Sonntags Rasenmähen (Rasenmäherlärmverordnung)

Darf man sonntag den Rasen zu mähen?

Rasen mähen am Sonntag? Was sagt die Rasenmäherlärm­verordnung?

Infos über die Verordnung zum Rasenmäherlärm

Infos über die Verordnung zum Rasenmäherlärm

Die Rasenmäherlärmverordnung oder auch die “Geräte- und Maschinenlärmschutzver­ordnung” trat im September 2002 in Deutschland in Kraft und beantwortet folgende Fragen: Wie laut darf ein Rasenmäher sein? Bis wann darf ich Rasen mähen? Darf man sonntags Rasen mähen? All diese Fragen beantwortet Ihnen der folgende Artikel rund um das Thema Rasenmäher und die diesbezüglichen gesetzlichen Regelungen. Denn die Kenntnis über das regelkonforme Rasenmähen ist immens wichtig, denn bei Nichteinhaltung der Verordnung drohen laut aktuellem Bußgeldkatalog ein Bußgeldbescheid und ein erhöhtes Bußgeld.

Störung der Mittagsruhe durch Lärm vom Rasenmäher

Die Rasenmäherlärmverordnung bezieht sich ausschließlich auf motorbetriebene Gartengeräte wie Rasenmäher, Heckenscheren oder Laubsauger und dürfen nur zu folgenden Zeiten in Betrieb genommen werden:

Wann Rasen mähen?

  • werktags von 07:00 -20:00 Uhr (Rasen mähen in Wohngebieten erlaubt)
  • werktags von 09:00 -13:00 Uhr und 15:00 -17:00 Uhr (Betrieb von Freischneider und Rasentrimmer unter Einhaltung der Mittagsruhe erlaubt)
  • werktags von 20:00 -07:00 Uhr ist der Betrieb von motorisierten Geräten untersagt
  • werktags von 07:00 -09:00 Uhr, 13:00 -15:00 Uhr und 17:00 -20:00 Uhr dürfen besonders laute Geräte nicht verwendet werden (z. B. Laubbläser)
  • an Sonn- und Feiertagen ist der Betrieb von motorisierten Gartengeräten wie ein Rasenmäher nicht gestattet
Demnach ist das Rasen mähen am Sonntag auf Grund der Lärmbelästigung durch Rasen mähen verboten und ein Verstoß wird laut der aktuellen Bußgeldtabelle bzw. dem aktuellen Buß­geldrechner entsprechend sanktioniert. Die einzuhaltenden “Ruhezeiten Rasen mähen” können jedoch je nach Bundesland oder Kommune variieren, so dass die vorgeschriebene Mittagsruhe und das damit einhergehende Rasenmäher-Verbot über einen unterschiedlich Zeitraum gelten kann.

Rasen mähen am Feiertag? – Ein Bußgeld droht!

Rasenmähen ist am Feiertag verboten

Rasenmähen ist am Feiertag verboten

In der 32. Durchführungsverordnung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes wird rechtlich festgelegt, wann Rasen mähen möglich ist, ob beispielsweise sonntags Rasen mähen erlaubt ist und welche Richtlinien ein Rasenmäher erfüllen muss.

Nachfolgend werden die wichtigsten Punkte der Geräte- und Maschinenlärmschutzverordnung zusammengefasst:

  1. Regelung gilt für 57 verschiedene motorisierte Geräte (z. B. Betonmischer, Reinigungsfahrzeuge, Motorsägen, Rasenmäher)
  2. Geräte müssen mit einem Schallleistungspegel gekennzeichnet werden
  3. Einhaltung der Geräuschgrenzwerte (94 – 103 Dezibel, Emissionsgrenzwerte müssen von den Herstellern berücksichtigt werden)
  4. Lärmschutzregelungen beziehen sich auf die zulässigen Betriebszeiten in Wohngebieten (Verbot hinsichtlich Rasen mähen am Sonntag)
  5. Ruhezeiten: Rasen mähen kann regional zu unterschiedlichen Zeiten erlaubt oder verboten werden (siehe jeweilige Gemeindesatzung)
  6. manuelles Rasen mähen durch einen Handmäher kann jederzeit erfolgen

Wann Rasen mähen erlaubt ist und wie viel Lärm wann und wo akzeptabel ist, wird demnach durch die EU-Richtlinie des BImSchG bestimmt.

Lärmbelästigung Rasen mähen: Rücksichtnahme zählt!

Viele Gartenbesitzer fragen sich: Darf man sonntags Rasen mähen? Immerhin haben die meisten üblicherweise am Sonntag Zeit, um sich dem Garten zu widmen. Wieso also nicht sonntags Rasen mähen? Das Gesetz schreibt vor, dass am Sonntag eine ganztägige Ruhezeit besteht und demnach keine Lärmbelästigung durch Motorengeräusche von Gartengeräten erfolgen darf. Ebenso ist Rasen mähen am Feiertag untersagt, denn an diesen speziellen Tagen hat der Lärmschutz Priorität. Werktags ist lediglich in den meisten Regionen die Mittagsruhe sowie Nachtruhe einzuhalten, so dass die Inbetriebnahme in diesen Zeiträumen untersagt, außerhalb dieser Ruhephasen jedoch gestattet ist.

Aus Rücksichtnahme zu seinen Mitmenschen ist es unbedingt ratsam, sich an die rechtlich festgelegten Betriebszeiträume beim Rasen mähen zu halten. Denn dadurch kann ein Nachbarschaftsstreit vermieden werden. Zudem müssen Sie bei Einhaltung der Gesetzesbestimmungen nicht mit einem erhöhten Bußgeld rechnen, welches laut Bußgeldkatalog bzw. laut Bußgeldrechner bei einem Verstoß mit einem Bußgeldbescheid sanktioniert werden würde.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (100 Bewertungen, Durchschnitt: 3,87 von 5)
Loading...

Kommentare

  1. K sagt:

    Wie hoch kann das Bußgeld ausfallen, sollte man außerhalb der erlaubten Zeit den Rasen gemäht haben?
    Leider finde ich dazu nichts im Internet

    Vielen Dank im Voraus

    1. Redaktion sagt:

      Hallo K,

      das Bußgeld ist bei maximal 50.000 Euro begrenzt. Wie hoch die Behörden dieses letztlich ansetzen, ist von den Umständen abhängig.

      – Die Redaktion

  2. Martina D sagt:

    M
    Sehr geehrte Redaktion,
    ist sonntags Rasenmähen erlaubt, wenn es sich nicht um ein Grundstück inmitten eines Wohngebiets, sondern um ein großes ländliches Anwesen in landwirtschaftlich geprägtem Umfeld handelt, in dem zur Erntezeit die eingesetzten Maschinen mehr Lärm machen als ein Aufsitzmäher?

    1. bussgeldkatalog.net sagt:

      Hallo Martina D,

      grundsätzlich ist das Rasenmähen am Sonntag zwar verboten, denn Anwohner sollen nicht belästigt werden. Liegt der Sachverhalt jedoch so, wie Sie ihn schildern und Sie stören niemanden, sollte das in der Regel in Ordnung gehen. Wenden Sie sich im Zweifelsfall an das Ordnungsamt.

      Ihr Team von bussgeldkatalog.net

  3. Winfried sagt:

    wo werden die 75 Dezibel gemessen? Direkt am Gerät?

    1. bussgeldkatalog.net sagt:

      Hallo Winfried,

      eine Schallpegelmessung wird in der Regel am Bedienerplatz durchgeführt.

      Das Team von bussgeldkatalog.net

  4. Jub W sagt:

    gibt es auch Bestimmungen wie lange jemand Rasen mähen darf? wenn nicht berufstätige Nachbarn am Samstag ab 15 h 4 std einen Rasen von ca 200 m2 mähen , also ab bester Kaffeezeit auf der Terasse bis 19h. kann man sich da nicht beschweren? reden kann man mit diesen Nachbarn nicht.

    1. bussgeldkatalog.net sagt:

      Hallo Jub W,

      eine genaue zeitliche Begrenzung gibt es in dem Sinne nicht. Handelt es sich jedoch um unnötige oder unnötig lange Lärmbelästigung und der Nachbar ist keinem Gespräch zugänglich, dann kann das Ordnungsamt informiert werden.

      Das Team von bussgeldkatalog.net

  5. Jub W sagt:

    gibt es auch Bestimmungen wie lange jemand Rasen mähen darf? wenn nicht berufstätige Nachbarn am Samstag ab 15 h 4 std einen Rasen von ca 200 m2 mähen , also ab bester Kaffeezeit auf der Terasse bis 19h. kann man sich da nicht beschweren? reden kann man mit diesen Nachbarn nicht.

    1. bussgeldkatalog.net sagt:

      Hallo Jub,

      ja, hier greift das Lärmschutzgesetz, welches u.a. die Mittagsruhe regelt – worin die von Ihnen beschriebene Zeit sicherlich hinein fällt. Welche genaue Sperrstunden für Ihr Grundstück gelten, hängt vom Bundesland und von der jeweiligen Hausordnung ab und kann bei Ihrer Hausverwaltung bzw. beim Ordnungsamt erfragt werden.

      Das Team von bussgeldkatalog.net

  6. Mike2012 sagt:

    Wie verhält es sich eigentlich an Sonntagen, wenn der Nachbar in unregelmäßigen Abständen mit dem Radlader arbeiten durchführt?
    Werktags bin ich da recht schmerzempfindlich aber an Sonntagen möchte dann schon mal meine Ruhe haben (Arbeite im 24- Stundendienst).

    1. Mike2012 sagt:

      Sorry, meine natürlich „werktags bin ich recht schmerzfrei“

      1. bussgeldkatalog.net sagt:

        Hallo Mike2012,

        die Verordnung gilt in der Regel für alle motorisierten Gartengeräte. Welche Geräte genau inbegriffen sind, können Sie der Geräte- und Maschinenlärmschutzverordnung entnehmen. Darüber hinaus können Sie das Gespräch mit dem Nachbarn suchen, oder sich im Zweifelsfall an einen Anwalt wenden.

        Das Team von bussgeldkatalog.net

  7. SuSiNe sagt:

    Was nützen entsprechende Vorschriften, wenn es immer wieder Leute gibt, die gerade Sonntag Nachmittag ihren benzinbetriebenen Rasenmäher anwerfen, und wie ferngesteuert ihren Rasen mähen? Wenn man sie dann darauf anspricht und bittet, dies doch auf den nächsten Tag zu verschieben und als Antwort wüste Beleidigungen zurückkommen, ja sogar Gewalt angedroht wird? Dann wendet man sich an die Stadt / Gemeinde, welche die Vorschriften zur Nichtnutzung von motorbetriebenen Geräten (Rasenmäher etc.) erlassen hat – ABER: die Stadt / Gemeinde ist dann plötzlich der Meinung, das wäre Nachbarschaftsrecht, würde sie nichts angehen. Man soll die Dinge am Besten gerichtlich klären. –
    Frage: ist die Stadt / Gemeinde dann nicht Ansprechperson Nummer Eins? Oder darf man sich dort trotz der erlassen Vorschriften so einfach aus der Affaire ziehen?

    1. Redaktion sagt:

      Hallo SuSieNe,

      in der Regel ist das Ordnungsamt bei Lärmbelästigungen zuständig.

      – Die Redaktion

  8. Tobias C. sagt:

    “an Sonn- und Feiertagen ist der Betrieb von motorisierten Gartengeräten wie ein Rasenmäher nicht gestattet”

    Geht das auch genauer?
    Woanders steht man darf mit dem Handmäher Rasen mähen.
    Da glaube ich aber, dass der lautere Schneidegeräusche macht als z.B. ein Leisehäcksler mit Walze.
    Der Punkt ist, ein Gesetz muss Menschen vor einem Übel schützen, und darf z.B. nicht religiös motiviert sein.
    Dieses “am Sonntag ist Arbeit verboten” darf sich nicht nur auf der Weltanschauung und religiösen Gefühlen von laut Sigmund Freud an einer Krankheit leidenden Menschen basieren.
    Früher haben sich die Menschen oft erst mal aufgeregt wenn jemand für sie sichtbar Sonntags gearbeitet hat. Völlig egal ob das Krach macht. Also auch schon mit der manuellen Baum-Schere oder Säge im Vorgarten.

    Ich brauche feste Werte in dbA. Die misst man wohl in 7m Entfernung, aber besser wäre eine Angabe wie viel noch bei den Nachbarn ankommen darf.
    Auch wenn das schwer zu messen ist, Ich kann ja nicht mit dem Messgerät in deren Wohnzimmer oder deren Terrasse messen. Aber am Zaun könnte Ich schon messen.
    Und z.B. 10m davor. Und dann hochrechnen. Natürlich an einem normalen Tag.

  9. Walter F. sagt:

    Die Maschinenlärmschutzverordnung hat mit Nachbarschaftsrecht nicht zu tun, sondern ist eine Verordnung im Rahmen des Immissionsschutz. Weisen Sie die Gemeinde darauf hin. Siehe 32. Verordnung zur Durchführung des BundesImmissionsschutzgesetzes (Geräte- und Maschinenlärmschutzverordnung – 32. BImSchV) 32. BImSchV. Die Gemeinde bzw das Ordnungsamt ist gefragt. wenn nichts getan wird auf Untätigkeit verklagen

  10. Andreas B. sagt:

    darf man im Garten zwei bis vier Bretter zurecht schneiden mit einer Akku Kreissäge wobei das nächstliegende Haus mindestens 80 Meter weiter weg steht und somit eigentlich keine Lärmbelästigung entsteht.

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder