Mit Mofa-Prüfbescheinigung fahren trotz MPU: Ist das erlaubt?

Von Nicole P.

Letzte Aktualisierung am: 19. Januar 2024

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Header Mofa-Prüfbescheinigung trotz MPU

FAQ: Mofa fahren trotz MPU

Kann man trotz MPU mit dem Mofa fahren?

Besitzen Sie eine entsprechende Prüfbescheinigung – umgangssprachlich auch als Mofa-Führerschein bezeichnet –, dürfen Sie grundsätzlich trotz angeordneter MPU ein Mofa fahren.

Lässt sich der Mofa-Führerschein trotz angeordneter MPU erwerben?

Ja, auch wenn Ihnen der Führerschein entzogen und für die Neuerteilung eine MPU-Auflage erteilt wurde, können Sie üblicherweise eine Mofa-Prüfbescheinigung in der Fahrschule erwerben.

Kann mir die Mofa-Prüfbescheinigung abgenommen werden?

Mofafahrer, die wiederholt gegen die geltenden Verkehrsregeln verstoßen, müssen unter Umständen damit rechnen, dass ihnen die Prüfbescheinigung entzogen wird. Zu diesem Schluss kam das Verwaltungsgericht Mainz. Weiterführende Informationen zum Urteil finden Sie hier.

Ist trotz MPU-Auflage das Mofafahren gestattet?

Bleibt die Mofa-Prüfbescheinigung trotz MPU-Auflage bestehen?
Bleibt die Mofa-Prüfbescheinigung trotz MPU-Auflage bestehen?

Wird Autofahrern die Fahrerlaubnis entzogen und die Neuerteilung an eine medizinisch-psychologische Untersuchung (MPU) geknüpft, bedeutet dies im Alltag nicht selten erhebliche Einschränkungen. Schließlich müssen die Betroffenen nun andere Möglichkeiten finden, um den Weg zur Arbeit, Fahrten zum Arzt oder den Wocheneinkauf zu bewältigen. In den Fokus rücken dann mitunter andere Verkehrsmittel wie etwa das Mofa. Doch ist die Nutzung trotz angeordneter MPU gestattet?

Mit dem Entzug der Fahrerlaubnis entfällt die Berechtigung zum Führen von fahrerlaubnispflichtigen Fahrzeugen gemäß § 4 Fahrerlaubnis-Verordnung (FeV). Das Mofa fällt nicht unter diese Kategorie, weshalb die Nutzung prinzipiell gestattet ist. Allerdings verlangt der Gesetzgeber statt einer Fahrerlaubnis eine sogenannte Mofa-Prüfbescheinigung, um trotz MPU mit dem Mofa am öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen zu können.

Über diese Berechtigung zum Führen eines Mofas verfügen Führerscheinbesitzer automatisch, denn sie ist in den Führerscheinklassen A, A1, A2 und B eingeschlossen. Wird der Führerschein eingezogen, fehlt somit in der Regel auch der Nachweis für den Besitz der Fahrberechtigung.

Wer ohne Mofa-Prüfbescheinigung und trotz angeordneter MPU mit einem Mofa am öffentlichen Verkehr teilnimmt, begeht eine Ordnungswidrigkeit. Der Bußgeldkatalog sieht in diesem Fall ein Verwarngeld in Höhe von 10 Euro vor. Allerdings können sich entsprechende Verstöße, vor allem wenn diese als beharrliche Neigung zur Missachtung von Verkehrsregeln gewertet werden, negativ auf die MPU auswirken.

Wollen Personen eine Mofa-Prüfbescheinigung nutzen, um trotz MPU mit einem motorisierten Fahrzeug am öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen zu können, gilt es dabei die geltenden Verkehrsregeln zu beachten. Denn gemäß einem Urteil des Verwaltungsgerichts Mainz vom 28.09.2011 (Az.: 3 K 718/11.MZ) besteht bei wiederholten und absichtlichen Verstößen auch die Möglichkeit, dass die zuständigen Behörden ein medizinisch-psychologisches Gutachten fordern, um die Eignung zum Fahren des fahrerlaubnisfreien Mofas nachzuweisen. Wird das Gutachten nicht erbracht, können der Entzug der Mofa-Prüfbescheinigung und ein Verbot für das Führen eines Mofas folgen.

Mofa-Prüfbescheinigung trotz angeordneter MPU erwerben: Geht das?

Wollen Sie ein Mofa fahren, um trotz MPU mobil zu sein, ist ggf. ein Besuch in der Fahrschule notwendig.
Wollen Sie ein Mofa fahren, um trotz MPU mobil zu sein, ist ggf. ein Besuch in der Fahrschule notwendig.

Um wieder mit einem fahrbaren Untersatz am öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen zu können, können Sie eine Mofa-Prüfbescheinigung erwerben. Trotz MPU-Auflage ist dies in der Regel in einer Fahrschule möglich. Die Ausbildung setzt sich dabei aus folgenden Komponenten zusammen:

  • Theorie: 6 Doppelstunden je 90 Minuten
  • Praxis: 90 Minuten Grundausbildung
  • Prüfung: Theorie (Fragebogen mit 20 Fragen)

Mitunter benötigen Sie aber nicht unbedingt eine separate Mofa-Prüfbescheinigung, um trotz MPU ein Mofa steuern zu dürfen. So besteht alternativ zur Ausbildung in der Fahrschule unter Umständen auch die Möglichkeit, eine Abschrift aus der Führerscheinkartei zu beantragen. Diese kann dann als Nachweis dienen, dass eine entsprechende Berechtigung vorliegt.

Übrigens! Gemäß § 76 Nummer 3 FeV benötigen Personen, die vor dem 1. April 1980 das 15. Lebensjahr vollendet haben, keine gesonderte Mofa-Prüfbescheinigung. Als Nachweis einer bestehenden Fahrberechtigung reicht für diese lediglich der Personalausweis.

Quellen und weiterführende Links

Über den Autor

Nicole
Nicole P.

Das Team von bussgeldkatalog.net wird seit 2016 durch Nicole verstärkt. Dafür befasst sie sich unter anderem mit den geltenden Verkehrsregeln, dem Ablauf von Bußgeldverfahren und den Vorgaben zum Jugendschutz.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (20 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Mit Mofa-Prüfbescheinigung fahren trotz MPU: Ist das erlaubt?
Loading...

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder