Sicherheitsabstand innerorts: Welche Vorgaben gelten?

Missachten Sie den vorgeschriebenen Sicherheitsabstand innerorts, kann dies leicht zum Unfall führen.
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft! Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten: » Hier kostenlos prüfen

Abstand auch im Stadtverkehr beachten!

In Städten ist jeder Quadratmeter heiß umkämpft. Dies gilt sowohl bei der Suche nach einen geeigneten Parkplatz als auch im alltäglichen Verkehrsgetümmel. Dabei ist es nicht immer einfach den gesetzlich vorgeschriebenen Sicherheitsabstand innerorts einzuhalten. Dabei trägt ein angemessener Abstand zwischen den Verkehrsteilnehmern erheblich zur Verkehrssicherheit bei und kann unter Umständen auch Unfälle verhindern.

Bußgeldrechner: Abstandsverstoß mit dem Pkw

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft! Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten: » Hier kostenlos prüfen

Bußgeldtabelle: Sicherheitsabstand innerorts unterschritten

TBNR Tatbestand Strafe (€)
104100 Sie hielten bei einer Geschwindigkeit von bis zu 80 km/h den erforderlichen Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug nicht ein.25
104101 Sie hielten bei einer Geschwindigkeit von bis zu 80 km/h den erforderlichen Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug nicht ein, so dass die Insassen dieses Fahrzeugs gefährdet wurden.30
104102 Sie hielten bei einer Geschwindigkeit von bis zu 80 km/h den erforderlichen Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug nicht ein. Es kam zum Unfall. 35
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft! Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten: » Hier kostenlos prüfen

Warum ist der Sicherheitsabstand in der Stadt so wichtig?

Missachten Sie den vorgeschriebenen Sicherheitsabstand innerorts, kann dies leicht zum Unfall führen.

Missachten Sie den vorgeschriebenen Sicherheitsabstand innerorts, kann dies leicht zum Unfall führen.

Auf Deutschlands Straßen drängen sich immer mehr Autos. Allein von 2017 bis 2018 erhöhte sich der Bestand um 1,1 Millionen Kfz, sodass am 01. Januar 2018 63,7 Millionen Fahrzeuge in Deutschland zugelassen waren.

Um im Straßenverkehr dennoch das notwendige Maß an Verkehrssicherheit zu gewährleisten und Unfälle zu vermeiden, ist die Einhaltung des Sicherheitsabstandes von großer Bedeutung. Denn nur so ist eine rechtzeitige Gefahrenbremsung möglich, die eine Kollision verhindern kann. Dabei stellt gerade der Sicherheitsabstand im Stadtverkehr die Autofahrer immer wieder vor eine Herausforderung.

Doch welche gesetzlichen Vorgaben gelten überhaupt für den Sicherheitsabstand innerorts? Wie müssen Sie sich verhalten, wenn ein anderes Fahrzeug in die Lücke fährt und somit den Abstand verkürzt? Und welche Sanktionen drohen bei einem Abstandsverstoß? Antworten auf diese und weitere Fragen liefert der nachfolgende Ratgeber.

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft! Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten: » Hier kostenlos prüfen

Sicherheitsabstand innerorts: Was ist vorgeschrieben?

Der Sicherheitsabstand in der Stadt sollte bei 50 km/h drei Autolängen betragen.

Der Sicherheitsabstand in der Stadt sollte bei 50 km/h drei Autolängen betragen.

Welcher Mindestabstand notwendig ist, um im Ernstfall noch rechtzeitig bremsen zu können, hängt vor allem von der gefahrenen Geschwindigkeit ab und muss daher entsprechend angepasst werden.

Daher lernen die zukünftigen Autofahrer bereits in der Fahrschule die Faustregel: „Abstand gleich halber Tacho“. Bei einer Geschwindigkeit von 100 km/h sollten also 50 m zwischen den einzelnen Autos liegen. Auf Autobahnen und Landstraßen lässt sich diese umsetzen, in den Städten reicht der Platz dafür allerdings in der Regel nicht aus.

Aus diesem Grund gilt für den Sicherheitsabstand innerorts eine gesonderte Vorschrift. So müssen Sie zum Vordermann einen Abstand in der Entfernung halten, die Sie innerhalb von einer Sekunde zurücklegen. Bei Tempo 50 muss der Sicherheitsabstand innerhalb geschlossener Ortschaften daher in etwa 15 Meter betragen, was rund drei Fahrzeuglängen entspricht.

Diese Vorschrift zum Sicherheitsabstand innerorts gilt ausschließlich im städtischen Verkehr. Liegt ein Autobahnabschnitt innerhalb der geschlossenen Ortschaft, gelten die Vorgaben zum Sicherheitsabstand auf der Autobahn. Zudem muss der Abstand ggf. an die vorherrschenden Witterungs- und Straßenbedingungen angepasst werden.

Abstandsverstoß: Was droht?

Halten Sie den Sicherheitsabstand im Stadtverkehr nicht ein, droht ein Verwarngeld.

Halten Sie den Sicherheitsabstand im Stadtverkehr nicht ein, droht ein Verwarngeld.

Halten Sie den vorgeschriebenen Sicherheitsabstand innerorts nicht ein, drohen gemäß Bußgeldkatalog Sanktionen. Bei der Höhe des Verwarngeldes kommt es dabei vor allem darauf an, ob andere Verkehrsteilnehmer gefährdet wurden oder ob es zu einem Unfall kam.

Kommt es aufgrund eines unzureichenden Abstandes zu einem Unfall, drohen nicht nur die Sanktionen des Bußgeldkataloges. Denn unter Umständen können auch noch die Kosten der Schadensregulierung auf Sie zu kommen, wenn Ihnen die Haupt- bzw. Teilschuld nachzuweisen ist. Dabei liegt die Hauptschuld bei einem Auffahrunfall nicht selten beim Auffahrenden.

Wichtig! Drängt sich ein Fahrzeug in den von Ihnen aufrechterhaltenen Abstand, sind Sie dazu verpflichtet, schnellstmöglich den vorgeschriebenen Sicherheitsabstand innerorts wiederherzustellen. Dabei ist allerdings von abrupten Bremsmanövern abzusehen.
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft! Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten: » Hier kostenlos prüfen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (42 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder