18 km/h zu schnell außerorts & innerorts: Das droht Temposündern

Wie hoch der Bußgeldbescheid für 18 km/h zu schnell auf der Autobahn ausfällt, hängt davon ab, ob der Verstoß inner- oder außerorts stattfand.

Bußgeldkatalog 18 km/h zu schnell

Innerorts

Innerorts 18 km/h zu schnell mit ...BußgeldPunkteLohnt ein Einspruch?
PKW, Motorrad70 EUR-Hier prüfen **
LKW, Fahrzeug mit Anhänger160 EUR1Hier prüfen **

Außerorts

Außerorts 18 km/h zu schnell mit ...BußgeldPunkteLohnt ein Einspruch?
PKW, Motorrad60 EUR-Hier prüfen **
LKW, Fahrzeug mit Anhänger140 EUR1Hier prüfen **

Bußgeldrechner für Geschwindigkeitsüberschreitungen

FAQ: 18 km/h zu schnell

Was passiert, wenn man 18 km/h zu schnell fährt?

Eine solche Geschwindigkeitsüberschreitung stellt eine Ordnungswidrigkeit dar. Wenn die Polizei Sie mit einem Blitzer 18 km/h zu schnell fahrend ertappt, folgt darauf gemäß dem Bußgeldkatalog ein Ordnungsgeld. Wie hoch das Bußgeld für den Verstoß ausfällt, können Sie den Tabellen hier entnehmen.

Was kostet es, 18 km/h zu schnell zu fahren?

Das kommt darauf an, ob die Geschwindigkeitsüberschreitung innerorts oder außerorts passiert. 18 km/h zu schnell haben außerhalb geschlossener Ortschaften ein Bußgeld von 60 Euro zur Folge. Wer dagegen eine geschlossene Ortschaft 18 km/h zu schnell durchfährt, muss bereits 70 Euro zahlen. Alle Sanktionen, die auf eine Geschwindigkeitsüberschreitung mit 18 km/h folgen können, finden Sie in der Bußgeldtabelle.

Erhöht sich das Bußgeld, wenn ich 18 km/h zu schnell in der 30er Zone fahre?

Nein, welches Tempolimit Sie missachten, ist hier nicht ausschlaggebend. Ob Sie 18 km/h zu schnell in der 30er Zone oder auf der Autobahn fahren, hat keinen Einfluss auf die Höhe des Bußgelds. Entscheidend ist, ob der Verstoß innerorts oder außerorts passiert.

Video: Informationen zur Geschwindigkeitsüberschreitung

Was bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung zu erwarten ist, erfahren Sie im Video.
Was auf eine Geschwindigkeitsüberschreitung folgt, erklärt dieses Video.

Bußgelder: 18 km/h innerorts zu schnell

Wenn Sie ein Blitzer mit 18 km/h zu schnell im Ortsinneren erwischt, zieht das ein Bußgeld von 60 Euro nach sich.
Wenn Sie ein Blitzer mit 18 km/h zu schnell im Ortsinneren erwischt, zieht das ein Bußgeld von 60 Euro nach sich.

Dass es nicht erlaubt ist, die vorgegebene Höchstgeschwindigkeit zu überschreiten, ist landläufig bekannt. Insbesondere, wenn Sie innerorts 18 km/h zu schnell sind, birgt das ein erhöhtes Unfallrisiko. Dementsprechend sind die Geschwindigkeitsbegrenzungen im Ortsinneren strenger und die Ordnungs- und Bußgelder für Tempoverstöße höher.

Welches Tempolimit Sie mit 18 km/h zu viel auf dem Tacho missachten, spielt für das anschließende Ordnungsgeld keine entscheidende Rolle. Fahren Sie mit 18 km/h zu schnell innerorts in einer Tempo 30-Zone, erhöht sich das Bußgeld nicht, weil dort eine besonders niedrige Geschwindigkeitsbegrenzung gilt.

Entscheidend ist, dass Sie mit 18 km/h zu viel innerorts unterwegs waren. Die Konsequenz dieser Geschwindigkeitsüberschreitung mit 18 km/h ist ein Ordnungsgeld von 70 Euro, das Sie für diese Ordnungswidrigkeit entrichten müssen. Punkte in Flensburg oder ein Fahrverbot sind dafür in der Regel nicht zu befürchten

Für LKW und Fahrzeuge mit Anhängern gelten auf Grund der erhöhten Unfallgefahr verschärfte Regeln. Wenn sie mit 18 km/h zu viel erwischt werden, müssen sie bei Verstößen außerorts ein Bußgeld von 140 Euro und innerorts von 160 Euro zahlen. In beiden Fällen kommt ein Punkt in Flensburg hinzu.

Was kostet es, 18 km/h zu schnell außerorts zu fahren?

18 km/h zu schnell (außerorts wie innerorts) sind für LKW mit einem Punkt verbunden.
18 km/h zu schnell (außerorts wie innerorts) sind für LKW mit einem Punkt verbunden.

Die Unfallgefahr auf Land- und Bundesstraßen außerorts ist geringer einzustufen als in Ortschaften. Hier befinden sich weniger Ampelübergänge und es sind weniger Fahrradfahrer oder Fußgänger unterwegs. Aus diesem Grund fällt das Ordnungsgeld für 18 km/h zu schnell fahren geringfügig niedriger aus, als für den gleichen Verstoß im Ortsinneren.

Fahrer, die außerorts 18 km/h zu schnell sind, müssen ein Bußgeld von 60 Euro entrichten. Punkte oder ein Fahrverbot sind auch hier nicht zu erwarten.

Wer inner- oder außerorts mit 18 km/h zu viel auf dem Tacho unterwegs ist, bewegt sich gefährlich nah an der Grenze zu einem Bußgeld im dreistelligen Bereich und einem Punkt. Diese Sanktionen folgen ab einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 21 km/h.

18 km/h zu schnell auf der Autobahn

Für Tempoüberschreitungen auf Autobahnen gelten grundsätzlich die gleichen Regeln wie für andere Straßen. Auf vielen Streckenabschnitten gelten auch auf der Autobahn Tempolimits. Wenn Sie auf der Autobahn 18 km/h zu schnell fahren, ist entscheidend, ob der Verstoß innerorts, auf der Stadtautobahn, oder außerorts vorliegt.

Wer zum Beispiel innerorts 18 km/h zu schnell auf der Autobahn vor einer Baustelle fährt, wegen der es ein Tempolimit gibt, muss 70 Euro zahlen. Wer auf der Autobahn mit 18 km/h außerorts zu schnell auf der fährt, muss 60 Euro zahlen

Von den Bußgeldern abgesehen, haben 18 km/h zu schnell innerorts/außerorts für Probezeit-Absolventen keine besonderen Konsequenzen. Auf mindestens 21 km/h zu viel folgt hingegen eine Verlängerung der Probezeit.

** Anzeige
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (50 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
18 km/h zu schnell außerorts & innerorts: Das droht Temposündern
Loading...

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder