Verkehrsregeln in Tschechien beachten und Strafen vermeiden

Worauf ist bei den Verkehrsregeln in Tschechien zu achten?
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft! Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten: » Hier kostenlos prüfen

Mit dem Auto nach Tschechien reisen

Um die Urlaubskasse zu schonen, sollten Sie die Verkehrsregeln in Tschechien beachten.

Um die Urlaubskasse zu schonen, sollten Sie die Verkehrsregeln in Tschechien beachten.

Tschechien und insbesondere seine Hauptstadt Prag haben Urlaubern einiges zu bieten und locken dadurch auch viele deutsche Touristen in das Land. Ob in Form der vielen Schlösser und prächtigen Burgen oder durch den mittelalterlichen Stadtkern Prags, überall ist die Geschichte Tschechiens hautnah erfahrbar und verzaubert seine Besucher.

Durch seine Nähe zu Deutschland entschließen sich viele Urlauber, mit dem eigenen Auto nach Tschechien zu fahren, um das Land mit seinem Flair auf eigene Faust zu erkunden und mobil zu sein. Allerdings gelten für das Autofahren in Tschechien andere Verkehrsregeln als in Deutschland, über die Sie sich vorab informieren sollten. Immerhin wäre es schade, wenn der Urlaub von Bußgeldern aus dem Ausland überschattet würde, nur weil Sie unwissentlich gegen die Verkehrsregeln in Tschechien verstoßen haben.

Auszug aus dem Bußgeldkatalog für Tschechien

VerstoßBußgeld
Handy am Steuerab 50 Euro
Falschparkenab 60 Euro
Missachtung der Gurtpflichtab 60 Euro
Rotlichtverstoßab 100 Euro
Geschwindigkeitsverstoß von 20 km/hab 40 Euro
Geschwindigkeitsverstoß von 50 km/h ab 195 Euro
Alkohol- und Drogenkonsumab 100 bis zu 1.800 Euro
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft! Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten: » Hier kostenlos prüfen

Welche Geschwindigkeiten sind in Tschechien erlaubt?

Es gibt Mautstraßen in Tschechien für deren Benutzung Sie bezahlen müssen.

Es gibt Mautstraßen in Tschechien, für deren Benutzung Sie bezahlen müssen.

Wer die Verkehrsregeln in Tschechien befolgt, vermeidet nicht nur teure Bußgelder, sondern trägt auch wesentlich zur Verkehrssicherheit bei. Insbesondere bei einer Reise ins Ausland empfiehlt es sich, nicht zu aggressiv zu fahren, wenn Sie sich bezüglich der geltenden Vorschriften nicht sicher sind.

Gerade Geschwindigkeitsüberschreitungen führen oftmals zu Unfällen, weil Sie zu schnell sind, um den Verkehrsunfall zu vermeiden oder in Folge der hohen Geschwindigkeit die Kontrolle über das Fahrzeug verlieren. Doch wann handelt es sich um eine Geschwindigkeitsüberschreitung in Tschechien?

Das Tempolimit in Tschechien beträgt innerhalb von geschlossenen Ortschaften 50 km/h. Außerorts können Sie hingegen bei über 90 km geblitzt werden. In Tschechien gelten diese Begrenzungen für alle Kraftfahrzeuge, deren Gesamtgewicht unter 3500 kg liegt. Fahrzeuge, die schwerer sind, dürfen auf allen Straßen außerhalb von Ortschaften lediglich 80 km/h fahren, während Motorräder maximal 90 km/h erreichen dürfen.

Die zulässige Geschwindigkeit in Tschechien liegt bei leichteren Fahrzeugen für die Autobahn bei 130 km/h. Wer sich nicht daran hält, für den kann die Fahrt auf den Autobahnen in Tschechien schnell teuer werden. Auf der Schnellstraße sind hingegen 110 km/h die absolute Obergrenze.

Nähern Sie sich einem Bahnübergang, der eine weiß blinkende Ampel besitzt, sind die letzten 50 Meter und der Bahnübergang mit einer Geschwindigkeit von 50 km/h zurückzulegen. Ein Zug wird hingegen mit dem Blinken der oberen beiden roten Lichter angekündigt.

Weist der Bahnübergang keine Ampel auf, dürfen Sie sich diesem nur in gedrosselter Geschwindigkeit nähern und ihn überfahren. Auf den letzten 50 Metern vor dem Bahnübergang und auch auf den Gleisen gilt eine Geschwindigkeit von 30 km/h als angemessen.

Gibt es in Tschechien eine Autobahnmaut?

Die Vignettenpflicht in Tschechien gilt nicht für Krafträder.

Die Vignettenpflicht in Tschechien gilt nicht für Krafträder.

In der Tat gibt es mautpflichtige Straßen in Tschechien, für deren Nutzung die Lkw- und Pkw-Fahrer eine Gebühr entrichten müssen. Besitzen Sie keine tschechische Autobahnvignette und befahren die Autobahn oder Schnellstraße, verstoßen Sie gegen die Verkehrsregeln in Tschechien. Es gibt zwar auch Autobahnabschnitte, wo Sie keine Plakette benötigen, aber diese sind gesondert mit einer durchgeschnittenen Vignette gekennzeichnet.

Wer gebührenpflichtige Straßen in Tschechien nutzen will, benötigt folglich eine Autobahnvignette. Diese muss er schon im Vorfeld bei einer Tankstelle, dem Postamt oder dem Grenzübergang erwerben und gut sichtbar von innen an der Frontscheibe befestigen, bevor er auf die gebührenpflichtige Autobahn auffährt.

In Tschechien sind lediglich Krafträder von der Vignettenpflicht befreit. Lkw haben zwar ebenfalls keine Plakette, allerdings müssen die Fahrer die Maut elektronisch bezahlen, wenn ihre Route sie über Mautstrecken in Tschechien führt.

Wovon sind die Mautgebühren in Tschechien abhängig?

  • Von der gefahrenen Strecke
  • Von der Straße
  • Vom Fahrzeugtyp
  • Von der Emissionsklasse
  • Von der Achsenzahl
  • Vom Wochentag oder der Tageszeit
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft! Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten: » Hier kostenlos prüfen

Promillegrenze in Tschechien

Die Verkehrsregeln für Tschechien definieren natürlich auch, wie viel Alkohol Sie konsumieren dürfen, bevor Sie sich ans Steuer setzen. Im Gegensatz zu den meisten europäischen Ländern gilt hier nicht die 0,5-Promillegrenze. Wer nach Tschechien reisen möchte, muss hierbei nur eine Regel beachten: Hier gilt eine absolute Nulltoleranzgrenze für Alkohol- und Drogenkonsum im Straßenverkehr. Dies gilt sowohl für Fahranfänger in der Probezeit als auch für erfahrene Fahrer.

Sobald Sie dabei erwischt werden, dass Sie die Alkoholgrenze für Tschechien nicht eingehalten haben, werden hohe Geldstrafen zwischen 900 und 1800 Euro fällig. Darüber hinaus kann im drastischsten Fall eine dreijährige Freiheitsstrafe gegen Sie verhängt werden. Mit Alkoholverstößen ist hier also nicht zu spaßen, sie gelten als Straftat.

Übrigens wird ein Alkoholtest bei jeder Verkehrskontrolle routinemäßig durchgeführt und nicht nur, wenn Sie den Beamten etwa durch Ihr Fahrverhalten Anlass dazu geben.

Wo ist das Parken nach den Verkehrsregeln in Tschechien erlaubt?

Wer einen unbeschwerten Urlaub genießen will, sollte die Verkehrsvorschriften in Tschechien einhalten.

Wer einen unbeschwerten Urlaub genießen will, sollte die Verkehrsvorschriften in Tschechien einhalten.

Da das Verkehrsaufkommen in den größeren Städten Tschechiens deutlich zugenommen hat, ist es gar nicht so einfach einen Parkplatz für den eigenen Wagen zu finden. Und Sie sollten den Platz, wo Sie Ihr Kfz abstellen möchten, klug auswählen, sonst kann die Stadt es nämlich abschleppen lassen.

Außerdem warnt die Touristinformation Urlauber vermehrt vor Autodiebstählen. Sie rät den Touristen sich am Besten im Vorhinein über Parkmöglichkeiten zu informieren oder vor Ort die Touristinformationen aufzusuchen. Es gibt Parkhäuser, Garagenstellplätze und Hotelparkplätze, die zwar Geld kosten, aber einen bewachten Parkservice anbieten, damit Ihr Fahrzeug nicht verloren geht.

Die Hauptstadt hat darüber hinaus z. B. folgende Parkzonen eingerichtet, wo Sie gegen eine Gebühr Ihr Auto für eine gewisse Zeit abstellen können:

  • Blaue Zone: Die blaue Markierung kennzeichnet Flächen, die den Anwohnern als Parkplätze vorbehalten sind.
  • Grüne Zone: Hier dürfen Sie zwischen einer halben Stunde und maximal sechs Stunden parken. An der Parkuhr können Sie den Parkschein lösen und ihn anschließend hinter das Frontfenster legen.
  • Orange Zone: In dieser Zone ist das Parken zwischen 15 Minuten und zwei Stunden erlaubt.
Unterbrochene gelbe Linien am Fahrbahnrand und der blauen Markierung der Fahrbahn kennzeichnen ein Parkverbot, während eine durchgängige gelbe Linie ein Halteverbot anzeigt. Auf Brücken oder 15 Meter vor oder nach Bahnübergängen ist das Parken laut den Verkehrsregeln in Tschechien grundsätzlich verboten.

Weitere Verkehrsregeln in Tschechien

  • Um einen Strafzettel aus Tschechien zu vermeiden, müssen Sie das ganze Jahr mit Abblendlicht fahren, also auch tagsüber.
  • Beachten Sie die Gurtpflicht!
  • Zu ihrer eigenen Sicherheit müssen Kinder bis zu einer Größe von 1,50 Meter oder einem Gewicht unter 36 Kilogramm im Kindersitz untergebracht sein.
  • Das Handy darf in Tschechien nur im Auto zum Telefonieren verwendet werden, wenn Sie über eine Freisprecheinrichtung verfügen.
  • Radarwarner und -störer sind nach den Verkehrsregeln in Tschechien verboten. Die Radarwarnfunktion bei Navigationssystemen steht hingegen nicht unter Strafe.
  • Vom 1. November bis zum 31. März gilt bei winterlicher Witterung eine allgemeine Winterreifenpflicht.
Was sollten Sie in Ihrem Wagen mitführen, um Bußgelder in Tschechien zu vermeiden?
  • Für jeden Fahrzeuginsassen muss in Tschechien nach dem Bußgeldkatalog eine Warnweste mitgeführt werden.
  • Das Warndreieck muss eingepackt sein.
  • Ein Verbandskasten, um im Notfall erste Hilfe leisten zu können, ist Vorschrift.
  • Außerdem müssen Sie einen Ersatzreifen oder ein Reifenreparaturset mitführen.
  • Die Verkehrsregeln sehen in Tschechien vor, dass Sie einen Wagenheber im Auto haben.
  • Um ein Rad wechseln zu können, sollten Sie einen Radmutter-Schlüssel für den Urlaub einpacken.
  • Führen Sie kein Set mit Ersatzglühbirnen mit sich, können 10 Euro Bußgeld in Tschechien gegen Sie verhängt werden. Ausgenommen sind hiervon die Xenon-Brenner. Hierfür müssen lediglich Glühbirnen für Brems- und Blinklichterleuchten mitgeführt werden.
  • Auch das Mitführen von Ersatzsicherungen kann bei einer Verkehrskontrolle überprüft werden.
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft! Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten: » Hier kostenlos prüfen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (39 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder