Abstandsunterschreitung: Drohen Sanktionen?

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft! Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten: » Hier kostenlos prüfen

Angemessener Abstand für mehr Sicherheit

Um im Straßenverkehr ein Höchstmaß an Sicherheit zu gewährleisten, definiert der Gesetzgeber verschiedenste Vorschriften und Regelung. Dazu gehören unter anderem die Anschnallpflicht, der verpflichtende Erste-Hilfe-Kurs und auch die Vorgaben zum Sicherheitsabstand. Denn nur durch eine ausreichende Distanz zwischen den einzelnen Verkehrsteilnehmern ist im Ernstfall eine Notbremsung möglich, die ggf. eine Kollision verhindern kann. Doch was geschieht bei einer Abstandsunterschreitung?

Bußgeldrechner: Abstandsunterschreitung mit dem Pkw

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft! Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten: » Hier kostenlos prüfen

Bußgeldtabelle: Abstandsunterschreitung mit dem Pkw

TatbestandBußgeldPunkteFahrverbotLohnt ein Einspruch?
Abstandsunterschreitung bei weniger als 80 km/h
25 €
...mit Gefährdung30 €
...mit Sachbeschädigung35 €
Abstandsunterschreitung bei über 80 km/h
...Abstand weniger als 5/10 des halben Tachowertes75 €1
...Abstand weniger als 4/10 des halben Tachowertes100 €1
...Abstand weniger als 3/10 des halben Tachowertes160 €1
...Abstand weniger als 2/10 des halben Tachowertes240 €1
...Abstand weniger als 1/10 des halben Tachowertes320 €1
Abstandsunterschreitung bei über 100 km/h
...Abstand weniger als 5/10 des halben Tachowertes75 €1
...Abstand weniger als 4/10 des halben Tachowertes100 €1
...Abstand weniger als 3/10 des halben Tachowertes160 €21 MonatHier prüfen
...Abstand weniger als 2/10 des halben Tachowertes240 €22 MonateHier prüfen
...Abstand weniger als 1/10 des halben Tachowertes320 €23 MonateHier prüfen
Abstandsunterschreitung bei über 130 km/h
... Abstand weniger als 5/10 des halben Tachowertes100 €1
...Abstand weniger als 4/10 des halben Tachowertes180 €1
...Abstand weniger als 3/10 des halben Tachowertes240 €21 MonatHier prüfen
...Abstand weniger als 2/10 des halben Tachowertes320 €22 MonateHier prüfen
...Abstand weniger als 1/10 des halben Tachowertes400 €23 MonateHier prüfen
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft! Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten: » Hier kostenlos prüfen

Abstandsunterschreitung als Unfallursache

Abstandsunterschreitung: Ein zu geringer Bremsweg kann zu einem Auffahrunfall führen.

Abstandsunterschreitung: Ein zu geringer Bremsweg kann zu einem Auffahrunfall führen.

Das Statistische Bundesamt registrierte im Jahr 2017 mehr als 360.000 Verkehrsunfälle mit Personenschaden auf Deutschlands Straßen. Rund 50.000 Zusammenstöße ließen sich dabei auf einen ungenügenden Abstand zurückführen. Damit zählt die Abstandsunterschreitung zu einer der häufigsten Unfallursachen, die in einem Fehlverhalten des Fahrzeugführers begründet ist.

Anhand dieser Zahlen zeigt sich, wird der Abstand unterschritten, kann dies weitreichende Konsequenzen haben. Aus diesem Grund schreibt die Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) die Einhaltung eines angemessenen Sicherheitsabstands vor.

Doch wann genau spricht der Gesetzgeber von einer Abstandunterschreitung? Welche Vorgaben gelten für Pkw und Lkw? Und welche Sanktionen sieht der Bußgeldkatalog für eine Abstandunterschreitung vor? Antworten auf diese und weitere Fragen liefert der nachfolgende Ratgeber.

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft! Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten: » Hier kostenlos prüfen

Wann liegt eine Abstandsunterschreitung vor?

Abstandsunterschreitung: Werden 5/10 des halben Tachowertes unterschritten, drohen Sanktionen.

Abstandsunterschreitung: Werden 5/10 des halben Tachowertes unterschritten, drohen Sanktionen.

Grundsätzlich liegt eine Abstandsunterschreitung immer dann vor, wenn Verkehrsteilnehmer die gesetzlich definierte Distanz zwischen den einzelnen Fahrzeugen nicht einhalten. Dabei soll der Sicherheitsabstand insbesondere dazu beitragen, dass ein Fahrzeugführer im Notfall das eigenen Auto rechtzeitig stoppen und somit einen Auffahrunfall vermeiden kann. In § 4 Abs. 1 StVO heißt es dazu im Einzelnen:

Der Abstand zu einem vorausfahrenden Fahrzeug muss in der Regel so groß sein, dass auch dann hinter diesem gehalten werden kann, wenn es plötzlich gebremst wird. Wer vorausfährt, darf nicht ohne zwingenden Grund stark bremsen.

Anhand dieses Auszuges zeigt sich aber auch, dass der Gesetzgeber keine konkreten Angaben zum Abstand macht. Allerdings hat sich die Rechtsprechung auf folgende Faustformeln geeinigt:

  • Innerhalb geschlossener Ortschaften: Entfernung die Sie innerhalb einer Sekunde zurücklegen (bei 50 km/h ergibt dies rund 14 m oder drei Fahrzeuglängen)
  • Außerhalb geschlossener Ortschaften: Entfernung die Sie innerhalb zwei Sekunde zurücklegen oder halber Tachowert (bei 100 km/h mindestens 50 m)

Darüber hinaus existiert noch eine weitere Regelung zur Abstandunterschreitung: Für Lkw mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mehr als 3,5 t und Omnibusse schreibt der Gesetzgeber bereits ab einer Geschwindigkeit von 50 km/h einen Sicherheitsabstand von mindestens 50 m vor.

Prinzipiell kann eine Abstandsunterschreitung auch dann vorliegen, wenn Sie die hier aufgeführten Richtwerte einhalten. Denn diese sind grundsätzlich an die äußeren Umstände anzupassen. Hierbei sind insbesondere die Witterungsbedingungen und die Straßenverhältnisse von Relevanz. So ist bei Nebel oder Glätte ein größerer Abstand notwendig.

Welche Strafe ist bei einer Abstandsunterschreitung zu erwarten?

Beträgt die Abstandsunterschreitung weniger als 4/10 des halben Tachowertes, folgt meist kein Fahrverbot.

Beträgt die Abstandsunterschreitung weniger als 4/10 des halben Tachowertes, folgt meist kein Fahrverbot.

Ob bei einer Abstandsunterschreitung Bußgeld, Punkte oder Fahrverbot anfallen, hängt insbesondere vom Ausmaß des Verstoßes ab. Denn der Bußgeldkatalog sieht bei den Sanktionen folgende Staffelung vor:

  • 5/10 des halben Tachowertes
  • 4/10 des halben Tachowertes
  • 3/10 des halben Tachowertes
  • 2/10 des halben Tachowertes
  • 1/10 des halben Tachowertes

Darüber hinaus ist ein weiterer Wert für die Bemessung der Maßregelung relevant. So spielt auch die gefahrene Geschwindigkeit eine wichtige Rolle. Der Gesetzgeber differenziert bei einem Abstandsverstoß zwischen weniger als 80 km/h, mehr als 80 km/h, mehr als 100 km/h und mehr als 130 km/h. Die Kombination beider Werte bestimmt schlussendlich die Sanktion.

Da eine Abstandsunterschreitung mit einem erheblichen Risiko für die Verkehrssicherheit einhergeht, müssen Verkehrssünder mit weitreichenden Konsequenzen rechnen.

Sie möchten wissen, welche Konsequenzen Ihnen im Einzelnen wegen einer Abstandsunterschreitung drohen? Unser Rechner listet für Sie die möglichen Sanktionen für Ihren Einzelfall auf. Alternativ dazu können Sie auch die Bußgeldtabelle für eine entsprechende Auskunft nutzen.
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft! Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten: » Hier kostenlos prüfen

Wie wird eine Unterschreitung beim Abstand ermittelt?

Mithilfe verschiedener Verfahren kann nachgewiesen werden, wenn Sie den Abstand unterschritten haben.

Mithilfe verschiedener Verfahren kann nachgewiesen werden, wenn Sie den Abstand unterschritten haben.

Damit wegen einer Abstandunterschreitung ein Bußgeldbescheid eingehen kann, benötigt die zuständige Behörde einen Nachweis des Verstoßes. Denn nur durch einen solchen lässt sich die Ordnungswidrigkeit einem Fahrzeugführer zuordnen.

Bei einer solchen Abstandsmessung können grundsätzlich die verschiedensten Messmethoden zum Einsatz kommen. So wird eine Abstandsunterschreitung auf der Autobahn häufig durch stationäre Messgeräte dokumentiert, die an Brücken befestigt sind. Experten sprechen in diesem Zusammenhang auch von einer sogenannten Brückenabstandsmessung.

Eine Überprüfung des Abstandes ist auch durch Nachfahren möglich. Zu diesem Zweck ist das Polizeifahrzeug mit einem Gerät ausgestattet, welches einen entsprechenden Verstoß anzeigt und aufzeichnet.

Nicht zuletzt kann auch ein mobiles Messgerät dazu dienen, eine Abstandsunterschreitung nachzuweisen. Hierbei handelt es sich häufig um eine Laserpistole.

Grundsätzlich können bei jedem technischen Gerät Ungereimtheiten auftreten. Diese lassen sich zum Beispiel auf eine fehlende Eichung oder Bedienfehler zurückführen. Ist das Messergebnis verfälscht, kann sich dies auf die Wirksamkeit des Bußgeldbescheides auswirken. Prüfen Sie ein entsprechendes Schreiben daher gründlich und suchen Sie bei bestehenden Zweifeln an der vorgeworfenen Abstandsunterschreitung ggf. einen Anwalt für Verkehrsrecht auf.
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft! Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten: » Hier kostenlos prüfen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (54 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder