10 km/h zu schnell außerorts & innerorts: Dieses Bußgeld droht

Von Sarah K.

Letzte Aktualisierung am: 15. April 2024

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

10 km/h zu schnell: Welche Sanktionen werden fällig?

Bußgeldkatalog 10 km/h zu schnell

Innerorts 10 km/h zu schnell gefahren

Innerorts 10 km/h zu schnell mit...SanktionLohnt ein Einspruch?
Pkw, Motorrad30 EURHier prüfen **
Lkw, Fahrzeug mit Anhänger40 EURHier prüfen **

Außerorts 10 km/h zu schnell gefahren

Außerorts 10 km/h zu schnell mit...SanktionLohnt ein Einspruch?
Pkw, Motorrad20 EURHier prüfen **
Lkw, Fahrzeug mit Anhänger30 EURHier prüfen **

Bußgeldrechner für Geschwindigkeitsüberschreitungen

FAQ: 10 km/h zu schnell

10 km/h innerorts zu schnell: Drohen Punkte?

Nein. Wenn Sie innerorts die zulässige Höchstgeschwindigkeit um 10 km/h überschreiten, werden keine Punkte in Flensburg gegen Sie ausgesprochen. Sie müssen allerdings mit einem Bußgeld in Höhe von 30 Euro aufgrund der Geschwindigkeitsüberschreitung rechnen.

Vom Blitzer mit 10 km/h zu schnell in der Probezeit erwischt: Ist das ein A-Verstoß?

Nein. Erst wenn Sie in der Probezeit mit einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 21 oder mehr km/h erwischt werden, gilt das als A-Verstoß. Dieser hat zur Folge, dass sich die Probezeit um zwei Jahre verlängert und Sie an einem kostenpflichtigen Aufbauseminar teilnehmen müssen.

Was kostet 10 km/h zu schnell außerorts?

Wird ein Tempoverstoß von 10 km/h außerorts durch einen Blitzer aufgedeckt, muss der Fahrer mit einer Geldbuße in Höhe von 20 Euro rechnen. Punkte oder gar ein Fahrverbot drohen bei dieser Geschwindigkeit nicht.

10 km/h zu schnell innerorts: Die Folgen können fatal sein

Fahren Sie 10 km/h zu schnell, wird ein Bußgeld fällig.
Fahren Sie 10 km/h zu schnell, wird ein Bußgeld fällig.

Geschwindigkeitsüberschreitungen erhöhen das Unfallrisiko deutlich. Daher gibt es sowohl innerorts als auch außerorts feste Tempolimits für alle Verkehrsteilnehmer. Innerhalb geschlossener Ortschaften ist eine maximale Geschwindigkeit von 50 km/h erlaubt.

Sind Sie beispielsweise 10 km/h zu schnell, kann das schon schwerwiegende Folgen haben. Fahren Sie zum Beispiel in einer 30er-Zone mit 40 km/h und ein Kind rennt plötzlich auf die Straße, ist der Bremsweg deutlich länger, als wenn Sie sich an die Geschwindigkeitsbegrenzung gehalten hätten.

Das kann dann zu einer Kollision mit schwerem Personenschaden führen. Daher werden Tempoverstöße innerorts auch härter sanktioniert als außerhalb geschlossener Ortschaften. Sind Sie genau 10 km/h zu schnell, müssen Sie mit einer Geldbuße in Höhe von 30 Euro rechnen.

Wichtig: Auch innerorts kann das Tempolimit deutlich geringer als 50 km/h ausfallen. Entsprechende Verkehrsschilder können nämlich eine andere Geschwindigkeitsbegrenzung anordnen. Diese kann auch nur zu bestimmten Zeiten greifen (beispielsweise beim Lärmschutz von 22-6 Uhr.

Worauf Sie sich noch gefasst machen müssen, wenn Sie innerorts geblitzt werden, erfahren Sie in unserem Video:

In diesem Video zeigen wir Ihnen, was passiert, wenn Sie innerorts geblitzt werden und wie Sie sich am besten dagegen wehren können.
In diesem Video zeigen wir Ihnen, was passiert, wenn Sie innerorts geblitzt werden und wie Sie sich am besten dagegen wehren können.

10 km/h zu schnell außerorts auf der Landstraße

Auch außerhalb geschlossener Ortschaften ist die Einhaltung von Geschwindigkeitsbegrenzungen essentiell. Da hier generell an höheres Tempo an den Tag gelegt wird, können die Folgen einer Kollision schnell schwerwiegend sein.

Bewegen Sie sich auf einer Landstraße fort, hängt das Tempolimit auch davon ab, mit welchem Fahrzeug Sie unterwegs sind. Es gelten:

  • 60 km/h für Fahrzeuge über 7,5 t, Fahrzeuge über 3,5 t mit Anhänger und Busse mit Fahrgästen ohne Sitzplatz,
  • 80 km/h für Fahrzeuge zwischen 3,5 t und 7,5 t (außer Pkw), Fahrzeuge bis 3,5 t mit Anhänger und Busse,
  • 100 km/h für Fahrzeuge bis 3,5 t.

Auf der Autobahn 10 km/h zu schnell in der Probezeit

Wer in Deutschland erstmalig eine Fahrerlaubnis erwirbt, muss im Anschluss eine Probezeit von zwei Jahren absolvieren. Leisten sich Fahranfänger gravierende Ordnungswidrigkeiten, so können diese zu einer Probezeitverlängerung auf insgesamt vier Jahre führen.

Wie sieht es aus, wenn ein Führerscheinneuling mit 10 km/h zu schnell auf einer Autobahn erwischt wird? Dann muss dieser keinerlei Probezeitmaßnahmen befürchten. Das gilt auch, wenn sich ein Tempoverstoß in dieser Höhe innerorts ereignet.

Mit dem Lkw 10 km/h zu schnell

Während die Sanktionen für Pkw- und Motorradfahrer gleich sind, müssen Lkw-Fahrer mit härteren Strafen rechnen, wenn diese sich nicht an das Tempolimit halten. Dabei gelten die nachfolgenden Bußgelder, wenn die Betroffenen 10 km/h zu schnell fahren:

  • Innerorts: Geldbuße in Höhe von 40 Euro
  • Außerorts: Geldbuße in Höhe von 30 Euro

Video: Informationen zur Geschwindigkeitsüberschreitung

Was bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung zu erwarten ist, erfahren Sie im Video.
Was bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung zu erwarten ist, erfahren Sie im Video.

Über den Autor

Sarah
Sarah K.

Nach ihrem Journalismus-Studium schloss sich Sarah im Jahr 2016 der Redaktion von bussgeldkatalog.net an und schreibt seither Ratgeber zu unterschiedlichen Themen rund um das Verkehrsrecht.

** Anzeige
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (31 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
10 km/h zu schnell außerorts & innerorts: Dieses Bußgeld droht
Loading...

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder