Busführerschein: Infos zum Führerschein der Klasse D

Header Busführerschein

Sie möchten den Busführerschein machen?

Sie interessieren sich für die Klasse D? Mit diesem Führerschein dürfen Sie Busse steuern.
Sie interessieren sich für die Klasse D? Mit diesem Führerschein dürfen Sie Busse steuern.

Von den insgesamt 16 Führerscheinklassen in Deutschland sind vier den Bussen gewidmet: D1, D1E, D und DE. Möchten Sie einen Bus im öffentlichen Straßenverkehr steuern, der für die Beförderung von mehr als acht Personen ausgelegt ist, benötigen Sie einen Führerschein der Klasse D. Mit einem solchen ist es Ihnen weiterhin gestattet, einen Anhänger an den Bus anzukoppeln, sofern dieser nicht mehr als 750 kg auf die Waage bringt.

Da Sie als Inhaber von einem Busführerschein nicht nur die Verantwortung für sich selbst tragen, sondern auch für Ihre Fahrgäste, sind einige Voraussetzungen an den Erwerb dieser Fahrerlaubnis geknüpft. Welche das genau sind und in welcher Höhe sich die Kosten für einen Busführerschein in etwa bewegen, erfahren Sie in diesem Ratgeber.

FAQ: Busführerschein

Was darf ich mit einem D-Führerschein fahren?

Die Führerscheinklasse D berechtigt Sie zum Führen von Kraftfahrzeugen, die für die Beförderung von mehr als acht Personen ausgelegt sind, wobei Sie als Fahrer nicht mitgezählt werden. Zusätzlich dürfen Sie an einen solchen Bus einen Anhänger koppeln, der maximal 750 kg wiegt. Fahrzeuge der Klassen AM, A1, A2 und A sind ausgeschlossen.

Gibt es beim Busführerschein eine Altersgrenze?

Nein, sofern Sie die notwendigen Gutachten erbringen können, gibt es bei der Fahrerlaubnis der Klasse D nach oben hin keine Altersbeschränkung. Das arbeits- oder betriebsmedizinische Gutachten darf jedoch nicht älter sein als ein Jahr, das Gutachten über Ihr Sehvermögen darf höchstens zwei Jahre zurückliegen.  

Was kann ein Führerschein der Klasse D kosten?

Je nachdem, für welche Fahrschule Sie sich entscheiden und wie viele Fahrstunden Sie benötigen, können die Kosten für einen Führerschein der Klasse D variieren. Detaillierte Infos finden Sie hier.

Busführerschein: Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?

Welche Voraussetzungen gibt es beim Busführerschein?
Welche Voraussetzungen gibt es beim Busführerschein?

Es gibt diverse Bedingungen, die gegeben sein müssen, wenn Sie einen Busführerschein erwerben möchten. Zunächst einmal sollten Sie im Besitzer einer Fahrerlaubnis der Klasse B sein. Darüber hinaus bedarf es eines arbeits- oder betriebsmedizinischen sowie eines augenärztlichen Gutachtens.

Eine weitere wichtige Voraussetzung für den Busführerschein ist das Mindestalter. Allgemein liegt es bei 24 Jahren, kann jedoch herabgesetzt werden, wenn bestimmte Auflagen erfüllt sind. Wie diese bei welchem Mindestalter aussehen, zeigt Ihnen die folgende Tabelle:

Mindestalter für den Bus­führerscheinAuflagen
18 Jahre- während/nach der Ausbildung zum Berufskraftfahrer oder einem ähnlichen Beruf
- nur bei Fahrten im Zusammenhang mit der Ausbildung oder im Inland im Linienverkehr ohne Fahrgäste bzw. bis 50 Kilometer
20 Jahre- während/nach der Ausbildung zum Berufskraftfahrer oder einem ähnlichen Beruf
- nur bei Fahrten im Zusammenhang mit der Ausbildung oder im Inland
21 Jahre- nur mit Grundqualifikation nach § 4 Absatz 1 Nummer 1 BKrFQG bzw. beschleunigter Grundqualifikation durch Ausbildung und Prüfung nach § 4 Absatz 2 BKrFQG im Linienverkehr bis 50 Kilometer
23 Jahre- nur mit beschleunigter Grundqualifikation durch Ausbildung und Prüfung nach § 4 Absatz 2 BKrFQG im Linienverkehr bis 50 Kilometer

(Quelle: § 10 FeV)

Wichtig: Der Busführerschein ist grundsätzlich an eine Gültigkeit von fünf Jahren gebunden. Nach Ablauf dieser Zeit müssen Sie für weitere Fahrten mit dem Bus Ihren Führerschein verlängern lassen. Dazu müssen Sie abermals ein arbeits- oder betriebsmedizinisches Gutachten sowie ein augenärztliches Gutachten vorlegen. Anschließend wird Ihnen der D-Führerschein für weitere fünf Jahre ausgestellt.

Was kann ein Busführerschein kosten?

Fahrten mit dem Bus: Der benötigte Führerschein kann Kosten zwischen 4.000 und 5.000 Euro verursachen.
Fahrten mit dem Bus: Der benötigte Führerschein kann Kosten zwischen 4.000 und 5.000 Euro verursachen.

In Deutschland existiert kein einheitlicher Preiskatalog, der Aufschluss darüber gibt, wie viel ein Führerschein der Klasse D kosten kann. Stattdessen wirken sich sowohl die Wahl der Fahrschule sowie die benötigten Fahrstunden bei dem Erwerb von einem Busführerschein auf den Preis aus. 65 bis 80 Euro fallen in der Regel für eine Fahrstunde von 45 Minuten an.

Die Grundausbildung besteht maximal aus 45 Stunden. Hinzu kommen 22 Überlandfahrten, 8 Nachtfahrten und 14 Fahrten auf der Autobahn. Die Gebühren für die theoretische (ca. 30 Euro) sowie die praktische Prüfung (bis zu 150 Euro) kommen noch hinzu.

Insgesamt kann ein D-Führerschein also Kosten von ungefähr 4.000 bis 5.000 Euro verursachen. Übrigens: Nicht selten übernimmt der Ausbildungsbetrieb die Kosten bei einem Busführerschein komplett oder zumindest teilweise. Wie sich das Ganze in Ihrem Fall verhält, sollten Sie bei Ihrem Ausbilder in Erfahrung bringen.

Bildnachweise: fotolia.com/candy1812, fotolia.com/philipk76, fotolia.com/Denis Rozhnovsky

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (39 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Busführerschein: Infos zum Führerschein der Klasse D
Loading...

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder