Eso ES 1.0: Mit dem Einseitensensor Geschwindigkeiten messen

Der eso ES 1.0 nutzt einen Einseitensensor, um Geschwindigkeitssünder zu erfassen.
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft! Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten: » Hier kostenlos prüfen

Blitzersensoren zur Geschwindigkeitsmessung

Der eso ES 1.0 nutzt einen Einseitensensor, um Geschwindigkeitssünder zu erfassen.

Der eso ES 1.0 nutzt einen Einseitensensor, um Geschwindigkeitssünder zu erfassen.

Jeden Tag landen bei vielen Fahrern aufgrund von überhöhten Geschwindigkeiten Bußgeldbescheide in deren heimischen Briefkästen.

Erfasst werden solche Geschwindigkeits­überschreitungen auf unterschiedliche Weise. Eine der gängigsten Methoden stellt die Messung via Lichtschranken dar. Dazu zählt unter anderem der eso ES 1.0.

Wie läuft eine Geschwindigkeitsmessung beim eso-Blitzer eigentlich ab? Warum kann es zu Messfehlern kommen und was können Sie tun, wenn Sie einen fehlerhaften Bußgeldbescheid erhalten haben. All das und noch mehr verrät Ihnen der nachfolgende Ratgeber.

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft! Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten: » Hier kostenlos prüfen

So funktioniert der eso ES 1.0!

Ähnlich dem eso µP 80 stellt auch der eso ES 1.0 eine Möglichkeit dar, Geschwindigkeiten über das Lichtschrankensystem zu erfassen.

Der eso ES 1.0 besteht aus folgenden Teilen:

  • einem Sensorkopf mit vier Sensoren
  • einem Messgerät
  • einer Einrichtung, die das Blitzerfoto schießt

Vorwiegend wird auch das Messgerät eso ES 1.0 mobil verwendet. Es arbeitet mit einem sogenannten Einseitensensor, was bedeutet, dass lediglich eine Fahrbahnseite zur Messung benötigt wird. Die vier zugehörigen Sensoren werden deshalb in vorgegebenen Abständen im Sensorenkopf angebracht und bilden damit unterschiedliche Lichtschranken.

Ein Durchqueren eines Fahrzeugs veranlasst dann den eso ES 1.0 anhand des Weg-Zeit-Verfahrens, die exakte Geschwindigkeit des Fahrzeugs zu berechnen. Kommt dabei eine Geschwindigkeitsübertretung heraus, wird im letzten Schritt noch ein Blitzerfoto zur weiteren Ahndung geschossen.

Ein Verrutschen beim Messen ist aufgrund des zugehörigen Stativs recht unwahrscheinlich.

Potenzielle Messfehler

Das Messgerät eso ES 1.0 bedarf einer korrekten Bedienung des Polizeibeamten.

Das Messgerät eso ES 1.0 bedarf einer korrekten Bedienung des Polizeibeamten.

Beim eso ES 1.0 sind Messfehler natürlich nicht gänzlich ausgeschlossen. So kann es die Werte beispielsweise verfälschen, wenn sich zwei oder mehr Fahrzeuge gleichzeitig im Messbereich befinden.

Aber auch Fehler durch die Person, die den eso ES 1.0 bedient, sind möglich: falscher Aufbau, inkorrekte Bedienung oder auch fehlerhafte Eichung.

Wenn Sie erahnen, dass Ihr Bußgeldbescheid fehlerhaft ist, sollten Sie nicht einfach das Bußgeld bezahlen, sondern einen Einspruch gegen Ihren Bußgeldbescheid in Betracht ziehen – unter Umständen auch mit Hilfe eines Anwalts für Verkehrsrecht.

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft! Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten: » Hier kostenlos prüfen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (50 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Loading...

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder