Fahrradprüfung in der Grundschule: Wer bekommt den Fahrradführerschein?

Inhalt des Artikels:

    Header Fahrradprüfung

    FAQ: Fahrradprüfung

    Was muss man bei der Fahrradprüfung können?

    Die Schüler müssen vor allem zeigen, dass sie die Verkehrsregeln für die sichere Teilnahme am Straßenverkehr kennen. Dieses Wissen ist bei der Fahrradprüfung in Theorie und Praxis unter Beweis zu stellen. Mehr Informationen zum Inhalt der theoretischen Radfahrprüfung finden Sie hier.

    Ist der Fahrradführerschein Pflicht?

    In der Grundschule ist die Fahrradprüfung fester Bestandteil des Lehrplans zum Thema „Verkehrserziehung“ und somit für alle Schüler verpflichtend.

    Wann fällt man durch die praktische Fahrradprüfung?

    Ab 8 Fehlerpunkten gilt die Fahrradprüfung in der Regel als nicht bestanden. Grundsätzlich besteht aber die Möglichkeit, diese nachzuholen. Beachten Sie zudem, dass der Fahrradführerschein aus der Grundschule nicht gesetzlich vorgeschrieben ist, um mit dem Fahrrad am öffentlichen Straßenverkehr teilzunehmen. Mitunter können sich entsprechende Vorgaben allerdings aus der Schulordnung ergeben.

    Worum geht es bei der Radfahrprüfung in der Grundschule?

    Schon vor der Fahrradprüfung üben: Kinder sollten bereits sicher mit dem Rad umgehen können.
    Schon vor der Fahrradprüfung üben: Kinder sollten bereits sicher mit dem Rad umgehen können.

    Die Verkehrserziehung wird im Sachkundeunterricht der Grundschule mehrfach thematisiert und soll die Verkehrssicherheit der Kinder verbessern. Die Unterrichtseinheiten befassen sich allerdings nicht nur mit der Verkehrsteilnahme als Fußgänger, sondern sehen auch den Erwerb des Fahrradführerscheins vor.  Um diesen zu erhalten, findet üblicherweise eine Radfahrprüfung in der 4. Klasse statt.

    Ähnlich wie beim Führerschein für Kraftfahrzeuge müssen die Schüler ihre Kenntnisse zu den geltenden Verkehrsregeln sowohl in Theorie als auch in Praxis unter Beweis stellen. Dabei setzt sich der Unterricht für den Fahrradführerschein aus folgenden Bestandteilen zusammen:

    • theoretische Ausbildung
    • praktische Ausbildung
    • theoretische Prüfung
    • praktische Prüfung

    Wichtig! Die Übungen zur Fahrradprüfung in der 4. Klasse dienen üblicherweise nicht dazu, den Kindern das Fahrradfahren beizubringen. Eltern sollten daher frühzeitig mit ihrem Nachwuchs für die Radfahrprüfung üben, um sicherzustellen, dass dieser das Fahrrad sicher beherrscht. Denn wenn bereits der Umgang mit dem Rad Probleme verursacht, ist es nur schwer möglich, sich ausreichend auf das Verkehrsgeschehen und die geltenden Vorschriften zu konzentrieren.

    Theorie bei der Radfahrprüfung: Welche Fragen müssen die Schüler beantworten können?

    Beim Unterricht zur Fahrradprüfung stehen Verkehrszeichen und Verkehrsregeln auf dem Lehrplan.
    Beim Unterricht zur Fahrradprüfung stehen Verkehrszeichen und Verkehrsregeln auf dem Lehrplan.

    Der theoretische Unterricht zur Fahrradprüfung findet in der Schule statt, wobei ergänzend dazu auch Ausflüge in die Jugendverkehrsschule (JVS) erfolgen können. Wichtige Inhalte, die es dabei zu vermitteln gilt sind dabei unter anderen:

    • Verkehrsregeln für die sichere Teilnahme am Straßenverkehr
    • Bedeutung der Verkehrsschilder
    • Regeln für die Verwendung der Radwege
    • Verhaltensregeln gegenüber anderen Verkehrsteilnehmern
    • Sensibilisierung für potenzielle Gefahrensituationen
    • Bestandteile eines verkehrssicheren Fahrrads
    • Nutzen des Fahrradhelms
    • Aufgaben der Polizei
    • Umweltaspekte der Fahrradnutzung

    Ob die Schüler das erlernte Wissen auch verinnerlicht haben, wird zum Ende der Unterrichtseinheit durch eine theoretische Fahrradprüfung kontrolliert. Der dafür verwendete Fahrradprüfungsbogen umfasst 20 Fragen, für die es jeweils drei Antwortmöglichkeiten gibt. Maximal lassen sich durch richtige Antworten 40 Punkte erreichen, wobei mindestens 20 Punkte für ein Bestehen notwendig sind. Werden bei der Fahrradprüfung in der Theorie also 21 oder mehr Fehlerpunkte gesammelt, muss diese nachgeholt werden.

    Nachfolgend finden Sie eine Auswahl von Fragen, die Teil der theoretischen Radprüfung sein können:

    1. Wie groß soll der Abstand zwischen zwei Fahrradfahrern mindestens sein?
    ☐ 1 Radlänge
    ☐ 3 Radlängen
    ☐ 5 Radlängen

    2. Woran kannst du erkennen, dass ein Helm sicher ist?
    ☐ Er drückt nicht, sitzt aber fest.
    ☐ Er trägt ein Prüfsiegel.
    ☐ Er bedeckt das linke Ohr.

    3. Welches Bauteil gehört unbedingt an ein verkehrssicheres Rad?
    ☐ Fahrradständer
    ☐ Klingel
    ☐ Gepäckträger

    4. Eine Ampel zeigt nur ein gelbes Blinklicht. Was hat dies zu bedeuten?
    ☐ Die Ampel ist defekt. Hier gelten nun die Verkehrszeichen.
    ☐ Hier gilt besondere Vorsicht.
    ☐ Hier gilt nun „Rechts-vor-links“.

    5. Wann sind Sattel und Lenker am Fahrrad richtig eingestellt?
    ☐ Wenn ich mit beiden Fußspitzen den Boden berühren kann, während ich auf dem Sattel sitze.
    ☐ Wenn ich mit einem Fuß den Boden berühren kann, während ich auf dem Sattel sitze.
    ☐ Wenn der Sattel deutlich höher eingestellt ist als der Lenker.

    LÖSUNG: 1. [2], 2. [1+2], 3. [2], 4. [1+2]. 5. [1]

    Praxis bei der Fahrradprüfung

    Bei der praktischen Radfahrprüfung müssen die Kinder auf allerhand achten.
    Bei der praktischen Radfahrprüfung müssen die Kinder auf allerhand achten.

    Bei den praktischen Lerneinheiten zum Fahrradführerschein geht es vor allem um die sichere Fahrradbenutzung und die Umsetzung der gelernten Verkehrsregeln. Zu den Schwerpunkten des Trainings zählen daher unter anderem:

    • Anfahren
    • Spurhalten (auch mit einer Hand)
    • sicheres Bremsen
    • Schulterblick
    • Abbiegen mit Handzeichen
    • Radwegbenutzung
    • Verhalten gegenüber anderen Verkehrsteilnehmern
    • Bedeutung der Ampelphasen und Verkehrszeichen

    Auch der praktische Unterricht wird beim Fahrradführerschein durch eine Prüfung abgeschlossen. Die praktische Fahrradprüfung kann dabei sowohl im öffentlichen Straßenverkehr als auch in einer Verkehrsschule stattfinden und setzt sich aus zwei Teilen zusammen. So müssen die Schüler erst einzeln einen Parcours durchfahren und anschließend findet in Gruppen ein „freies Fahren“ statt, bei der die Kinder die Route selbst bestimmen. Missachtet ein Schüler nicht geltenden Verkehrsregeln, sammelt dieser Fehlerpunkte, wobei die Prüfung üblicherweise ab 8 Fehlerpunkten als nicht bestanden gilt.

    Bei der Fahrradprüfung durchgefallen: Welche Folgen hat dies?

    Schüler die bei Theorie oder Praxis geschwächelt haben, können die Fahrradprüfung nachholen. Damit die Nachprüfung von Erfolg gekrönt ist, gilt es bestehende Wissenslücken zu schließen und weiterhin fleißig zu üben. In vielen Verkehrsschulen können Sie ein Training für die Fahrradprüfung auch privat machen.

    1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (26 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
    Fahrradprüfung in der Grundschule: Wer bekommt den Fahrradführerschein?
    Loading...

    Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder