Eso µP 80: Geschwindigkeitsmessung via Lichtschranken

Der eso µP 80 erfasst Geschwindigkeiten mit Hilfe einer Lichtschranke.
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft! Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten: » Hier kostenlos prüfen

Geschwindigkeitsüberschreitungen mittels Lichtsignalen erfassen

Der eso µP 80 erfasst Geschwindigkeiten mit Hilfe einer Lichtschranke.

Der eso µP 80 erfasst Geschwindigkeiten mit Hilfe einer Lichtschranke.

Der eso µP 80 ist ein sogenanntes Lichtschrankenmessgerät, das zur Erfassung von Geschwindigkeiten dient und somit Verkehrssündern auf die Spur kommen soll. Im Allgemeinen zählt er unter die Kategorie der mobilen Blitzer und wird daher flexibel eingesetzt.

Die genaue Funktionsweise vom Messgerät eso µP 80 sowie mögliche Fehlerquellen, die auftreten können, werden Ihnen im nachfolgenden Ratgeber näher erläutert. Vor allem, wenn Sie einen Fehler in Ihrem Bußgeldbescheid erahnen, ist es wichtig zu wissen, wie realistisch dieser ist und ob durch einen Einspruch mögliche Punkte in Flensburg, Bußgelder oder gar ein Fahrverbot vermieden werden können.

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft! Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten: » Hier kostenlos prüfen

Funktionsweise des eso µP 80

Wie genau können also Geschwindigkeiten mit dem eso-Blitzer ermittelt werden? Egal, ob es sich um den eso µP 80/VI oder den eso µP 80/VIII-4 handelt, ein eso-Blitzer arbeitet immer mit Infrarotstrahlen – insgesamt mit mit drei oder aber vier.

Diese Infrarotstrahlen werden von einem Sendegerät abgegeben. Vorbeifahrende Fahrzeuge unterbrechen diese Strahlen. Durch den Vergleich mehrerer Messpunkte des eso µP 80 kann so die exakte Geschwindigkeit des betreffenden Fahrzeugs berechnet werden, indem das Gerät Weg und Zeit in Verbindung setzt. Diese Berechnung wird automatisch vom Gerät vorgenommen.

Registriert der eso µP 80 eine Geschwindigkeitsüberschreitung, wird die Blitzer-Kamera ausgelöst und ein Foto vom Fahrer bzw. Fahrzeugkennzeichen geschossen und an die zuständige Behörde zur Bearbeitung weitergeleitet.

Da es allerdings immer zu geringen Abweichungen bei den Messwerten kommen kann, besteht ein Toleranzbereich von +/- 3 Prozent.

Mögliche Fehlerquellen

Das Messgerät eso µP 80 birgt auch Fehlerquellen, beispielsweise Messfehler bei mehreren Fahrzeugen gleichzeitig auf der Fahrbahn.

Das Messgerät eso µP 80 birgt auch Fehlerquellen, beispielsweise Messfehler bei mehreren Fahrzeugen gleichzeitig auf der Fahrbahn.

Damit Sie fehlerhafte Bußgeldbescheide auch als solche wahrnehmen und eventuell Einspruch dagegen einlegen können, ist es wichtig, mögliche Fehlerquellen zu kennen, die mit dem eso µP 80 einhergehen.

Das können beispielsweise folgende Dinge sein:

  • der falsche Punkt am Fahrzeug wird durch die Infrarotstrahlen erfasst
  • der eso µP 80 wurde nicht im korrekten Winkel aufgestellt
  • mehrere Fahrzeuge gleichzeitig auf der Fahrbahn machen eindeutige Zuordnungen schwieriger
  • das Gerät wurde nicht richtig gewartet und geeicht
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft! Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten: » Hier kostenlos prüfen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (47 Bewertungen, Durchschnitt: 4,74 von 5)
Loading...

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder