Startseite / Straßenverkehrsordnung (StVO) / § 18 StVO (Autobahn und Kraftfahrstraße)

§ 18 StVO (Autobahn und Kraftfahrstraße)

Vorschriften auf Autobahn und Kraftfahrstraße

Die Bundesautobahnen in Deutschland sind in der ganzen Welt bekannt, was hauptsächlich an dem teilweise fehlenden Tempolimit liegen dürfte – ein Alleinstellungsmerkmal in Europa und der westlichen Welt. Jedoch bedeutet dies natürlich nicht, dass es beim Verkehr auf Autobahnen keine Regeln gibt. Genau wie in allen anderen Bereichen des Straßenverkehrs, enthält die Straßenverkehrsordnung (StVO) eine Reihe von Vorschriften, die es zu befolgen gilt. Im folgenden Katalog finden Sie alle Tatbestände zu Paragraph 18 StVO (Autobahnen und Kraftfahrstraßen).

Bußgeldkatalog nach § 18 StVO

Bußgeldrechner: Autobahn

Bußgeldtabelle: Autobahn und Kraftfahrstraße

TBNRTatbestand Strafe (€) Punkte Fahr­verbot (Mo­nate)
118100 Sie benutzten die Autobahn/Kraftfahr­straße mit einem nicht­motorisierten Fahrzeug.10
118106Sie benutzten die Autobahn, obwohl die durch die Bauart bestimmte Höchst­geschwindig­keit des von Ihnen geführten Fahrzeugs/mitgeführ­ten Anhängers 60 km/h oder weniger betrug. 20
118112Sie benutzten die Autobahn, obwohl Ihr Fahrzeug mit Ladung die zulässige Höhe von 4 Meter überschritt, jedoch nicht höher als 4,20 Meter war. Gemessene Höhe: ..,.. m. 20
118124 Sie benutzten die Kraftfahr­straße, obwohl die durch die Bauart bestimmte Höchst­geschwindig­keit des von Ihnen geführten Fahrzeugs/mitgeführten Anhängers 60 km/h oder weniger betrug. 20
118130 Sie benutzten die Kraftfahr­straße, obwohl Ihr Fahrzeug mit Ladung die zulässige Höhe von 4 Meter überschritt, jedoch nicht höher als 4,20 Meter war. Gemessene Höhe: ..,.. m. 20
118136 Sie benutzten die Kraftfahr­straße, obwohl Ihr Fahrzeug mit Ladung die zulässige Breite von ..,.. m überschritt. Gemessene Breite: ..,.. m. 20
118500Sie benutzten die Autobahn, obwohl das von Ihnen geführte Fahrzeug mit Ladung höher als 4 Meter (gemessene Höhe: ..,.. m) war, und verursachten durch Auslösung der auto­matischen Höhen­kontrolle an der Einfahrt eines Tunnels eine Vollsperrung Ihrer Fahrtrichtung/des von Ihnen benutzten Fahrstreifens. 240
118506Sie führten das Fahrzeug auf der Autobahn, obwohl die zugelassene Höhe über alles von 4 Meter (gemessene Höhe: ..,.. m) überschritten war, und verursachten durch Auslösung der auto­matischen Höhen­kontrolle an der Einfahrt eines Tunnels eine Vollsperrung Ihrer Fahrtrichtung/des von Ihnen benutzten Fahrstreifens. 240
118512 Sie führten das Fahrzeug, dessen Ladung/Plane nicht so befestigt war, dass es zu jeder Zeit nicht höher als 4 Meter war, und verursachten durch Auslösung der auto­matischen Höhen­kontrolle an der Einfahrt eines Tunnels eine Vollsperrung Ihrer Fahrtrichtung/des von Ihnen benutzten Fahrstreifens. 160
118600Sie benutzten die Autobahn, obwohl Ihr Fahrzeug mit Ladung die zulässige Höhe von 4 Meter überschritt und höher als 4,20 Meter war. Gemessene Höhe: ..,.. m. 701
118606Sie benutzten die Kraftfahr­straße, obwohl Ihr Fahrzeug mit Ladung die zulässige Höhe von 4 Meter überschritt und höher als 4,20 Meter war. Gemessene Höhe: ..,.. m. 701
118142Sie fuhren außerhalb einer gekenn­zeichneten Anschluss­stelle auf die Autobahn 25
118148 Sie fuhren außerhalb einer Kreuzung/Einmündung auf die Kraftfahr­straße ein.25
118612Sie fuhren außerhalb einer gekenn­zeichneten Anschluss­stelle auf die Autobahn ein und gefährdeten dadurch Andere. 751
118613Sie fuhren außerhalb einer gekenn­zeichneten Anschluss­stelle auf die Autobahn ein. Es kam zum Unfall. 901
118618 Sie fuhren außerhalb einer Kreuzung/Einmündung auf die Kraftfahr­straße ein und gefährdeten dadurch Andere. 751
118619 Sie fuhren außerhalb einer Kreuzung/Einmündung auf die Kraftfahr­straße ein. Es kam zum Unfall. 901
118624Sie fuhren auf die Fahrbahn ein, ohne die Vorfahrt des auf der durch­gehenden Fahrbahn fahrenden Kraftfahr­zeuges zu beachten. 751
118625Sie fuhren auf die Fahrbahn ein, ohne die Vorfahrt des auf der durch­gehenden Fahrbahn fahrenden Kraftfahr­zeuges zu beachten und gefährdeten dadurch Andere. 901
118626Sie fuhren auf die Fahrbahn ein, ohne die Vorfahrt des auf der durch­gehenden Fahrbahn fahrenden Kraftfahr­zeuges zu beachten. Es kam zum Unfall.1101
118160 bis 118650Sie überschritten die zulässige Höchst­geschwindig­keit außerhalb geschlossener Ortschaften um ... (...) km/h. Zulässige Geschwindig­keit: ... km/h. Festgestellte Geschwindig­keit (nach Toleranz­abzug): ... km/h.

15s. Bußgeld­katalog Geschwindig­keit
118666 Sie wendeten in der Einfahrt/Ausfahrt der Autobahn/Kraftfahr­straße751
118667Sie wendeten in der Einfahrt/Ausfahrt der Autobahn/Kraftfahr­straße und gefährdeten dadurch Andere. 901
118668Sie wendeten in der Einfahrt/Ausfahrt der Autobahn/Kraftfahr­straße. Es kam zum Unfall.1101
118672Sie fuhren in der Einfahrt/Ausfahrt der Autobahn/Kraftfahr­straße rückwärts.751
118673 Sie fuhren in der Einfahrt/Ausfahrt der Autobahn/Kraftfahr­straße rückwärts und gefährdeten dadurch Andere. 901
118674Sie fuhren in der Einfahrt/Ausfahrt der Autobahn/Kraftfahr­straße. Es kam zum Unfall. 1101
118678Sie wendeten auf der Neben­fahrbahn/dem Seiten­streifen der Autobahn/Kraftfahr­straße.130 1
118679Sie wendeten auf der Neben­fahrbahn/dem Seiten­streifen der Autobahn/Kraftfahr­straße und gefährdeten dadurch Andere.1601
118680Sie wendeten auf der Neben­fahrbahn/dem Seiten­streifen der Autobahn/Kraftfahr­straße. Es kam zum Unfall.1951
118684Sie fuhren auf der Neben­fahrbahn/dem Seiten­streifen der Autobahn/Kraftfahr­straße rückwärts.1301
118685Sie fuhren auf der Neben­fahrbahn/dem Seiten­streifen der Autobahn/Kraftfahr­straße rückwärts und gefährdeten dadurch Andere.160 1
118686Sie fuhren auf der Neben­fahrbahn/dem Seiten­streifen der Autobahn/Kraftfahr­straße rückwärts. Es kam zum Unfall.1951
118690Sie wendeten auf der durch­gehenden Fahrbahn der Autobahn/Kraftfahr­straße.20021
118691Sie wendeten auf der durch­gehenden Fahrbahn der Autobahn/Kraftfahr­straße und gefährdeten dadurch Andere.24021
118692Sie wendeten auf der durch­gehenden Fahrbahn der Autobahn/Kraftfahr­straße. Es kam zum Unfall.29021
118696Sie fuhren auf der durch­gehenden Fahrbahn der Autobahn/Kraftfahr­straße rückwärts.20021
118697Sie fuhren auf der durch­gehenden Fahrbahn der Autobahn/Kraftfahr­straße rückwärts und gefährdeten dadurch Andere.24021
118698Sie fuhren auf der durch­gehenden Fahrbahn der Autobahn/Kraftfahr­straße rückwärts. Es kam zum Unfall.29021
118012Sie hielten auf der Autobahn/Kraftfahr­straße und behinderten dadurch Andere.35
118178 Sie hielten auf der Autobahn/Kraftfahr­straße.30
118704Sie parkten auf der Autobahn/Kraftfahr­straße.701
118705 Sie parkten auf der Autobahn/Kraftfahr­straße und gefährdeten dadurch Andere.851
118706Sie parkten auf der Autobahn/Kraftfahr­straße. Es kam zum Unfall.1051
118184 Sie betraten/überschritten als Fußgänger die Kraftfahr­straße an einer nicht dafür vorge­sehenen Stelle. 10
118196Sie verließen die Autobahn an der Stelle, die nicht durch eine Ausfahrttafel (Zeichen 332) und durch ein Pfeilschild (Zeichen 333) oder eines dieser Zeichen gekenn­zeichnet war. 25
118202 Sie verließen die Kraftfahr­straße, obwohl die Ausfahrt nur an Kreuzungen oder Einmün­dungen erlaubt ist. 25
118712Sie benutzten mit einem Lastkraft­wagen mit einer Gesamtmasse über 7,5 t einschließlich Anhänger/einer Zugmaschine den äußerst linken Fahr­streifen bei Schneeglätte oder Glatteis/den äußerst linken Fahr­streifen, obwohl die Sichtweite bei erheblichem Schneefall oder Regen auf 50 m oder weniger eingeschränkt war.801

Zur gesetzlichen Grundlage: Autobahnen und Kraftfahrstraßen dürfen nur von Kraftfahrzeugen befahren werden, deren Höchstgeschwindigkeit über 60 km/h liegt. Fahrzeug und Anhänger bzw. Ladung dürfen dabei nicht länger als vier Meter und nicht breiter als 2,55 Meter sein.

Unterscheidung zwischen Autobahn und Kraftfahrstraße:

  • Autobahn: Die Bundesautobahn ist eine kreuzungsfreie Schnellstraße ohne Gegenverkehr und besteht aus zwei durch den Mittelstreifen voneinander getrennten Richtungsfahrbahnen. Jede Fahrbahn ist dabei in mindestens zwei Fahrstreifen unterteilt. Das Wenden ist auf Autobahnen strikt untersagt. Bezeichnung z. B. A1, A100.
  • Kraftfahrstraße: Bundesstraßen sind autobahnähnliche Verkehrswege mit denselben rechtlichen Vorschriften. Sie können jedoch durch andere Straßen gekreuzt werden, Kreisverkehre aufweisen u. a. Kreuzungen werden in der Regel durch Ampelanlagen geregelt. Die Richtungsstreifen sind oft nicht voneinander abgetrennt. Bezeichnung z. B. B96.
Die Richtgeschwindigkeit auf Autobahnen liegt bei 130 km/h
Die Richtgeschwindigkeit auf Autobahnen liegt bei 130 km/h

Mit dem Bau der ersten Bundesautobahn in Deutschland wurde 1929 begonnen. Sie verband Köln und Bonn und erstreckte sich gerade mal über eine Länge von 20 Kilometern. Seitdem ist das deutsche Autobahnnetz stetig gewachsen und heute mit 12.949 Kilometern Länge (Stand 2015) auf dem vierten Platz weltweit. Die ursprüngliche Idee der Autobahn ist bis heute erhalten geblieben: Eine kreuzungsfreie Straße ohne Gegenverkehr. Dies ermöglichte bereits im Jahr 1932 Höchstgeschwindigkeiten von 120 Stundenkilometern.

Wie schnell darf man auf Autobahn und Kraftfahrstraße fahren? Auf deutschen Autobahnen gibt es auf vielen Strecken oft keine Geschwindigkeitsbegrenzung. Seit 1978 gilt in Deutschland jedoch auf einer Autobahn eine sogenannte Richtgeschwindigkeit von 130 Kilometer pro Stunden. Es gibt jedoch auch Stellen, an denen auch auf freien Autobahnen die Geschwindigkeit geregelt wird: Ausfahrten und Auffahrten.

Die Richtgeschwindigkeit gilt auch für Kraftfahrstraßen, wenn diese nicht durch Beschilderung begrenzt sind. Etwa die Hälfte der deutschen Autobahnabschnitte sind unbegrenzt freigegeben. Auf einem Drittel der Autobahnen ist die Geschwindigkeit dauerhaft begrenzt und der Rest verfügt über ein je nach Verkehr und Wetterlage wechselndes Geschwindigkeitslimit, das mittlerweile vor allem durch elektronische Anzeigen gesteuert wird.

Beschilderung von Autobahn und Kraftfahrstraße

autobahn
ende-autobahn
kraftfahrstrasse
ende-kraftfahrstrasse
Autobahn beginnt
Autobahn endet
Kraftfahrstraße beginnt
Kraftfahrstraße endet

In Baustellen gilt häufig eine Begrenzung von 80 km/h und weniger. Hinzukommt hier, auch durch die verengten Fahrstreifen, ein striktes Überholverbot. Besonders in solchen Abschnitten ist die Geschwindigkeitsüberschreitung auf der Autobahn ein häufig vorkommendes Verkehrsvergehen.

Auf der Autobahn geblitzt wird deshalb häufig auch in Baustellenbereichen und in besonders gefährdeten, – auch staugefährdeten – , Zonen mit erhöhter Unfallgefahr. Geblitzt wird auf der Autobahn aber auch oft bei Abstandsvergehen. Verstöße gegen den gesetzlich vorgeschriebenen Mindestabstand zum Vordermann sind ebenfalls häufige Unfallursache.

Ist auf der Autobahn keine Geschwindigkeit als Begrenzung genannt, gilt die Richtgeschwindigkeit von 130 km/h. Unter der Richtgeschwindigkeit können sich jedoch so manche Autofahrer nicht viel vorstellen. Gerade Fahranfänger denken oft nur daran, dass Empfehlung nicht gleich Vorschrift ist – und Richtgeschwindigkeit damit nicht gleich Tempolimit.

Überhöhte Geschwindigkeit auf der Autobahn ist eine der häufigsten Unfallursachen.
Überhöhte Geschwindigkeit auf der Autobahn ist eine der häufigsten Unfallursachen.

Zu schnell fahren auf der freien Autobahn ist nach Rechtslage in der Regel nicht zu ahnden bzw. nicht definiert. Doch ein verkehrsgefährdendes Verhalten durch überhöhte Geschwindigkeit kann auch hier geahndet werden.

Und hinzu kommt: Besonders Fahranfänger haben oft noch nicht die nötige Kontrolle über ein Fahrzeug. Insbesondere bei hohen Geschwindigkeiten reagiert die Steuerung eines Fahrzeuges sehr sensibel. Und auch plötzlicher Seitenwind z. B. auf Autobahnbrücken, kann die Fahrstabilität schnell beeinträchtigen.

Und in der Probezeit kann ein Verstoß auf Autobahnen mit Geschwindigkeitsüberschreitung als schwerer Verstoß geahndet werden. Diese erhöhte Unfallgefahr, aber auch die höhere Feinstaubbelastung und der höhere Lärmpegel sind Gründe, warum eine Einführung eines allgemeinen Tempolimits auf deutschen Autobahnen immer wieder ins Zentrum der Diskussion rückt.

Kraftfahrstraßen sind häufig noch gefährlicher im Zusammenhang mit Geschwindigkeitsverstößen: Engere Fahrspuren, Kreuzungsbereiche und teilweise Gegenverkehr sind hohe Sicherheitsrisiken und begründen oft eine Geschwindigkeitsbegrenzung.

Witterungsverhältnisse: Auf allen Straßen, durch ein Tempolimit begrenzt oder nicht, gilt dabei jedoch, dass die Geschwindigkeit an die jeweiligen Witterungsverhältnisse anzupassen ist. Hierfür gibt es weitere Vorschriften zum Fahren bei schlechten Sichtverhältnissen (z. B. Nebel oder Starkregen) oder schlechter Fahrbahnbeschaffenheit (z. B. Eisglätte, Nässe).
Die Geschwindigkeitsbegrenzung auf der Autobahn ist für Lkw gesondert vorgegeben.
Die Geschwindigkeitsbegrenzung auf der Autobahn ist für Lkw gesondert vorgegeben.

Die Höchstgeschwingkeit von einem Lkw auf einer Autobahn oder Kraftfahrstraße wird bestimmt durch Bauart und Ladung. Auf dem Heck sind daher oftmals die Höchstgeschwindigkeiten angegeben, die ein Lkw auf der Autobahn fahren darf (bis zu drei verschiedene Angaben): ohne Anhänger (100 km/h), mit Anhänger aber unbeladen (90 km/h), mit Anhänger und beladen (80 km/h). Je nach Fahrzeugtyp können sich diese Angaben aber auch ändern. Ähnliche Angaben finden sich etwa bei Fernbussen (120 km/h und 100 km/h).

Rechtsfahrgebot: Auf der Autobahn gilt das sogenannte Rechtsfahrgebot. Das heißt, wenn die rechte Fahrspur frei ist und nicht überholt werden muss bzw. kann, sollte sich jeder Fahrer auf der Spur rechts außen einordnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.