Nutzung vom Handy am Steuer: Ist ein Einspruch möglich?

header-handy-am-steuer-einspruch

Die Handynutzung am Steuer kann teuer werden

Im Straßenverkehr ist eine hohe Konzentration gefordert. Schon kleinere Ablenkungen können zu schwerwiegenden Kollisionen führen. Daher ist jeder Fahrzeugführer verpflichtet, seine volle Aufmerksamkeit der Straße zu widmen.

Aus diesem Grund ist die Nutzung eines Handys oder anderer elektronischer Geräte am Steuer grundsätzlich untersagt, wenn Sie diese dafür in die Hand nehmen müssen. Doch ist es eigentlich möglich, bei dem Vorwurf “Handy am Steuer” einen Einspruch gegen den Bußgeldbescheid einzulegen? Mit dieser Frage beschäftigt sich der nachfolgende Ratgeber.

FAQ: Bei Handy am Steuer Einspruch einlegen

Kann ich bei dem Vorwurf „Handy am Steuer“ einen Einspruch einlegen?

Wird Ihnen die Nutzung vom Handy am Steuer vorgeworfen und Sie erhalten diesbezüglich einen Bußgeldbescheid, können Sie gegen diesen schriftlich einen Einspruch einlegen.

Wie lange habe ich Zeit, um Einspruch einzulegen?

Um gegen den Vorwurf der Nutzung vom Handy am Steuer Einspruch einzulegen, haben Sie zwei Wochen nach dem Erhalt des Schreibens Zeit. Lassen Sie diese Frist verstreichen, werden die Sanktionen rechtskräftig und Sie können keine Rechtsmittel mehr einlegen.

Welche Sanktionen drohen, wenn ich das Handy am Steuer nutze?

Die Nutzung vom Handy am Steuer stellt eine schwerwiegende Ordnungswidrigkeit dar. Diese wird gemäß Bußgeldkatalog mit einer Geldbuße in Höhe von 100 Euro sowie einem Punkt in Flensburg sanktioniert.

Video: Handy am Steuer

https://youtu.be/o9Z4FOMKIX4
Erfahren Sie in diesem Video, wann ein Handyverstoß vorliegt.

So können Sie bei Handy am Steuer Einspruch einlegen

Ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid bei Handy am Steuer ist möglich.
Ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid bei Handy am Steuer ist möglich.

Sie können in Deutschland grundsätzlich gegen jeden Bußgeldbescheid, der gegen Sie ausgestellt wird, einen Einspruch einlegen. Werden Sie beispielsweise fälschlicherweise beschuldigt, das Handy am Steuer genutzt zu haben, können Sie ein entsprechendes Schreiben an die Bußgeldstelle richten.

Dieses muss innerhalb von zwei Wochen nach dem Erhalt des Bescheids eingehen. Andernfalls bleibt Ihr wegen Handy am Steuer eingelegter Bescheid wirkungslos, weil die Sanktionen schon rechtskräftig sind.

Welche Sanktionen drohen bei Handynutzung am Steuer?

§ 23 Absatz 1a der Straßenverkehrsordnung (StVO) definiert bezüglich der Pflichten von Fahrzeugführenden folgendes:

Wer ein Fahrzeug führt, darf ein elektronisches Gerät, das der Kommunikation, Information oder Organisation dient oder zu dienen bestimmt ist, nur benutzen, wenn

1. hierfür das Gerät weder aufgenommen noch gehalten wird und

2. entweder

a) nur eine Sprachsteuerung und Vorlesefunktion genutzt wird oder

b) zur Bedienung und Nutzung des Gerätes nur eine kurze, den Straßen-, Verkehrs-, Sicht- und Wetterverhältnissen angepasste Blickzuwendung zum Gerät bei gleichzeitig entsprechender Blickabwendung vom Verkehrsgeschehen erfolgt oder erforderlich ist.

Geräte im Sinne des Satzes 1 sind auch Geräte der Unterhaltungselektronik oder Geräte zur Ortsbestimmung, insbesondere Mobiltelefone oder Autotelefone, Berührungsbildschirme, tragbare Flachrechner, Navigationsgeräte, Fernseher oder Abspielgeräte mit Videofunktion oder Audiorekorder.

Nutzen Sie also während der Fahrt das Handy am Steuer und nehmen es dafür in die Hand, begehen Sie eine Ordnungswidrigkeit. Diese wird gemäß Bußgeldkatalog mit einer Geldbuße in Höhe von 100 Euro geahndet. Zusätzlich wird ein Punkt in Flensburg vermerkt. Kommt es wegen der Handynutzung zu einer Gefährdung oder Sachbeschädigung, muss der Handysünder zudem mit einem Fahrverbot von einem Monat rechnen.

Gut zu wissen: Grundsätzlich ist es erlaubt, beim Autofahren zu telefonieren. Dies ist allerdings nur der Fall, wenn Sie eine Freisprechanlage nutzen und das Handy bei laufendem Motor nicht in die Hand nehmen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (44 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Nutzung vom Handy am Steuer: Ist ein Einspruch möglich?
Loading...

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder