Ukrainischen Führerschein umschreiben: Wann muss das passieren?

Aufenthaltsdauer spielt auch beim Führerschein eine Rolle

Wann muss man seinen ausländischen Führerschein umschreiben lassen? Diese Frage stellt sich auch, wenn Sie mit einem Führerschein aus der Ukraine in Deutschland unterwegs sind. Grundsätzlich dürfen Sie mit diesem hier fahren. Lediglich eine Übersetzung oder ein internationaler Führerschein müssen bei längerem Aufenthalt zusätzlich vorhanden sein. Wann Sie Ihren ukrainischen Führerschein umschreiben lassen müssen und was dafür notwendig ist, erfahren Sie im nachfolgenden Ratgeber.

FAQ: Ukrainischen Führerschein umschreiben

Muss ich meinen ukrainischen Führerschein umschreiben lassen?

Halten Sie sich nur vorübergehend oder weniger als sechs Monate in Deutschland auf, müssen Sie den ukrainischen Führerschein nicht umschreiben lassen. Halten Sie sich allerdings länger im Land auf oder verlegen Sie ihren Wohnsitz nach Deutschland, müssen Sie den ausländischen Führerschein umschreiben lassen.

Ist eine Prüfung für das Umschreiben notwendig?

Ja. Lassen Sie einen Führerschein aus der Ukraine umschreiben, müssen Sie eine theoretische und eine praktische Prüfung bestehen. Welche Unterlagen darüber hinaus erforderlich sind, haben wir hier zusammengefasst.

Was passiert, wenn ich den ukrainischen Führerschein nicht umschreiben lasse?

Nach sechs Monaten verliert das ukrainische Dokument in Deutschland seine Gültigkeit und Sie dürfen keine fahrerlaubnispflichtigen Fahrzeuge mehr führen. Fahren Sie weiterhin, machen Sie sich gemäß § 21 StVG strafbar. Es drohen entweder eine Geld- oder eine Freiheitsstrafe.

Ukraine: Führerschein umschreiben lassen kann Pflicht sein

Nach sechs Monaten müssen Sie den ukrainischen Führerschein umschreiben lassen.
Nach sechs Monaten müssen Sie den ukrainischen Führerschein umschreiben lassen.

Halten sich Inhaber ukrainischer Führerschein nur vorübergehend in Deutschland auf, dürfen Sie alle in der Fahrerlaubnis inkludierten Fahrzeuge auch hier führen. Bei kurzen Aufenthalten ist zudem auch keine Übersetzung erforderlich. Diese ist allerdings dann notwendig, wenn Sie sich bis zu sechs Monaten hier aufhalten. Bleiben Sie länger oder begründen Sie einen ordentlichen Wohnsitz in Deutschland, müssen Sie den ukrainischen Führerschein umschreiben lassen.

Verpassen Sie die Frist, dürfen Sie in Deutschland nicht mehr fahren. Tun Sie dies dennoch, gilt dies als Fahren ohne Fahrerlaubnis und ist gemäß § 21 Straßenverkehrsgesetz (StVG) eine Straftat. In diesem Fall ist mit einer Geldstrafe oder eine Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr zu rechnen.

Allerdings gibt es auch eine Ausnahme von der sechsmonatigen Frist, und zwar dann, wenn Sie nachweislich nicht länger als 12 Monate in Deutschland bleiben werden. Hier kann eine Verlängerung der Frist um weitere sechs Monate bei der Fahrerlaubnisbehörde beantragt werden. Sie müssen den ukrainischen Führerschein dann nicht umschreiben lassen.

Ukrainische Führerschein: In Deutschland ist Umschreiben nur mit Prüfung möglich

Zwischen Deutschland und der Ukraine besteht kein Abkommen bezüglich der Anerkennung der jeweiligen Fahrerlaubnisse. Somit ist die Ukraine auch nicht Teil der Staatenliste in der Anlage 11 der Fahrerlaubnis-Verordnung (FeV).

Um einen ukrainischen Führerschein umschreiben zu lassen, sind also folgenden Prüfungen notwendig:

  • Theoretische Prüfung
  • Praktische Prüfung
Lassen Sie den Führerschein aus der Ukraine umschreiben, sind Prüfungen vorgeschrieben.
Lassen Sie den Führerschein aus der Ukraine umschreiben, sind Prüfungen vorgeschrieben.

Fahrstunden sind zwar nicht vorgeschrieben, als Prüfungsvorbereitung jedoch ratsam. Mit dem Nachweis über die bestandenen Prüfungen können Sie die Umschreibung bei der örtlichen Fahrerlaubnisbehörde beantragen. Neben dem Originalführerschein, einer Kopie und der Übersetzung müssen Sie einen Ausweis oder Pass sowie eine Meldebescheinigung mitbringen. Zudem sind ein aktuelles Passbild und Nachweise über einen Erste-Hilfe-Kurs und einen Sehtest erforderlich.

Wollen Sie einen ukrainischen LKW-Führerschein umschreiben lassen, sind zusätzlich folgenden Dokumente vorzulegen:

  • Ärztliche Bescheinigung (auch beim Busführerschein)
  • Augenärztliche Bescheinigung (auch beim Busführerschein)
  • Bei Schlüsselnummer 95: Nachweise über Qualifikation/Weiterbildung
  • Beim Busführerschein: Funktions- und Leistungstest

Neben den Kosten für die Neuausstellung (35 bis 45 Euro) müssen Sie auch Ausgaben für die Prüfungen und eventuellen Fahrstunden sowie die notwendigen Bescheinigungen einplanen. Im Durchschnitt liegen die Kosten, um einen ukrainischen Führerschein umschreiben zu lassen, zwischen 100 und 200 Euro.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (43 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Ukrainischen Führerschein umschreiben: Wann muss das passieren?
Loading...

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder