Startseite / Unfall auf der Autobahn – So können Sie entgegenwirken

Unfall auf der Autobahn – So können Sie entgegenwirken

Tatort Autobahn – Unfälle werden weniger

Ein LKW-Unfall auf der Autobahn kann schwere Folgen nach sich ziehen.
Ein LKW-Unfall auf der Autobahn kann schwere Folgen nach sich ziehen.

Deutsche Autobahnen sind meistens bekannt dafür, dass es auf vielen Strecken keine Geschwindigkeitsbeschränkungen gibt. Oft wird daher auch vermutet, dass es durch Raser eher zu Unfällen (§ 34 StVO) auf der Autobahn kommt. Massenkarambolagen sind ein Beispiel für Unfälle auf Autobahnen, die zahlreiche Fahrzeuge involvieren und oftmals auch Menschenleben fordern.

Allerdings kommen diese eher selten im Straßenverkehr vor. Die meisten tödlichen Unfälle sind zwar außerhalb von Ortschaften zu verzeichnen, finden dabei aber vorwiegend auf Landstraßen statt, so eine Statistik des ADAC. Von 2441 Unfällen mit Todesfolge starben 2014 nur 453 Menschen davon auf Autobahnen.

Das könnte daran liegen, dass es auf der Autobahn keinen Gegenverkehr durch Fußgänger und Fahrradfahrer gibt. LKW-, Auto- oder Motorradfahrer müssen nur auf den generellen fließenden Verkehr achten und nicht zusätzlich auf Personen, die die Straße passieren wollen.

Im folgenden Text geben wir Ihnen Informationen darüber, wie Sie Unfälle auf der Autobahn vermeiden können und was Sie im Falle eines Unfalls tun müssen. Zudem klären wir auf, welches die häufigsten Ursachen für einen Unfall auf der Autobahn sind.

Ursachen für einen Autounfall auf der Autobahn

Autobahnunfälle haben unterschiedliche Ursachen. Folgende Punkte können dazu zählen und sollten beachtet werden, damit ein tödlicher Unfall auf der Autobahn vermieden wird:

  • Zu hohe Geschwindigkeit: Auch wenn auf manchen Streckenabschnitten kein Tempolimit herrscht, sollte die Geschwindigkeit immer der Witterung und dem fließenden Verkehr angepasst werden.
  • Zu geringer Abstand: Wird der Sicherheitsabstand von LKW und PKW nicht ordnungsgemäß eingehalten – als Faustregel gilt der halbe Tachostand in Metern – ist es nicht gewährleistet, dass ein Fahrzeug rechtzeitig zum Stehen kommt, wenn der Vorausfahrende eine Gefahrenbremsung machen muss.
  • Überholmanöver: Überholen ist auf der Autobahn unabdingbar. Allerdings sollten Sie darauf achten, dass Sie auch hier genügend Abstand zu den Fahrzeugen einhalten und sich mit dem Schulterblick noch einmal vergewissern, ob Sie gefahrlos überholen können.
Sogenannte Notbremsassistenten befinden sich in neueren Fahrzeugmodellen und können ebenfalls dafür sorgen, dass ein Unfall auf der Autobahn verhindert wird. Sie lösen ein Warnsignal aus, wenn sich das Auto zu dicht neben oder vor einem anderen Fahrzeug befindet. Reagiert der Fahrer darauf nicht, bremst das System automatisch ab.

Unfall auf der Autobahn – So verhalten Sie sich richtig

Autobahn: Bei einem Unfall sollte die Polizei stets informiert werden.
Autobahn: Bei einem Unfall sollte die Polizei stets informiert werden.

Falls Sie als Ersthelfer – beispielsweise bei einem Busunfall auf der Autobahn – vor Ort sind oder sogar in diesen verwickelt wurden, sollten Sie Folgendes nicht unbeachtet lassen:

  1. Unfallort absichern: Vergewissern Sie sich, dass Sie sich in Sicherheit befinden, ziehen Sie Ihre Warnweste an und verlassen Sie erst dann Ihr Fahrzeug in Richtung der Leitplanke. Anschließend sollten Sie mindestens 100 m vor dem Unfallgeschehen ein Warndreieck aufstellen, welches Fahrzeuge vorwarnt.
  2. Erste Hilfe leisten: Verletzten Personen können Sie am besten helfen, wenn Sie Erste Hilfe leisten. Legen Sie den Verletzen auf dem Boden in die stabile Seitenlage, sodass dieser gleichmäßig atmen kann.
  3. Polizei kontaktieren: In jedem Fall sollten Sie die Polizei über den Unfall auf der Autobahn informieren. Diese kümmert sich im Falle von Personenschäden auch darum, dass ein Notarzt und Krankenwagen an den Unfallort geschickt werden. Die Beamten nehmen den Unfall auf und haben eventuell noch Fragen an Sie. Bleiben Sie daher vor Ort.
Für alle Verkehrsteilnehmer gilt: Eine Rettungsgasse kann Leben retten! Diese sollte sich bei zweispurigen Autobahnen immer zwischen den beiden Fahrbahnen befinden, sodass die Autos auf der linken Spur nach links fahren und die Fahrzeuge auf der rechten Spur nach rechts ausweichen. Auf einer dreispurigen Autobahn sollte die Rettungsgasse zwischen der linken und der mittleren Spur gebildet werden.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (21 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.