Startseite / Gesetze im Internet: Gesetzestexte online lesen

Gesetze im Internet: Gesetzestexte online lesen

Ratgeber zur Benutzung der Gesetze im Internet

Justitia symbolisiert die Gerechtigkeit bei der Rechtssprechung.
Justitia symbolisiert die Gerechtigkeit bei der Rechtssprechung.
Kaum ein Bundesbürger weiß, bei der Vielzahl an geltenden gesetzlichen Vorschriften, welche Neuerungen im Hinblick auf deutsche Gesetze und Gesetzestexte festgelegt wurden und wie sich die Änderungen auf die deutsche Rechtssprechung auswirken. Eine große Hilfe bieten unsere Gesetze im Internet. Auf Bussgeldkatalog.net finden Sie zahlreiche Gesetzestexte zum Verkehrsrecht und zum Bundesrecht. Alle Gesetze und Verordnungen, die in Deutschland wirksam sind, können Sie auf unserer Seite online abrufen. Dazu zählt zum Beispiel das Strafgesetzbuch oder auch die StVO, die bei Verstößen gegen das Verkehrsrecht Sanktionen wie Bußgelder, Punkte in Flensburg oder ein Fahrverbot per Gesetz regelt. Das genaue Strafmaß ist wiederum dem aktuellen Bußgeldkatalog zu entnehmen oder einem Bußgeldrechner sowie einer Bußgeldtabelle, die ebenfalls online kostenfrei zur Verfügung stehen. Nachfolgend geben wir Ihnen einen kurzen Überblick darüber, welche Gesetze im Internet zu finden sind, was diese im Einzelnen regeln und worin die Vorteile der Gesetze im Netz liegen.

Gesetze online: Sind sie aktuell?

Ein großer Vorteil im Hinblick auf das Thema „Gesetze im Internet“ ist in jedem Fall die Aktualität. Sobald sich die das Recht durch eine neue Verordnung ändert, werden auch die Gesetze online aktualisiert.

So ergeben sich bei Gesetze im Netz folgende Vorteile:

Die Gesetze im Internet sind:

  • aktuell
  • kostenfrei
  • enthalten passende Gesetzestexte
  • vollständig

Neben den Gesetzestexten gibt es auch zusätzliche Informationen zu den einzelnen Vorschriften und Gesetzen wie zum Beispiel zum Strafrecht, zum Waffengesetz, zum Jugendschutzgesetz, zum Landeshundegesetz oder zum Polizeigesetz.

Trotz dieser zahlreichen Vorteile ist zu berücksichtigen, dass alle abrufbaren Gesetze und Gesetzestexte nicht der amtlichen Fassung entsprechen. Diese befindet sich ausschließlich in der Papierausgabe des Bundesgesetzblattes.

Gesetze im Internet: Breites Portfolio & komfortabler Zugang

Auf unserer Seite können Sie die wichtigsten Gesetze, Vorschriften und Verordnungen aus Deutschland recherchieren und kostenfrei abrufen. Die Gesetze werden dabei übersichtlich dargestellt, so dass die Suche nach einem entsprechenden Gesetz vereinfacht wird. Zudem sind jegliche Neuregelungen oder Gesetzesänderungen kenntlich gemacht, so dass die Gesetze im Internet der eindeutig klassifizierten Fassungen entsprechen. Doch was ist ein Gesetz eigentlich? Im Folgenden wird der Begriff Gesetz definiert, der häufig auch mit einer rechtlichen Verordnung gleichgesetzt wird:

Begriffsdefinition Gesetz:

Der Begriff Gesetz bezeichnet etwas Gesetztes oder Festgelegtes. Demnach ist ein Gesetz im eigentlichen Wortsinne eine Festlegung von Regeln oder Vorschriften. Daher wird der Vorgang der Gesetzgebung auch als Rechtssetzung und nicht als Rechtsprechung bezeichnet. Das integrierte Verb „setzen“ leitet sich von dem Begriff Satzung ab.

Die Vorteile auf einen Blick: Deutsche Gesetze im Internet

Gesetze erlauben es dem Bürger innerhalb von kürzester Zeit, Informationen zum Stand und zur Werdung des deutschen Bundesrechts zu erhalten, welches laufend aktualisiert wird. Durch die Verknüpfung der Inhalte können bei vollständiger Wiedergabe der Gesetzestexte viel Zeit gespart und schnell sowie unkompliziert Gesetze online nachgeschlagen werden.

Gesetze im Netz: Die Top 5 der wichtigsten Vorteile

Im Internet können Sie Gesetze genau prüfen
Im Internet können Sie Gesetze genau prüfen
Für den ersten Blick ins Gesetz, der die Rechtsfindung unterstützen soll, genügt in der Regel eine Online-Recherche. Wer beispielsweise als Verkehrssünder einen Bußgeldbescheid erhält, kann laut aktuellem Bußgeldkatalog mit Hilfe von einem Bußgeldrechner oder anhand einer Bußgeldtabelle einfach und schnell nachvollziehen, ob das verhängte Bußgeld verkehrsrechtlich festgelegt und demzufolge legitim ist.

Die Gesetze der StVO legen nämlich fest, dass jeglicher Verstoß gegen das Verkehrsrecht Konsequenzen bzw. Sanktionen, wie zum Beispiel Bußgelder, Punkte oder Fahrverbote zur Folge hat. Die Gesetze, die Sie auf unserer Seite finden, basieren alle stets auf aktuellen und verlässlichen Quellen.

Nachfolgend werden die 5 wichtigsten Vorteile aufgelistet, die Gesetze im Internet mit sich bringen.

  1. Umfassendes Angebot an Gesetzestexten jeglicher Art: Bussgeldkatalog.net bietet ein breites Spektrum an Gesetzen und Verordnungen zur öffentlichen Einsicht. Somit steht im nahezu das gesamte Bundesrecht online zur Verfügung und dient als leicht zugängliches Nachschlagewerk.
  2. Gesetze und Verordnungen sind übersichtlich strukturiert: Die Normen und Vorschriften sind häufig sehr benutzerfreundlich strukturiert, so dass sich die Daten schnell und einfach vom Nutzer erfassen lassen. Gesetze im Internet ansprechend aufbereitet. Wer beispielsweise Informationen zu Gesetze im Internet StGB sucht, wird dadurch in kürzester Zeit fündig.
  3. Aktualität der Informationen: Die Gesetze im Internet werden in der Regel stets aktualisiert und konsolidiert. Nutzer, die nach passenden Informationen zu den einzelnen Gesetzestexten suchen, sollten jedoch immer auf den Stand der jeweiligen Gesetze und deren Veröffentlichungsdatum achten.
  4. Zusätzliche Informationen und Zugang zu entlegenen Vorschriften und Gesetzen: Durch zahlreiche Verweise und Informationsmaterial werden Gesetzestexte häufig untermauert und erklärt. Zudem geben weiterführende Texte zusätzliche Hinweise zu speziellen regionalen Gesetzen oder nicht mehr aktuellen, in der Vergangenheit liegenden gesetzlichen Bestimmungen
  5. Bequemer und praktischer Zugang zu Gesetzesdaten: Die Gesetze und Vorschriften können zu jeder Tages- und Nachtzeit abgerufen werden. Der Service ist kostenfrei, so dass problemlos und unverbindlich die Gesetze im Internet nachgeschlagen werden können.

Gesetze im materiellen und formellen Sinne

Deutsche Gesetze werden in materielle und formelle Gesetze unterteilt:

1. Gesetze im materiellen Sinn

  • sind Regelungen mit Außenwirkung
  • Maßnahmen, die auf Grund von einer unbestimmten Vielzahl von Einzelfällen Rechtsfolgen herbeiführen
  • Beispiele: Straßenverkehrsordnung (StVO), kommunale Abwassergebührensatzung, Bundes-Immissionsschutzgesetz

2. Gesetze im formellen Sinn

  • Maßnahmen, die auf Verfassungswegen zustande kommen und vom Parlament in einem Gesetzgebungsverfahren beschlossen wurden
  • Formelle Gesetze werden im Gesetzblatt bekannt gemacht
  • Beispiele: Bürgerliches Strafgesetzbuch, Haushaltsgesetz, Jugendschutzgesetz etc.
Deutsche Gesetze haben eine Rangfolge
Deutsche Gesetze haben eine Rangfolge
Deutsche Gesetze weisen zudem eine gewisse Rangfolge auf: die so genannte Normenhierarchie. Die Verfassung steht an der Spitze – in ihr befinden sich Normen, die für jeden geltend und mit einer Ewigkeitsgarantie ausgestattet sind. Unter der Verfassung sind die formellen Gesetze anzusiedeln, die untergeordnet spezielle Verordnungen und Satzungen enthalten.

Fazit: Gesetze im Internet dienen als ideales Nachschlagewerk und entsprechen den aktuell verfügbaren Fassungen. Sie sind hilfreich und nützlich, um schnell und unkompliziert passende Informationen zu erhalten.

So können Sie beispielsweise im Landeshundegesetz nachlesen, ob Sie in Ihrer Region eine bestimmte Hunderasse halten dürfen oder Sie informieren sich im aktuellen Waffengesetz über die Richtlinien zum Privatbesitz von Schusswaffen. Das erleichtert die Beschaffung von Informationen zu allen Themen rund um das deutsche Recht und Gesetz. Denn alle Gesetze bilden eine Sammlung von allgemein verbindlichen Rechtsnormen, die vom staatlichen Gesetzgeber erlassen worden sind.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (32 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.