ich halt noch keine 15 bin?
    Mfg Matthias

    1. bussgeldkatalog.net sagt:

      Hallo Matthias,

      wenn Sie Mofa fahren und noch nicht 15 Jahren alt sind, drohen 10 Euro Geldbuße, wenn Sie die Prüfbescheinigung schon in der Tasche haben.

      – Die Redaktion

  28. mikail sagt:

    hallo,
    ich bin mit 2 weiteren Freunden Auf einem Roller gefahren den ich privat gekauft hab keiner vons und hatte ein helm an und niemand ein mofaschein die papiere vom roller hatte ich zwar, aber der roller fuhr schneller als 25 (ich bin 15 jahre alt)

  29. Lukas sagt:

    Hallo, ich bin 15 Jahre und habe eine Mofa Prüfbescheinigung,
    mein mofa läuft allerdings 40 km/h.
    Welche Strafe kann ich bekommen, wenn es meine 1. auffälligkeit ist?

    1. bussgeldkatalog.net sagt:

      Hallo Lukas,

      Sie könnten wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis belangt werden, das mit Geld- oder Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr bestraft wird.

      – Die Redaktion

  30. Bianca sagt:

    Hallo… mein Sohn 15 Jahre alt ist heute mit seinen Freunden eine Rollertour gefahren. sie wurden von der Polizei angehalten sie hat alle drei Roller mitgenommen um auf den Prüfstand zu stellen.mein Sohn hat heimlich den Roller entdrosselt fährt etwas über 80 kmh meine Frage ist …mein Mann hat ihn versichert was bekommen wir für eine Strafe..lg.

    1. bussgeldkatalog.net sagt:

      Hallo Bianca,

      es handelt sich um den Straftatbestand des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, wenn Jugendliche mit einer Mofa-Prüfbescheinigung schnellere Fahrzeuge fahren als die vorgeschriebenen 25 km/h. Der Verstoß wird mit einer Geld- oder einer Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr sanktioniert. Der Straftatbestand gilt auch als erfüllt, wenn Eltern dies zulassen bzw. davon wussten.

      – Die Redaktion

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder