13 km/h zu schnell innerorts, außerorts und auf der Autobahn

Von Anh P.

Letzte Aktualisierung am: 2. Februar 2024

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Header: 13 km/h zu schnell

Bußgeldkatalog 13 km/h zu schnell

Geschwindigkeitsüberschreitung innerorts

Innerorts 11 bis 15 km/h zu schnell mit ...SanktionLohnt ein Einspruch?
Pkw, Motorrad50 EURHier prüfen **
Lkw, Fahrzeug mit Anhänger60 EURHier prüfen **

Geschwindigkeitsüberschreitung außerorts

Außerorts 11 bis 15 km/h zu schnell mit ...SanktionLohnt ein Einspruch?
Pkw, Motorrad40 EURHier prüfen **
Lkw, Fahrzeug mit Anhänger50 EURHier prüfen **

Bußgeldrechner: Geschwindigkeitsüberschreitungen

FAQ: 13 km/h zu schnell

Was passiert bei 13 km/h zu schnell?

Wer geblitzt wurde mit 13 km/h zu viel, hat eine Ordnungswidrigkeit begangen. In diesen Fällen müssen Sie mit einem Bußgeld rechnen. Punkte in Flensburg oder ein Fahrverbot drohen in der Regel nicht. Üblicherweise werden Geschwindigkeitsverstöße innerorts jedoch stärker sanktioniert.

Was kostet 13 km/h zu schnell?

Welche Sanktionen drohen, wenn Sie 13 km/h zu schnell unterwegs waren, kommt unter anderem darauf an, ob Sie außer- oder innerorts gefahren sind. Waren Sie mit dem Pkw oder Motorrad außerorts 13 km/h zu schnell oder hatten 13 km/h zu viel innerorts auf dem Tacho? Innerorts kostet der Verstoß in der Regel 78,50 Euro, außerorts 68,50 Euro. Den Tabellen können Sie entnehmen, mit welchen Bußgeldern Sie rechnen können, wenn sie zum Beispiel mit einem Anhänger unterwegs waren.

Bei welcher Geschwindigkeit droht ein Fahrverbot?

Ein Fahrverbot droht dann, wenn Sie die Höchstgeschwindigkeit wiederholt um mindestens 26 km/h überschritten haben.

Video zu Geschwindigkeitsüberschreitungen

Was bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung droht, erfahren Sie im Video.
Was bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung droht, erfahren Sie im Video.

Innerhalb geschlossener Ortschaft 13 km/h zu schnell

Da innerhalb geschlossener Ortschaften eine Vielzahl verschiedener Verkehrsteilnehmer zusammenkommen, ist es dort enorm wichtig, dass sich alle an die Regeln halten und aufeinander Rücksicht nehmen. Wer innerorts 13 km/h zu schnell fährt, muss weder mit Punkten noch mit einem Fahrverbot rechnen. Ein Fahrer, der innerorts 13 km/h zu viel auf dem Tacho hatte, wird in der Regel durch ein Bußgeld in Höhe von 50 Euro sanktioniert.

Außerhalb geschlossener Ortschaft 13 km/h zu schnell

Welche Sanktionen drohen bei 13 km/h zu schnell außerorts?
Welche Sanktionen drohen bei 13 km/h zu schnell außerorts?

Fahren Sie 13 km/h zu schnell außerorts, fallen die Sanktionen kleiner aus als bei 13 km/h zu schnell innerorts. Werden Sie also bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung ertappt – etwa durch einen Blitzer – und sind dabei außerorts 13 km/h zu schnell gefahren, können Sie mit einem Bußgeld in Höhe von 40 Euro rechnen.

13 km/h zu schnell auf der Autobahn

Wer auf der Autobahn 13 km/h zu schnell fährt, muss ebenfalls mit einem Bußgeld von 40 Euro rechnen. Da es sich dabei um eine Ordnungswidrigkeit handelt, bekommen Fahrer, die 13 km/h zu viel auf dem Tacho hatten, in der Regel kein Fahrverbot und keine Punkte in Flensburg.

Anders verhält es sich bei Baustellen. Überschreitet ein Fahrer die Geschwindigkeitsbegrenzung in einer Baustelle, kann eine Geldstrafe von bis zu 800 Euro sowie Punkte in Flensburg und ein Fahrverbot die Folge sein.

13 km/h zu schnell in der 30er- und 50er-Zone

Wie bereits erwähnt, macht es einen Unterschied, ob Sie inner- oder außerorts 13 km/h zu schnell unterwegs waren. Zudem können gesonderte Regelungen gelten, wenn die Geschwindigkeitsüberschreitung innerhalb einer 30er- oder 50er-Zone stattfand.

30er-Zone: 13 km/h zu schnell

Was kann passieren, wenn Sie 13 km/h zu schnell in der Zone 30 unterwegs waren?
Was kann passieren, wenn Sie 13 km/h zu schnell in der Zone 30 unterwegs waren?

Fährt ein Fahrer 13 km/h zu schnell in einer 30-Zone, muss er mit einem Bußgeld, nicht aber mit Punkten oder einem Fahrverbot rechnen. Der Fahrer wird wahrscheinlich einen Bußgeldbescheid erhalten. Das Bußgeld für 13 km/h zu schnell in der 30er-Zone beläuft sich üblicherweise auf 78,50 Euro (Bußgeld plus Bearbeitungsgebühren).

50er-Zone: 13 km/h zu schnell

Für den Verstoß 13 km/h zu schnell in Tempo-50-Zone drohen Fahrern ebenfalls Sanktionen. So folgt auf einen solchen Geschwindigkeitsverstoß in der Regel ein Bußgeld. Dieses beträgt normalerweise 68,50 Euro (Bußgeld plus Bearbeitungsgebühren). Demnach wird ein Tempoverstoß in der 30er-Zone härter sanktioniert als in der 50er-Zone.

Sanktionen: 13 km/h zu schnell

Sie wurden geblitzt und waren 13 km/h zu schnell? In diesem Fall können Bußgelder in unterschiedlichen Höhen auf Sie zukommen. Wurden Sie geblitzt und hatten 13 km/h zu viel auf dem Tacho, haben Sie – wie schon erwähnt – eine Ordnungswidrigkeit begangen. Die Kosten, die Ihnen daraus entstehen können, richten sich unter anderem nach dem Tempolimit, ob der Verstoß inner- oder außerorts stattfand und mit welchem Fahrzeug Sie gefahren sind.

13 km/h zu schnell, außer- oder innerorts, in der Probezeit? Befinden Sie sich zur Zeit des Tempoverstoßes noch in der Probezeit, haben Sie nicht mehr zu befürchten als andere Fahrer auch. 13 km/h zu schnell in der Probezeit gilt also ebenso als geringfügige Ordnungswidrigkeit. Es drohen in aller Regel weder Aufbauseminar noch Verlängerung der Probezeit.

Über den Autor

Autor
Anh P.

Anh hat eine journalistische Ausbildung absolviert und verstärkt unsere Redaktion seit 2018. Ihre Ratgeber befassen sich u. a. mit Verkehrsverstößen, Fragen zum Bußgeldverfahren und Tipps zur Fahrzeugpflege. Außerdem verfasst sie Pressemitteilungen und unterstützt uns als Lektorin.

** Anzeige
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (50 Bewertungen, Durchschnitt: 4,40 von 5)
13 km/h zu schnell innerorts, außerorts und auf der Autobahn
Loading...

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder