Schmerzensgeldberechnung: Welche Faktoren sind wichtig?

Was genau ist bei der Schmerzensgeldberechnung zu berücktsichtigen?

Lässt sich beim Schmerzensgeld die Höhe berechnen?

Was genau ist bei der Schmerzensgeldberechnung zu berücktsichtigen?

Was genau ist bei der Schmerzensgeldberechnung zu berücktsichtigen?

Nach einem Verkehrsunfall mit Personenschaden stellt sich den Geschädigten bald die Frage nach einem möglichen Schmerzensgeldanspruch. Dieser besteht regelmäßig, wenn einer Person durch die Handlung eines Dritten ein immaterieller Schaden zugefügt wird.

Obwohl das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) zwar grundsätzlich einen Anspruch auf Schmerzensgeld bestimmt: Zur genauen Höhe sagt es nichts. Doch ist die Schmerzensgeldberechnung nach einem Unfall oder einer Körperverletzung überhaupt möglich?

Höhe von Schmerzensgeld: Exakte Berechnung nicht möglich!

Platzwunde 200 Euro, Prellung 500 Euro, Bruch 2.000 Euro … es wäre so einfach, könnte für jede Verletzung ein pauschal bestimmter Betrag für die Berechnung von Schmerzensgeld nach einem Unfall herangezogen werden. Doch so einfach ist das nicht. Und das hat einen ganz wesentlichen Grund:

Jeder Schadensfall ist individuell. Kein Verletzungsbild gleicht dem anderen. Die Umstände des Schadensfalles sind immer voneinander verschieden und auch das Schmerzempfinden oder die Folgen der Schäden variieren von Fall zu Fall. Deshalb kann ein und dieselbe Verletzung je nach Situation einen unterschiedlichen Anspruch auf Schmerzensgeld begründen.

Aus diesem Grund müssen unterschiedlichste Aspekte bei der Schmerzensgeldberechnung Berücksichtigung finden:

  • Welche gesundheitliche Schäden sind genau entstanden?
  • Wie lange dauert es bis zur Genesung?
  • Sind Spätfolgen zu befürchten?
  • Wie umfangreich und dauerhaft waren die Behandlungen?
  • Wie lange lag eine Arbeitsunfähigkeit vor?
  • Wie sind die Schäden zustande gekommen?
  • Trägt der Geschädigte eine Teilschuld?
  • Wie alt ist der Geschädigte?
  • Basiert der Schaden auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Handlung?
  • Wie gestalten sich die persönlichen und finanziellen Verhältnisse von Geschädigtem und Schädiger?
  • u.v.m.
Bei der Bemessung von Schmerzensgeld müssen sich Versicherer und ggf. auch Gerichte immer wieder neu mit diesen Fragen auseinandersetzen, um am Ende ein angemessenes Schmerzensgeld zu ermitteln. Es handelt sich dabei jedoch immer auch um Schätzwerte.

Aufgrund dieser zahlreichen Variablen, die bei der Berechnung von Schmerzensgeld nach einem Autounfall oder anderen Schadensereignis zu berücksichtigen sind, werden Sie im Internet auch kaum auf verlässliche Rechner stoßen, mit deren Hilfe Sie das Schmerzensgeld einfach online berechnen können. Stattdessen aber werden Sie regelmäßig auf Schmerzensgeltabellen treffen.

Schmerzensgeldberechnung mittels Schmerzensgeldtabellen

Aufgrund der zahlreichen Unbekannten muss die Berechnung von Schmerzensgeld stets neu veranlasst werden.

Aufgrund der zahlreichen Unbekannten muss die Berechnung von Schmerzensgeld stets neu veranlasst werden.

Zur Vereinfachung der Schmerzensgeldberechnung nutzen Versicherer, Anwälte und Gerichte regelmäßig Schmerzensgeldtabellen. Hierbei handelt es sich um umfangreiche Urteilssammlungen, die sich auf zugesprochene Schmerzensgeldsummen und einzelne Verletzungsbilder beziehen.

Die Urteile erleichtern die Einschätzung der anmessenen Schmerzensgeldansprüche auf Seiten eines Geschädigten.

Aber auch die Informationen aus einer Schmerzensgeldtabelle geben keine Fixwerte, mit denen sich das Schmerzensgeld einfach ausrechnen ließe. Dies schon allein deshalb, weil – wie bereits erwähnt – kein Verletzungsbild dem anderen eins zu eins gleicht.

Wollen Sie eine realitätsnahe Einschätzung der Ihnen zustehenden Schmerzensgeldhöhe, sollten Sie sich an einen Anwalt wenden. Dieser kann eine erste Schmerzensgeldberechnung unter Berücksichtigung der Variablen anstellen und Sie bei der Durchsetzung Ihrer Ansprüche gegenüber dem Schadensverursacher unterstützen.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (33 Bewertungen, Durchschnitt: 4,64 von 5)
Loading...

Kommentare

  1. Alois sagt:

    Hallo
    Habe bei meiner Arbeit als Security einen Einbrecher fixiert dabei hat er mich gebissen war 5Tage im Krankenstand keine spätfolgen sind zu erwarten wie sieht es da mit Schmerzensgeld Aus?er hätt jede Menge Drogen,gaswaffe und ei langes Messer mitPolizei hät ihn verhaftet mehr weiß ich nicht)!Danke für die Hilfe

    1. Redaktion sagt:

      Hallo Alois,

      als Redaktion dürfen wir leider keine Rechtsberatung geben. Bitte wenden Sie sich dafür an einen Anwalt.

      – Die Redaktion

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder